+43 732 652 128 0 info@strandl.eu

Anreise ins Disneyland Paris?

Mit den Zug tagsüber oder über Nacht fährt man in ca. 10 Stunden ab Österreich nach Paris bzw. zum Bahnhof Marne-la-Vallée-Chessy direkt beim Disneyland Paris.
Mit dem Flugzeug reist man in ca. 2 Stunden ab Österreich nach Paris und dem Disney Shuttle zum Disneyland Paris an.
Oder man fährt mit dem Auto in ca. 10 Stunden ab Österreich.
Von Paris kann man mit dem Zug, Disneyland Shuttle Bus oder wie wir mit dem Taxi um ca. 100€ ins Disneyland Paris fahren.

Was muss unbedingt ins Gepäck?

Wir mögen die kalte Jahreszeit im Disneyland, um Weihnachten ist es besonders magisch. Allerdings sollte an eine warme, wasserfeste Jacke, Haube, Handschuhe, Regenschutz (auch im Sommer) und bequeme, wasserfeste Schuhe (am besten zwei Paar, die Abwechslung tut den müden Füßen gut) gedacht werden. Unbedingt auch einen kleinen Rucksack für den Park mit Trinkflasche, Snacks und eventuell einem Buch (für Wartezeiten) mitnehmen.

Übernachten und Essen im Disneyland?

Wir haben schon in Disneyhotels und etwas außerhalb der Parks in Partnerhotels (bieten auch einen Shuttle ind die Parks an) übernachtet.
Disneyhotels bieten viele Vorteile wie schnelle Erreichbarkeit der Parks, die Magic Hour (eine Stunde vor allen anderen in die Parks), einen Shopping Service (Einkäufe in den Parks werden ins Hotel gebracht und können teilweise auf dieHotelrechnung gesetzt werden), Babysitter Service, Disney Charaktere im Hotel uvm. Die Disneyhotels sind aber auch meist teurer als die Hotels außerhalb. Die Disney Sequoia Lodge hat uns von  Preis-Leistung fbisher am meisten überzeugt. Sie ist zwar in die Jahre gekommen und einfach ausgestattet, aber gemütlich (zumindest im Winter mit dem Kamin und der Beleuchtung), bietet ein Pool und man ist zu Fuß schnell in den Parks. Wer mit dem Auto anreist (hier gibt es keinen Shuttle, zu große Entfernung zum Gehen), dem können wir auch die Davy Crocket Ranch empfehlen. Vor allem kann man sich hier auch selbst versorgen, Haustiere mitnehmen und viel rundherum erleben (Pool, Spielplatz, Mini Golf, Grillplatz…).

Halbpension in den Disneyhotels zahlt sich unserer Meinung nach preislich nicht wirklich aus. Wir haben daher meist am Weg in die Parks in der Disney Village gefrühstückt, hatten für den Tag Snacks im Rucksack mit und am Abend waren wir essen. Restaurants könnt ihr in der Disneyland App schon Monate vorher reservieren und auch jederzeit kostenfrei stornieren. Hier seht ihr auch Menüs und die Kosten. Leider sind viele davon All you can Eat Restaurants oder man muss ein mindestens zweigängiges Menü essen (auch die Kids) und die Preise sind eher hoch. Wir empfehlen die Restaurants in der Disney Village vor den Parks, zum Beispiel Starbucks fürs Frühstück und Vapiano fürs Abendessen. Wir haben Snacks beim Bahnhof Marne-la-Vallée-Chessy (Supermarkt und Bäckerei) – direkt neben der Disney Village – besorgt.

Was kostet der Aufenthalt im Disneyland Paris?

Die Kosten richten sich natürlich nach der Personenanzahl, der Übernachtung, Verpflegung und der Saison. Wir haben pro Nacht in der Hauptsaison (Weihnachten & Silvester 2022) in der Disney Sequoia Lodge zu Viert ohne Verpflegung ca. 700€ bezahlt, Eintritt in beide Parks inkludiert. Im Disneyland und Disney Village haben wir zu Viert etwa 200 € am Tag für Verpflegung und Shopping gebraucht. Die Eintrittspreise findet ihr hier.

Wie viele Tage sollten für die Parks eingeplant werden?

Wir empfehlen 2-4 Tage, optimal finden wir 3 Tage. Wir waren 2 halbe (An- und Anreisetag) und 2 ganze Tage im Disneyland Paris (3 Übernachtung und 4 Tage Parkeintritt in beide Parks) und haben es trotz High Season und ohne Kauf von Premiere Access geschafft uns alle Attraktionen, Shows und Paraden anzusehen. Auch in 2 Tagen, vor allem wenn nicht so viel los ist, schafft man gut das Wichtigste in beiden Parks. Am besten ihr speichert eure Favoriten in der Disneyland App ab.
Wir kennen Personen, die sich den Premiere Access für alle Attraktionen gekauft haben und in einem Tag von 9.30 bis 22.00 Uhr (Öffnungszeiten varieren je nach Saison) alles durchgezogen haben. Es kommt immer darauf an wie fit man zu Fuß ist, ob man sich auch Zeit zum Ansehen der schönen Details im Park, für Fotos mit den Disney Charakteren und zum Shoppen sowie gemütlich Essen gehen nehmen will oder nur die favorisierten Attraktionen einplant.

Wie lange stellt man sich bei den Attraktionen an?

Wir sind bei manchen Attraktionen sofort drangekommen und bei anderen gab es auch Wartezeiten von 95 Minuten. Bei Peter Pan haben wir eine Stunde gewartet, sonst so zwischen 10 und 30 Minuten. Bevor wir uns angestellt haben, haben wir noch die Toilette besucht und hatten für die Warteschlange Getränke, Snacks und Bücher im Rucksack. Die Wartezeit ist uns und den Kids aber nie so schlimm vorgekommen, da man sich in der Schlange immer bewegt und es auch viel zu sehen gibt.
Prinzipiell haben wir aber gemerkt, dass früh am Morgen (Magic Hour) oder am Abend (20-22 Uhr) am wenigsten los ist. Wie lange die Wartezeiten sind, sieht man in der Disneyland App und kann damit besser planen. Macht euch auch eine Favoritenliste was ihr unbedingt machen wollt.

Was ist der Premiere Access?

Es gibt den Disney Premiere Access Ultimate (findet ihr in der Disney App) mit dem ihr schnelleren Zugang zu allen Disney Premiere Access Attraktionen habt. Empfehlenswert wenn man zum Beispiel nur einen Tag Zeit hat und all die beliebten Attraktionen ohne Anstehen erleben will.  Oder den Disney Premiere One für einzelne Attraktionen. Wenn ihr bei einer Attraktion nicht warten wollt, könnt ihr direkt in der App bei der jeweiligen Attraktion für ein gewisses Zeitfenster einen Zutritt ohne Warten zwischen ca. 7 bis 15€ pro Person kaufen. Kann jedoch nur 3 mal pro Tag genutzt werden.

Walt Disney Studios oder Disneyland Park?

Die Walt Disney Studios widmen sich Disney, Pixar und Marvel. Im Disneyland Park gibt es 5 Themenbereiche, die alle vom großen „Kreisverkehr“ vor dem Disneyschloss abzweigen.
Beide Parks haben besondere Attraktionen und wenn möglich sollte man beide besuchen. Wer nur Zeit für einen hat, dem empfehlen wir den Disneyland Park, er ist größer, viel detailverliebter gestaltet, bietet mehr Attraktionen für die ganze Familie und die Paraden sind einfach wunderschön anzusehen.

Unsere liebsten Shows, Paraden, Attraktionen!

Im Disneyland Park können wir euch die Paraden empfehlen und die Show „The Lion King“. Die besten Achterbahnen bzw. wildesten Attraktionen sind „Star Wars Hyperspace Mountain“ und „Big Thunder Mountain“. Unsere Favoriten für die ganze Familie sind „Peter Pan“ (hier unbedingt früh anstellen oder die Magic Hour nutzen), „Phantom Manor“ (gruselig und richtig toll umgesetzt), „Mad Hatter‘s Tea Cups“ (die Tassen sind einfach ein Klassiker) und „Pirates of the Caribbean“(die Kids waren fasziniert wie echt die Piraten wirken).
In den Walt Disney Studios haben uns vor allem die Shows „Die Disney Junior Fabrik“ und „Micky und der Zauberer“ gefallen. Ein Erlebnis war auch das Treffen mit Olaf und die Animation Academy, wo wir einen Disney Charakter gezeichnet haben. Von den Attraktionen hat den Kids „Ratatouille: Das Abenteuer“ 🐀 am besten gefallen, da haben wir uns vorher noch den Film – spielt in Paris – angesehen. Clemens ist ein Achterbahn🎢-Fan daher war „Avengers Assemble: Flight Force“ genau seins. Mein Favorit ist „The Twilight Zone Tower of Terror“, weil es gruselig und richtig irre zugleich ist, wenn man über die Studios schaut und dann mit dem Lift nach unten saust. Ab 1,20 m kann man in den Studios mit allen Attraktionen fahren – wenn man sich traut.

Fotos mit den Disney Charakteren?

In der Disneyland App oder direkt in den Parks bekommt man Informationen, wo gerade ein Charakter ist. Auch hier stellt man sich an und kann dann Fotos mit dem Handy machen bzw. werden auch profesionelle Fotos von der ganzen Familie mit dem Disney Charakter gemacht. Ihr bekommt eine Karte mit Infos wo ihr überall die Fotos ansehen könnt (z.B. in eurem Disneyhotel). Das erste Foto (entweder digital oder ausgedruckt) kostet 15 €, jedes weitere 9 €. Das gilt auch für Fotos die bei einigen Attraktionen gemacht werden (kann man sich direkt beim Ausgang der Attraktionen ansehen). Es ist auch möglich einen Disney Photopass zu erwerben auf dem alle Fotos abgespeichert werden.

Ab welchem Alter empfehlt ihr das Disneyland Paris?

Grundsätzlich ist es toll wenn die Kids 1,20 m groß sind, dann können sie alle Attraktionen bis auf eine Achterbahn fahren. Es gibt aber auch viele Attraktionen für kleinere Kids. Für Babys und Kleinkinder – und auch die Eltern die diese dann tragen – ist das Anstellen (ohne Buggy und Kinderwagen) oft sehr mühsam. Wir würden das Disneyland Paris daher ab 5 – 6 Jahren empfehlen. Welche Attraktionen für welches Alter bzw. welche Größe empfohlen werden kann man in der Disneyland App nachlesen.

Disneyland Paris mit Baby & Kleinkind?

Natürlich gibt es auch einige Attraktionen für die Kleinen oder ein kleineres Geschwisterkind fährt mit, dann ist das Disneyland Paris aber auch gut für die Kleinsten ausgestattet. Babys können auf fast allen Toiletten gewickelt werden und in den Baby Care Centers (jeweils eines im Park und eines in den Studios) kann man Fläschchen wärmen und das Baby füttern. Hier gibt es auch Windeln und Babynahrung zu kaufen. Kinderwägen kann man bei den Eingängen des Parks und der Studios mieten. In den Restaurants gibt es überall Hochstühle und auch die Disney Hotels sind mit Babybetten und anderen Accessoires gut für die Kleinsten ausgestattet.
Am besten fanden wir den Baby bzw. Rider Switch, den wir selbst genutzt haben. Hier kann sich ein Elternteil bei der Attraktion anstellen, während das andere beim Kind wartet. Beim Aussteigen aus der Attraktion einfach das Servicepersonal nach dem Ticket fragen, dann darf der zweite Elternteil sofort fahren ohne sich erneut anzustellen.

Praktische Tipps!

Selfie Sticks sind im Park verboten.
Rucksäcke werden immer kontrolliert wie am Flughafen, mit kleineren Rucksäcken darf man meist an einer kürzeren Schlange anstellen bzw. verläuft die Kontrolle schneller.
Erste-Hilfe-Stellen gibt es jeweils eines im Park und eines in den Studios.
Auch Personen mit Beeinträchtigungen können das Disneyland Paris besuchen. Informationen dazu gibt es hier.

Viele weiteren Informationen findet ihr auf der Website oder in der Disneyland Paris App. Wenn ihr noch Fragen oder selbst Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare. 

Julia & Clemens

P.S. Für eure Reise ins Disneyland Paris haben wir eine eigene Reisepasshülle für die ganze Familie mit der Skyline von Paris.

Weitere Beiträge zu Reisen.

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis:  Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert