Heiraten im Winter


Immer mehr Brautpaare entscheiden sich bewusst für das Heiraten im Winter. Winterhochzeiten bieten viele Vorzüge und lassen sich meist schneller planen, da mehr DienstleisterInnen und Locations zur Verfügung stehen, die im Sommer oft schon ausgebucht sind. Durch mystische, winterliche Aufnahmen, die man auf Pinterest und Instagram vermehrt sieht, wird die kalte Jahreszeit zum Trend. Und die eigene Hochzeit zu etwas Besonderem und Einzigartigem, wenn sich das weiße Kleid der Braut perfekt in die schneebedeckte Landschaft einfügt.

Immer mehr Brautpaare entscheiden sich für Hochzeitstermine ausserhalb der klassischen Hochzeitssaison. Heiraten im Winter – dass merke ich an meinen eigenen Buchungen – liegt immer mehr im Trend.“ – Sarah Konrad-Reiniger, Hochzeits-Planerin, -Rednerin, -Sängerin (Turteltauben Hochzeit & Feste)

Die Vorzüge von Winterhochzeiten


Der Hochzeitstermin

Wenn der Freundeskreis ins heiratswillige Alter kommt, kann man sich fast jedes Sommerwochende auf eine Hochzeit einstellen. Viele freuen sich da auf etwas Abwechslung durch eine Winterhochzeit. Diese sollte aber besser nicht in der stressigen Vorweihnachtszeit sondern besser im Jänner oder Februar stattfinden.

Die Location

Klassische Sommerlocations sind im Winter oft schlecht gebucht und können dadurch erschwinglicher sein. Winterlocations wie Berghütten mit Schneegarantie sollten jedoch früh genug gebucht werden.

Das Hochzeitsoutfit

Eine Braut im klassischem Brautkleid wird im Winter durch ein Cape zum Beispiel aus weißem Kunstfell, einen Schal oder eine Stola, lange Handschuhe und glitzernden Schmuck sowie ein kleines Diadem zur Eiskönigin. Auch weiße Moonboots sind ein toller Hingucker. Der Bräutigam trägt einen Anzug oder Smoking mit einem langen Mantel darüber. Wie wäre es dann noch mit einer Kutsche oder einem Schlitten gezogen von Huskeys vorzufahren. Wer fängt da nicht zum Träumen an?

Der Brautstrauß

Beim Brautstrauß ist darauf zu achten, dass nicht alle Blumen für die Kälte geeignet sind. Hier eignen sich Winterblumen. Wie wäre es mit weiße oder roten Rosen, Anemonen, Christrosen, Gerbera mit Wacholdergrün, Mistelzweig, Schleiergraut und Seidenkiefer? Eine besondere Note bekommt der Strauß mit Beeren, Baumwolle, Diestel , Tannenzapfen und Nüssen.

Die Dekoration, Papeterie & Gastgeschenke

Wenn es Frau Holle gut meint, dann ist der glitzernde Schnee alleine schon ein wunderschönes Dekoelement. In der Location selbst kann mit Kunstschnee und allem was die Natur gerade so hergibt, wie Holz, Tannenzweigen, Zapfen, Nüssen, Äpfeln usw. dekoriert werden. Kühle Farben wie elegante Blautöne, Weiß oder Grau in Form von Kerzen oder silber besprühten Ästen setzen wunderschöne Akzente. Oder man entscheidet sich für warme Brauntöne mit roten und goldenen Elementen für eine besonders gemütliche Stimmung. Diese Farbkombinationen können auch wunderschön in die Papeterie und in einem Gästebuch in weißer Seide oder rustikal aus Holz einfließen. Als Gastgeschenke eignen sich kleine Schneekugeln oder süß verpackte Schokolade.

Der Aperitif & das Dinner

Statt Sektempfang gibt es Punsch und Glühwein oder heiße Schokolade, die eingehüllt in warmen Decken in Kombination mit Schokospießen, Bratäpfeln oder Maronen genossen werden. Das Dinner bei knisterndem Kaminfeuer, zwischen Kerzenschein oder Lichterketten und romantischen Klängen kann im Winter ruhig etwas deftiger sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Wild oder Geflügel?

Mehr Inspirationen für Winterhochzeiten?
Einfach auf das Bild klicken:

Könntet ihr euch eine Winterhochzeit vorstellen oder habt ihr vielleicht sogar im Winter geheiratet?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

P.S.: Bei uns bekommt ihr Papeterie, Gästebuch, Fotoalben, Dekoration sowie Brautkleidrahmen.

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung

Konzept, Organisation & Freie Trauung: Turteltauben Hochzeit & Feste
// www.turteltaubenhochzeit.at // www.facebook.com/turteltaubenhochzeit // #turteltaubenhochzeit

Fotograf: Stefan Fuhrmann
// http://www.stefanfuhrmann.at/ // https://www.facebook.com/Fuhrmann.photo/ // #stefanfuhrmann

Dress in a box & Gästebuch: Buchbinderei Strandl
// www.strandl.eu // www.facebook.com/buchbinderclemensstrandl // #buchbinder_clemensstrandl

Brautkleid & Accessoires: Wedding Dresses
// www.wedding-dresses.at/ // /www.facebook.com/Wedding-Dresses-STEYR-208707902860232/ // #wedding_dresses_steyr
// Bräutigam-Ausstattung: Schanda
// www.facebook.com/schandamode/ // https://www.facebook.com/schandamode/ // #schanda_kirchdorf
Papeterie: Hochzeitsgrafik.at
// www.hochzeitsgrafik.at // www.facebook.com/hochzeitsgrafik // #hochzeitsgrafik.at
Eheringe & Armreif: Goldschmiedin Susanne Pichler-Hödl
// http://www.handstark.com/ // https://www.facebook.com/handstark/ // #susanne_pichler_hoedl
Floristik & Deko: Der Blumen und Geschenke Tempel
// http://www.blumentempel.at/ // www.facebook.com/GeschenkeTempel/ // #der.blumenundgeschenke.tempel
Candybar: Hard Candy Shop
// www.hardcandy.at/ // www.facebook.com/thehardcandyshop/ // #candybar_queen
Visagistin (Hair & Make up): Sabine Jonke
// http://www.sabinejonke.at/ // www.facebook.com/sabinejonkemakeupartist/ // #sabinejonke
Hochzeitskerze: Tekla Sand
// https://www.tekla-sand.com/ // https://www.facebook.com/TeklaSand/ // #teklasand
Headpiece & Ohrringe: Edita Rosenrot
// https://www.editarosenrot.com/ // www.facebook.com/editarosenrotaccessories/ //
#edita_rosenrot
Video: Generative 3
// https://www.generative3.at/
Platzteller & Besteck: Melanie Moser
// www.deko-creative4u.at/ // https://www.facebook.com/deko.Creative4u/ // #deko.creative4u
Location: Die Lederfabrik
// www.lederfabrik.at/ // https://www.facebook.com/lederfabrik.linz.veranstaltungszentrum
Models:
// Daniela & Julian / Hund: Akani //
https://www.facebook.com/hardcandyqueen
https://www.facebook.com/profile.php?id=100011346107878