+43 732 652 128 0 info@strandl.eu

Thailand – Region Krabi mit Kindern

2012 haben wir uns in Thailand, der Region Krabi, am Railey Bay West, das Ja-Wort gegeben. Vorher waren wir schon einige Male in Thailand unterwegs und haben uns besonders in diese Region verliebt.  Die Mangroven, Höhlen, kleinen Inseln, das glasklare Meer und die Felsformationen, die aus dem Wasser ragen, sind landschaftlich einfach einmalig. Zu unserem zehnten Hochzeitstag sind wir erstmals mit unseren Kindern nach Thailand und möchten hier einige Erfahrungen mit euch teilen:

Flugverbindung

Wir haben direkt auf der Homepage von Eva Air unsere Flüge von Wien nach Krabi gebucht (optional kann man auch einen Stopover in Bangkok einlegen), auch den ca. einstündigen Inlandsflug von Bangkok nach Krabi (Bangkok Airways oder Thai Smile). Der Flug ab Wien direkt nach Bangkok mit Eva Air (kinderfreundlich mit Kindermenü, Baby Bett, Spielzeug, Board Entertainment für Kinder) dauert ca. 10 Stunden und war beide Male ein Nachtflug, optional fliegt auch Austrian Airlines. Durch die Nachtflüge war das Fliegen mit den Kids sehr unkompliziert, hier könnt ihr aber über unsere Erfahrungen zum Fliegen mit Kindern nachlesen.

Bei der Hinreise hatten wir einen längeren Aufenthalt in Bangkok, bei der Heimreise nur 3h, was ideal war, um aufs Klo zu gehen, sich etwas frisch vor dem Nachtflug nach Hause zu machen, eine Kleinigkeit zu essen und Erinnerungen zu shoppen. Hat man längere Wartezeiten kann man die Air Lounges des Weiterfluges – eventuell gegen Bezahlung, wenn ihr keine Vielflieger seid – nutzen. Wir durften die von Bangkok Airways beim Hinflug kostenlos nutzen. Hier kann man besser entspannen, bekommt etwas zu essen und zu trinken. Am Bangkoker Flughafen gibt es aber auch so genug zu entdeckten, hier sind alle großen Marken vertreten und er hat das Flair eines riesigen Shopping-Centers.

Reisegepäck

Wir sind nur mit Handgepäck – am besten sind Rucksäcke mit Regen/Spritzwasserschutz für die Reise innerhalb Thailands – gereist. In Thailand braucht man nicht viel und bekommt auch alles 24/7 z.B. im Seven Eleven vor Ort zu kaufen. In den meisten Unterkünften in Thailand bekommt man Duschgel, Shampoo und sogar Kamm und Zahnbürsten, bei den Ausflügen immer auch Schnorchel, Maske, Schwimmwesten, falls ihr noch etwas Gepäck sparen wollt. Am wichtigsten sind eure Pässe, Impfpässe (bezüglich Reiseimpfungen und aktuelle Einschränkungen/Sicherheit im Land hier informieren), Flugtickets und Bargeld (günstiger vor Ort umwechseln zu lassen) in unserer Multipass Reisepasshülle. Die eSIM (achtet darauf, ob diese für euer Handymodell geeignet ist) , die wir bereits zuhause gekauft und in Thailand aktiviert haben, hat uns immer bestes Internet und eine gute Verbindung nach Zuhause ermöglicht. Wir empfehlen außerdem praktische, dünne und schnelltrocknende Kleidung und einen Wetpack für eure Wertsachen. Denn ob Monsun (kurzer, heftiger Regenguss) oder der Einstieg ins Longtailboot, man wird hier oft nass. Daher eignen sich auch am besten Plastikschlappen und eventuell ein paar gute Schuhe sowie eine längere Hose für Wanderungen durchs Dickicht. Hier findet ihr unsere Handgepäckspackliste.

Reisezeit

Wir sind bisher immer außerhalb der Hauptreisezeit, in der Monsunzeit nach Thailand geflogen. Hier kann es schon mal wie aus Eimern schütten, allerdings meist nur kurz und es ist dafür auch immer bewölkt und nicht zu heiß, um Ausflüge zu machen. Es ist weniger los und meist auch um einiges günstiger. Die beste Zeit ist laut Einheimischen Beginn und Ende der Regenzeit, also im Juni und Oktober.

Reisen innerhalb des Landes

Vom Flughafen Krabi sind wir zu unserem ersten Hotel in Ao Nang mit dem Taxi gefahren. Am besten immer aktuelle Preise recherchieren und vor der Fahrt Preise vereinbaren. Die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aller Art ist aber sehr günstig und es zahlt sich nicht wirklich aus ein Auto oder Moped zu mieten, vor allem weil die Fahrweise in Thailand auch sehr stressig und ungewohnt ist. Viele Taxifahrer haben auch Kindersitze im Kofferraum. Innerhalb des Landes zu gebuchten Ausflügen, Restaurants etc. waren wir mit Taxis oder kleinen sicheren Minibussen, aber auch mit sehr abenteuerlichen Fahrzeugen wie Tuktuks und Songthaews unterwegs. Wenn ihr Wert auf Sicherheit sowie Gurt und Kindersitze legt, dann vorab immer das Transportmittel erfragen. Dasselbe gilt für den Transport am Wasser. Longtailboote und Fähren sind sicher weniger sicher als moderne Schnellboote, die meist neu und besser ausgestattet sind.

Unsere Reiseroute in der Region Krabi:

3 Nächte in Ao Nang (von hier sind wir mit dem Taxi vom Flughafen etwa eine Stunde unterwegs gewesen) – Holiday Inn Ao Nang (großes Familienzimmer mit zwei Zimmern und zwei Bädern, Terrasse mit Zugang zu den Pools, Kinderspielplatz und Kinderbetreuung, große Auswahl beim Frühstück, Strand über der Straße und nicht ideal zum Baden)

2 Nächte in Railay Bay (die Halbinsel erreicht man mit dem Longtailboot oder einem Schnellboot von Ao Nang) – Railay Bay Resort & Spa (Private Pool Villa mit eigenem kleinem Pool, 2 Doppelbetten in einem großen Raum, große Whirlwanne, Outdoordusche, nahe Meer & Pools, wunderschöne Kulisse und Strand)

4 Nächte auf Ko Phi Phi (die Insel erreicht man mit dem Schnellboot oder der Fähre von Railay Bay) – Viking Nature Resort (privater wunderschöner Strand zum Schnorcheln, sehr urige aber auch teils luxuriöse Baumhäuser, Abenteuerfeeling, 30 Minuten über Stock und Stein ins Zentrum oder per Longtailboot)

Tagesausflüge nach Railay Bay und Ko Phi Phi sind ab Krabi möglich, daher kann man auch in Ao Nang bleiben und Ausflüge buchen. Wir finden allerdings das Reisen innerhalb des Landes so unkompliziert und einfach, außerdem erlebt man die Halbinsel und Insel auch morgens und abends weniger touristisch, wenn man sich entschließt einige Nächte zu verbringen.

Aktivitäten:

in der Region Krabi (Ao Nang) am Festland:

  • Aonang Elephant Sanctuary: Auf Tuchfühlung mit den grauen Riesen. Hier haben wir sehr viel über Elefanten, ihre Lebensweise und den richtigen Umgang gelernt.
  • Kajaktour bei Ao Thalane: Ein wunderschönes Erlebnis mit dem Kajak durch die Mangroven zu rudern und dabei der Natur und den Lebewesen besonders nahe zu sein.
  • Zum Baden eignet sich das östliche Ende des wunderschönem, etwa 1 km langen Ao Nang Beach. Abends kann man rund um den Ao Nang Beach gut essen (z.B. The Last Fisherman Bar), einkaufen oder sich entlang der Soi Ao Nang 17 massieren lassen (z.B. Beach House Massage).
  • Der Besuch eines Nightmarkets, zum Beispiel dem Landmark Nightmarket (unser Favorit), dem Krabi Night Market oder dem Ao Nang Mosque Nightmarket ist Pflicht, um sich durch alle einheimischen Gerichte für wenig Geld durchzukosten.
  • Tempel in der Region: Tiger Cave Tempel (anstrengender Aufstieg und Achtung vor den Affen), Wat Bang Thong Temple in Ao Luek, Wat Kaew Temple in Krabi Town;
  • Weitere Sehenswürdigkeiten: Emerald Pool, Blue Pool, Krabi Hot Springs, Huay Toh Waterfall, Krabi Shell Cemetery.

auf der Halbinsel Railay Bay:

Auf der Halbinsel gibt es keine Autos und alles ist gut zu Fuß erreichbar. Railay West ist der wunderschöne Hauptstrand, an dem ihr ankommt, wenn ihr mit dem Longtailboot anreist. Er eignet sich zum Baden, Entspannen, Einkaufen und Essen gehen, denn hier startet auch die Railay Walking Street. Über die Walking Street führt ein Weg nach Railay East. Dieser Strand beherbergt viele Vögel, Affen und Mangroven und eignet sich nicht unbedingt zum Schwimmen. Allerdings findet man hier abends viele nette Bars, wo auch Muay Thai Kämpfe, Feuershows stattfinden und Musiker auftreten. Die Hauptattraktion von Railay East ist der Diamond Cave. Ein Holzsteg führt ins Innere der Höhle, die auch die Heimat vieler Fledermäuse ist. Von Railay East kommt man zum schönsten Strand, dem Phra Nang Beach im Süden. Hier findet man auch die berühmte Princess Cave. Mit ihren vielen Phallussymbolen soll sie Fruchtbarkeit bringen. Der letzte Strand, bei Ebbe von Railay West, mit dem Boot oder durch Klettern erreichbar, ist der Tonsai Beach.

Die Railay Bay 4 Insel Tour war für uns ein besonderes Erlebnis. Wir konnten schnorcheln, baden und auf einer Insel picknicken. Wir haben Tub Island, Ko Poda, Chicken Island und Phra Nang Cave besucht.

auf der Insel Ko Phi Phi:

  • Viewpoint 1, 2 (unser Favorit – hierzu braucht man allerdings einiges an Ausdauer), 3
  • Phi Phi Island Halbtagestour zum Entdecken, Baden und Schnorcheln am Maya Bay, Bamboo Island, Mosquito Island, Viking Cave und Monkey Beach;
  • Fire Shows in Hippies Bar & Restaurant, Carlitos Beach Bar
  • Restauranttipp: Anna´s Restaurant

Was kostet…

Hin und Rückflug von Wien nach Krabi: ca. 750 € für einen Erwachsenen

Eine Nacht zu viert im 4 Sterne Hotel mit Frühstück: ca. 100 €

Taxi von Krabi Flughafen nach Ao Nang (ca. 1 h Fahrt): ca. 30 €

Tom Yum Goong Suppe mit Reis, Shrimps Omlette und Getränk am Flughafen: ca. 10 € für eine Person

Gemischte Fruchtstücke am Landmark Nightmarket: ca. 1 € für einen Sack

Ein kleines Wasser am Landmark Nightmarket: ca. 0,5 € für einen Sack

Ein kleines Bier am Landmark Nightmarket: ca. 1,8 € für einen Sack

Essen zu Viert mit 4 Hauptspeisen und 4 Getränken im Restaurant: ca. 25 €

Thai Massage auf Railay Bay (1h): ca. 9 €

Railay Bay Four Island Luxury Long Tail Boat Halbtages Private Tour mit Picknick am Strand: ca. 180 € pro Boot

Fähre von Railay nach Koh Phi Phi (2h Fahrt): ca. 13 € für Erwachsene, ca. 10 € für Kinder von 3-11 Jahren

Schnellboot nach Koh Phi Phi (30 Min. Fahrt): ca. 35 € für Erwachsene, ca. 24 € für Kinder von 3-11 Jahren

Phi Phi Island Halbtagesboottour für 2 Erwachsene und 2 Kinder mit Früchten am Longtailboot: ca. 56 €


Wart ihr schon mal in der Region Krabi in Thailand unterwegs? Was waren eure Highlights?

Julia und Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

P.S.: Um unsere Urlaubserinnerungen festzuhalten nehmen wir unser wiederbefüllbares Buch mit dem Buchblock Reisebegleiter oder Weltenbummler mit auf unsere Reisen.  Für Kinder empfehlen wir das Reisetagebuch Kinder. Sehr nützlich für den Familienurlaub ist auch immer unsere Multipass Reisepasshülle für bis zu 6 Pässe in einer Hülle. Alle anderen Produkte rund um Reisen & Erleben findet ihr hier.

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung (Urlaube wurden jedoch selbstbezahlt, der Beitrag spiegelt die eigene Meinung wieder), Bildnachweis:  Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 − elf =