Dachstein Gletscher Erlebnis


Gerade einmal 20 Gebiete haben es weltweit geschafft, gleichzeitig zum UNESCO Weltnatur- und Weltkulturerbe ernannt zu werden, die Dachstein Region ist eines davon. Grund genug einen wunderschönen Herbsttag für einen Tagesausflug mit der Familie auf den Dachstein Gletscher zu nutzen. Auch wenn man dafür einiges bezahlt, es lohnt sich auf jedenfall. Man sollte allerdings das Bergwetter im Auge behalten, um auch eine perfekte Aussicht genießen zu können.

Wir hatten traumhaftes Wetter und daher einen atemberaubenden Blick. Trotzdem sollte man sich sehr warme Kleidung und auch gutes Schuhwerk mitnehmen. Für unsere 5-Jährige Tochter war es ein einmalige Erlebnis und sie konnte auch noch kostenlos auf den Dachstein. Die 2-Jährige hatte weniger davon und es war auch anstrengend für uns, da wir sie viel tragen mussten.

Alle Infos zum Wetter, den Preisen und Allgemein zum Dachstein Gletscher Erlebnis findet man hier.

Panoramagondel


Unsere Tochter hat es richtig formuliert: „Man merkt gar nicht, dass man plötzlich soweit oben ist.“  Denn mit der Panoramagondel geht es in zirka 6 Minuten mit 43km/h auf den Dachstein Gletscher. Wenn man Glück hat, weil man bei den ersten ist und ein wenig Mut dazu, kann man bei gutem Wetter auf dem Gondel „Balkon“ nach oben fahren. Ansonsten steht man leider etwas beengt in der verglasten Gondel, trotzdem ist gerade die Reise nach oben besonders beeindruckend, da man das Gefühl hat ganz nah auf den Dachstein hochzuklettern.

Die Gondelfahrt auf  den Dachstein Gletscher muss von Mai bis Ende September vorab online reserviert werden, teilweise sogar die Abfahrt. Wir mussten vom Parkplatz – da dieser sehr voll war – noch 10 Minuten bergauf gehen und uns dann anstellen. Da man genau einen Zeitpunkt für die Gondelfahrt reserviert, sollte man sehr pünktlich sein. Man kann keinen Buggy für Babys oder Kleinkinder mitnehmen. Wir empfehlen diesen Ausflug erst für Kinder ab 2 Jahren und am besten mit einem Tragerucksack. Das Warten auf die Gondel ist mit Kleinkindern auch etwas mühsam und es gibt keine Sitzplätze in der Gondel.

Hängebrücke


Die Dachstein Hängebrücke ist nichts für schwache Nerven. Sie ist Österreichs höchstgelegendste Hängebrücke und bei Wind kann es schon ganz wackelig werden, wenn man über 400 m Tiefe unter den Füßen schreitet.

Unsere Kinder sind tapfer über die Brücke gegangen, allerdings war es schon sehr windig und kalt. Wir haben uns aber in keinem Moment unsicher gefühlt. Denn die Hängebrücke hält Windstärken von bis zu 250 km/h stand und kann Belastungen von bis zu 750 Kilogramm pro Quadratmeter an Schneemassen tragen.

Treppe ins Nichts


Nach der Hängebrücke befindet sich gleich die „Treppe ins Nichts„. 14 schmale Stufen führen hinab auf ein Glaspodest in schwindelerregender Höhe. Wenn man die Treppe betritt, steht  man direkt in der Felswand 400m über dem Wandfuß.

Die Treppe ins Nichts ist wegen ihrer Einzigartigkeit natürlich ein beliebter Fotospot, weshalb viele Menschen anstehen und nur wenig Zeit bleibt, um das Gefühl der Freie zu genießen.

Eispalast


Der Dachstein Eispalast entführt einem in eine mystische Welt aus Eis und Schnee tief im Inneren des Dachstein Gletschers. Man wandert sechs Meter unter dem Eis entlang und bestaunt dabei verschiedene Eisskulpturen.

Im Eispalast war es sehr rutschig und für unsere Kinder schwierig zu gehen. Natürlich ist es toll, dass hier rundherum alles aus Eis ist. Die Skulpturen haben uns allerdings nicht so beeindruckt, da wir hier schon bessere gesehen haben.

 

Sky Walk


Der Dachstein Sky Walk gilt als eine der spektakulärsten Aussichtsplattformen der Alpen. Sie bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Hohen Tauern und bis nach Slowenien und Tschechien.

Der Sky Walk ist die einzige Attraktion die man am Dachstein Gletscher nicht extra bezahlen muss. Einige Strandkörbe laden zum Verweilen ein und die Kinder waren besonders vom sprechenden, großen Drachen begeistert.

 

Das Dachstein Gletscher Erlebnis dürft ihr euch nicht entgehen lassen, wenn ihr einmal in dieser Region seid. Wir waren wirklich beeindruckt von der atemberaubenden Aussicht!

Clemens und Julia Strandl
Buchbinderei Strandl

Besondere Erlebnisse halten wir am liebsten in unseren Reisetagebüchern fest.

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis:  Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.