Muttertagsgeschenk 2020 – selbstgemachte und persönliche Ideen für Mama

Muttertagsgeschenk 2020 – selbstgemachte und persönliche Ideen für Mama

Was schenke ich zum Muttertag 2020?


Der Muttertag nach Wochen in Corona Isolation wird heuer etwas Besonderes. Es wird schön den engsten Familienkreis, wenn auch mit Distanz, wiederzusehen. Aber Achtung an alle Väter, heuer haben die Kinder nicht im Kindergarten oder in der Schule Muttertagsgeschenke gebastelt. Jetzt müssen die Papas ran. Wir haben uns Gedanken über tolle, gemeinsame Geschenke gemacht, die selbstgemacht und praktisch sind. Diese können auch perfekt von größeren Töchtern für ihre Mamas gemacht beziehungsweise verschenkt werden.
Wir haben für euch etwas Selbstgemachtes beziehungsweise selbst gekochtes für Mutti und zwei persönliche, personalisierbare Geschenkideen. Aber lest selbst was wir uns als Muttertagsgeschenk 2020 überlegt haben…

 

Löwenzahnhonig und Löwenzahnsirup


Für die vegane Version des Honigs braucht man kein Imker zu sein. Sondern nur ein Fleckchen Wiese mit viel Löwenzahn und etwas Geduld. Der Löwenzahnhonig ist richtig lecker und lässt sich als Süßungsmittel für Tee oder frische Früchte, aufs Brot oder als Sirup für erfrischende Kaltgetränke verwenden. Dazu einfach etwas Löwenzahnsirup wie Verdünngssaft verwenden. Zuerst mit ein wenig kochendem Wasser verrühren, dann mit kaltem Soda aufspritzen und mit Eiswürfel sowie Minze garnieren.

Verpackt in einem schönem Schraubglas oder einer Flasche mit selbst gestaltetem Etikett ist er ein tolles selbstgemachtes Geschenk zum Muttertag. Als schöne Ergänzungen zum Muttertagsgeschenk passen unser handgebundenes, personalisiertes Rezeptbuch „Meine süßen Seiten“ zum Aufschreiben der eigenen süßen Rezepte und unser Buchaufsteller „Klapp“, der als Assistent in der Küche Bücher, Tablet, Smartphone hält, aber auch als Unterlage zum Schreiben oder für den Laptop dient.

Du brauchst: 100 g Löwenzahnköpfe, 700 g Wasser, 2 Bio-Zitronen, 2 Bio-Orangen, 1 Vanilleschote, eventuell 1 Rosmarinzweig, 1 kg Rohrzucker, Topf (Thermomix), Sieb, Leinentuch, Safttrichter, Schraubgläser oder Flaschen.

Rezept: 100 g Löwenzahnköpfe pflücken und am besten auf einer Küchenrolle auflegen und vom Schmutz befreien oder sehr vorsichtig waschen. Die Köpfe im Wasser bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen (TM 10 Min./ 80 Grad / Linkslauf / Stufe 1). Wasser samt Löwenzähne in einem verschließbarem Behälter etwa 5 Stunden gekühlt lagern. Dann durch einen Sieb in einen Topf leeren, Köpfe auch noch einmal in einem Leinentuch auspressen. Den Sud mit 1 kg Rohrzucker sowie Mark einer Vanilleschote ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze kochen (TM / 90 Min. / Varoma /Stufe 2). Saft von 2 Zitronen und 2 Orangen (sowie wenn gewünscht den Rosmarinzweig) zugeben. Weitere 20 Minuten kochen (TM 20 Min. / Varoma / Stufe 2) und in die ausgekochten Gläser füllen (Rosmarinzweig entfernen.), auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Für den Sirup, also wenn ihr es dünnflüssiger wollt, einfach alles kürzer kochen, denn je länger der Sud kocht, desto dunkler, aromatischer und fester wird er.Übrigens galt der Löwenzahnhonig früher auch als Hausmittel. Wie uns Oma Strandl erzählt hat, wurde er gerne als Hustensaft eingesetzt.

Viel Freude beim Nachkochen des Löwenzahnhonigs und Sirups und einen wunderschönen Muttertag 2020.

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung und Verlinkungen, Bilder: Buchbinderei Strandl 

Corona Quarantäne: Regenbogen gegen Corona

Corona Quarantäne: Regenbogen gegen Corona

Regenbogen gegen Corona


Heute kommen wir zum vierten und damit letzten Teil unserer Blogreihe zur Corona Quarantäne. Im ersten Teil haben wir euch Beschäftigungsideen für Erwachsene präsentiert, der zweite Teil hat sich damit beschäftigt wie man Kinder am besten über das Virus aufklärt und im dritten Teil findet ihr Beschäftigungsideen für Kinder in der Zeit der Quarantäne. Mit dem letzten Teil wollen wir euch Mut machen durchzuhalten, auch wenn es an manchen Tagen schwer fällt. Dann malen oder basteln wir einfach einen farbenfrohen Regenbogen, um uns abzulenken und eine positive Message zu verbreiten.
Denn der Regenbogen hat sich als Symbol gegen die Coronakrise durchgesetzt. Er soll Hoffnung und Freude verbreiten. Die Idee, Regenbögen in der Corona-Krise zu malen beziehungsweise zu basteln, kommt aus Italien und Spanien. Dort haben die Kinder begonnen ihre Regenbögen an Fenster & Türen zu kleben, wo sie andere beim Vorbeigehen sehen können. Langsam setzt sich diese Symbolik auch hierzulande durch. Wir sind für euch kreativ geworden und zeigen euch vier Varianten des Regenbogens zum Nachmachen.

Der Regenbogen als Dekorationselement für Fenster, Eingangsbereich und Kinderzimmer


 

Strickliesel Regenbogen

Eine wunderschöne Dekoration fürs Kinderzimmer und bereits für Kinder im Volksschulalter umsetzbar ist unser „gestrickter“ Regenbogen. Du brauchst fünf bunte Wollknäuel, ein weißes Wollknäuel, eine Strickliesel (kann auch leicht selbst hergestellt werden), eine Häkelnadel, eine Gabel, eine Schere, Blumendraht und Heißkleber. Aus den fünf Wollfarben strickst du Kordeln (ca. 25cm lang). Die äußeren Kordeln des Regenbogens müssen dabei immer etwas länger sein, als die Kordeln die innerhalb liegen. Durch jede Kordel ziehst du dann einen Draht und formst sie zu einem Halbkreis. Damit die geformten Kordeln als gesamter Regenbogen zusammenhalten, haben wir sie punktuell mit Heißkleber zusammengeklebt. Aus der weißen Wolle fertigst du mit Hilfe einer Gabel sechs kleine Pompoms. Jeweils drei Wolken-Pompoms klebst du mit Heißkleber an das Ende des Regenbogens.

Regenbogen aus Salzteig

Eine wunderschöne Dekoration für Fenster oder Türen hat Damaris mit ihrer Tochter Lauren gemacht. Dafür brauchst du Mehl, Salz, Wasser, Nudelwalker, eventuell runde Ausstechformen und ein Messer zum Halbieren, einen Löffel, deinen Backofen, ein Backblech mit Backpapier, Wachsmalfarben, Schnüre, Heißkleber und einen Ast. Aus Salzteig haben Damaris und Lauren Halbkreise in verschiedenen Größen geformt und mit einem Löffel die innere Rundung des Regenbogens ausgestochen. Nachdem der Salzteig gebacken und ausgekühlt war, haben sie mit Wachsmalkreiden – es funktioniert aber auch wunderbar mit Aquarellfarben – Regenbögen gemalt. Diese Regenbogen aus Salzteig zieren nun aufgehängt auf Fäden in unterschiedlicher Höhe auf einem schönem Ast den Eingangsbereich der Wohnung.

Der Regenbogen als hoffnungsvolle Grußbotschaft zum Verschicken


 

Regenbogen Grußkarte

Die Regenbogen Grußkarten haben Lauren – der Tochter von Damaris – besonders viel Spaß gemacht zu malen. Du brauchst dafür Karten aus buntem Karton, Wattestäbchen, 2 Eisstäbchen, Kleber und Acrylfarben. Damaris hat 6-7 Wattestäbchen auf ein Eisstäbchen geklebt, anschließend ein zweites Eisstäbchen darauf geklebt und abgewartet, dass es gut festgeklebt ist, denn so verhindert man das Verrutschen während des Regenbogen ziehens. Acrylfarben nebeneinander tupfen so dass beim Eintauchen mit der selbst gebastelten Zeichenhilfe auf jedem Wattestäbchen eine andere Farbe ist. Schon kannst du bunte Regenbögen auf die Karte zeichnen. Die Grußkarten mit Regenbogen darauf kann man in der Quarantäne lieben Menschen schicken, um ihnen eine besondere Freude zu bereiten!

Regenbogen aus dem Kuvert

Den Regenbogen aus dem Kuvert hat Karolina für die Uroma gebastelt, um diese etwas aufzuheitern. Du brauchst dazu ein Kuvert, ein A3 Blatt, Farbstifte, eine Schere und Klebstoff. Zuerst musst du ein Kuvert falten oder vielleicht hast du auch eines zuhause. Auf einem A3 Blatt zeichnest du nun einen farbenfrohen Regenbogen, auf den du noch eine Botschaft schreiben kannst. Diesen Regenbogen schneidest du aus und klebst das einen Ende in das Kuvert. An das andere Ende klebst du eine selbst gezeichnete und ausgeschnittene Wolke, die von der Größe in dein Kuvert passt. Dann faltest du den Regenbogen in das Innere des Kuverts, so dass nur ein Stück der Wolke auf dem Kuvert schaut. Fertig ist der Regenbogen aus dem Kuvert zum Herausziehen. Wir haben das Kuvert auf unser Fotoalbum „Momentesammler“ geklebt.

Viel Freude beim Nachmachen unserer Regenbögen und bleibt gesund!

Julia & Damaris
mit Karolina, Josefina & Lauren

P.S.: Bei uns findest du online den Momentesammler, auf den wir den Regenbogen im Kuvert geklebt haben, unser Freundebuch und eine Zeichenmappe im Regenbogendesign.

 

Corona Quarantäne Teil 1: Beschäftigungsideen für Erwachsene
Corona Quarantäne Teil 2: Wie rede ich mit meinen Kindern über den Virus
Corona Quarantäne Teil 3: Beschäftigungsideen für Kinder

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels

Das Gewinnspiel startet am 24. März 2020 um 12 Uhr und endet am 01. Mai 2020 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein handgebundenes Freundebuch mit Personalisierung im Wert von € 39,- der Buchbinderei Strandl verlost. Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 02.05.2020 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht – auf Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine sowie automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich in Kooperation mit Damaris .

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung und Verlinkungen, Bilder: Buchbinderei Strandl & Damaris,Titelbild: Unsplash

Ein Blumenstrauß aus Papier zum Valentinstag

Ein Blumenstrauß aus Papier zum Valentinstag

Ewige (Papier-)Blumen zum Tag der Liebe


Kommenden Freitag, am 14. Februar 2020, feiern wir den Tag der Liebenden. Für die einen ist dieser Tag nur Geldmache, den anderen bedeutet es dagegen viel, verehrt und schön ausgeführt zu werden. Ein beliebter Brauch ist es Blumen zu schenken. Kein Wunder, dass der Valentinstag neben dem Muttertag in Österreich zu den umsatzstärksten Tagen des Blumenhandels gehört. Auch ich freue mich schon über die ersten Blumen des Jahres, die unseren Esstisch schmücken werden.
Am meisten habe ich mich jedoch über meinen ersten Strauß an meinem und Clemens ersten Valentinstag gefreut. Denn dieser Strauß Blumen waren etwas ganz Besonderes. Wie es sich für einen verliebten Buchbinder gehört, waren meine Blumen aus Papier. Ein ewig währender Liebesbeweis mit der Garantie nicht zu verwelken. Dieses DIY möchte ich bzw. wir euch nicht vorenthalten, denn Blumen kann man ja immer Verschenken, nicht nur zum Valentinstag. Und selbstgemacht sind sie am Schönsten und in diesem Fall auch am Nachhaltigsten.
So wird unser Blumenstrauß aus Papier zum Valentinstag gemacht:

Viel Spaß beim Basteln und einen schönen Valentinstag!

Julia Strandl
Buchbinderei Strandl

 

 

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildrechte: Buchbinderei Strandl