+43 732 652 128 0 info@strandl.eu

Labin: Unsere Top 5

von | Aug 3, 2022 | Reiseerlebnisse

Labin: Istriens farbenfrohes Bergdorf 

Die kleine Stadt Labin hat uns schon bei unserem ersten Besuch 2021 begeistert. Besonders der alte Teil der Stadt, der erhaben an der Ostküste Istriens liegt. Daher mussten wir die wunderschöne autofreie Altstadt mit ihren bunten Häuschen, hübschen Details und kleinen Gallerien heuer zum zweiten Mal besuchen. Den atemberaubenden Ausblick aufs Meer und zur Küstenstadt Rabac – zu dem Labin geographisch zählt – darf man sich nicht entgehen lassen. Genießen kann man diesen zum Beispiel von der Pizzeria Rumore, die uns mit ihrer außergewöhnlich leckeren Trüffel- oder Pistazienpizza überzeugt hat. Hier unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten für das farbenfrohe, am Berg gelegene, Kulturstädtchen Istriens:

 

2. Hauptstadttor & Stari Trg

Durch das Hauptstadttor des heiligen Florus, 2589 errichtete zählt es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Labins, betritt man die mittelalterliche Altstadt. Der steinerne Löwe Serenissime am Torbogen, ist ein Überbleibsel der venezianischen Herrschaft. Der Stari Trg ist der alte Hauptplatz von Labin mit dem Alten Theater und dem Uhrturm.

4. Volksmuseum der Stadt Labin

Untergebracht in einem rostfarbenem Barockpalast aus dem 18. Jahrhundert der adeligen Familie Battiala-Lazzarini, findet man das Volksmuseum der Stadt. Besonders beeindruckt hat uns und die Kids die Nachbildungen eines Stollens, der die Geschichte des  Bergbau von Steinkohle veranschaulicht.

 

 1. Altstadtplatz Titov Trg

In der Nähe des Hauptplatz Titov Trg findet man eine großen, öffentlichen Parkplatz (Ul. Svete Katarine 10, 52220, Labin – in der Saison am besten in der Früh dort sein, denn sonst kann auch der Parkplatz schon voll sein), um die Erkundungstour durch Labin zu starten. Direkt am Platz gibt es das Velo Kafe mit guten Cappuccino, sehr leckeren Torten, z.B. Raffaelo und Kinderbueno und unserer Meinung nach dem besten Eis der Umgebung.

3. Pfarrkirche Mariä Geburt

Ein weiteres Highlight des geschichtsträchtigem Platzes mit seinen steilen Treppen ist die Pfarrkirche Mariä Geburt. Sie wurde im Jahr 1336 auf den Überresten einer Kirche aus dem 11. Jahrhundert erbaut. Über dem Eingang befindet sich der Markuslöwe, ein Markenzeichen der venezianischen Zeit, und an der Barock-Fassade kann man die Skulptur des Senators Antonio Bollani entdecken. Im Innere der Kirche befinden sich zahlreiche Bilder unbekannter venezianischer Maler.

 

5. Blick vom Venezianischen Glockenturm des Heiligen Justus 

Der Venezianische Glockenturm steht im Ortskern von Labin und misst 35 m. Über etwas abenteuerliche Holztreppen geht es nach oben, wo man mit  einen wundervollen Blick über das Labiner Land bis zum Meer belohnt wird.

 

Wart ihr schon mal in Labin? Was ist euer Highlight? Wir freuen uns besonders über Restauranttipps für den nächsten Besuch des schönen istrischen Bergdorfs.

Julia und Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

 

 

Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung und Verlinkung. 

Blogheim.at Logo

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × fünf =