Nikolaus Tradition in Österreich und anderen Ländern

Nikolaus Tradition in Österreich und anderen Ländern

Unsere eigene Nikolaus Tradition


Auf den Nikolaus freuen sich unsere Kinder jedes Jahr am meisten, denn Osterhase und Christkind können sie nicht sehen, aber der Nikolaus kommt jedes Jahr in Gestalt zu uns nach Hause. Die Aufregung steigt mit dem Klingeln an der Türe und dem Eintreten des bärtigen Mannes mit rotem Mantel und goldenem Stab. Gespannt wird gelauscht, was denn der Nikolaus zu erzählen hat. Auf eine kurze Geschichte aus dem Leben des heiligen Nikolaus folgen persönliche Worte aus dem großen, roten Nikolausbuch. Immer wieder sind unsere Mädchen erstaunt, was der Nikolaus alles über sie weiß und freuen sich über lobende Worte. Nach einem vorgetragenem Gedicht oder Lied der Kinder wird aus dem riesigen Jutesack ein Geschenk überreicht. Das bringt die Augen der Kinder zum Glitzern und macht den Tag jedes Jahr unvergesslich. In unserer eigenen Nikolaustradition gibt es keine strafenden Worte oder gar einen Krampus. In anderen Ländern und wahrscheinlich sogar hier in Österreich wird der 6. Dezember überall ein wenig anders gefeiert.

Am Nikolaustag dürfen die individuell handgefertigten und personalisierten Nikolo-Sackerl von felilu und unser Nikolausbuch mit Platz für die schönsten Erinnerungen nicht fehlen. Hier schreiben wir jedes Jahr unsere eigenen Geschichten, kleben Fotos der Kinder mit dem Nikolaus ein und heben den Brief auf, den wir für den Nikolaus zum Vorlesen verfasst haben. Aktuell könnt ihr auf unserer und der Instagramseite von felilu ein Nikolaus-Sackerl und handgemachtes, personalisiertes Nikolausbuch gewinnen. Die Gewinnspielbedingungen findet ihr am Ende des Beitrags.

Nikolaus Brauchtum in anderen Ländern


Am 6. Dezember kommt der Nikolaus und beschenkt Kinder in ganz Österreich. Oft wird er dabei vom Krampus begleitet. Aber nicht nur hierzulande gibt es die Nikolaustradition. Viele Länder haben ähnliche Bräuche die auf Nikolaus von Myra zurückgehen und unserem Nikolaus mehr oder weniger ähnlich sind. Wir haben in 6 Ländern Spannendes über die Nikolaustradition zusammengetragen:

  • In Deutschland ist es Brauch am Nikolaustag Stiefel vor die Haustüre zu stellen, damit der Nikolaus weiß, wo er die Geschenke hingeben soll. Manchmal klopft der Nikolaus auch an die Türe und kommt die Kinder persönlich besuchen. Hin und wieder wird er auch von in einer dunklen Kutte gekleideten Knecht Ruprecht begleitet. In Bremen gibt es das Sunnerklauslaufen, den Nikolauslauf, bei dem Kinder in Gruppen von Haus zu Haus laufen um ein Gedicht aufzusagen oder Lied zu singen und Geschenke dafür zu bekommen.
  • In den Niederlanden kommt der Nikolaus, beziehungsweise Sinterklaas, bereits Mitte November mit einem Schiff voller Geschenke an Land. Seine Ankunft, die sich jedes Jahr in einer anderen Stadt ereignet, wird live im Fernsehen übertragen. Einige Wochen lang tourt er dann zusammen mit dem “Zwarte Piet”, dem Schwarzen Peter, durch ganz Holland. Der schwarze Helfer in bunter Kleidung klettert durch die Schornsteine und liefert Päckchen ab, zumindest bei den artigen Kindern. Denn auch in den Niederlande führt der Nikolaus genau Buch über die Kinder. Die unartigen Kinder bekommen ein Stück Kohle. Gefeiert wird bereits am Abend des 5. Dezember und die Bescherung ist meist üppiger als an Weihnachten. Auch Erwachsene beschenken sich und feiern ein großes Familienfest. Bei der Überraschung steht nicht das eigentliche Geschenk im Mittelpunkt, sondern die phantasievolle und hübsche Verpackung sowie ein selbst verfasstes Spottgedicht über den Beschenkten.
  • In Luxemburg bringt Klees’chen die Geschenke am 6. Dezember, an dem die Kinder sogar schulfrei haben. Diese stellen schon einige Tage davor ihre Stiefel vor die Haustüre. Am Sonntag vor dem Nikolaustag begrüßen Dörfer und Städte Klees’chen ganz offiziell und in manchen Orten kommt dieser sogar per Boot und wird vom Bürgermeister begrüßt. In Luxemburg werden nicht nur die Kinder, sondern auch der Nikolaus beschenkt. Kinder bereiten einen Teller mit Keksen für den Nikolaus und Heu für seinen Esel vor.
  • Auch in Rumänien stellen Kinder am Abend des 5. Dezembers ihre Schuhe vor die Haustüre und warten darauf, dass Moş Nicolae, der ebenfalls auf Nikolaus von Myra zurückgeht, ihre Schuhe mit süßen Geschenken füllt. Falls sie unartig waren, steckt der Nikolaus eine Apfelbaum-Rute in den Schuh. Beginnt diese Rute bis Weihnachten zu blühen, vergibt Moş Nicolae den unartigen Kindern.
  • In den USA bringt Santa Claus mit seinem Schlitten und den Rentieren die Geschenke nicht am 6. Dezember, sondern zu Weihnachten. Aber geht Santa Claus eigentlich auf den Nikolaus zurück? Das ist oft nicht klar festzustellen. In einigen Städten hat Santa Claus seinen Ursprung definitiv in der Nikolaus-Tradition, denn niederländische Einwanderer haben den Brauch mit nach Nordamerika gebracht. Demnach ist Santa Claus mit Sinterklaas aus den Niederlanden verwandt, der wiederum auf Nikolaus von Myra zurückgeht. Kinder stellen für Santa Claus üblicherweise Milch und Cookies bereit, die hoffentlich am nächsten Tag aufgegessen sind.
  • Obwohl der Nikolaus von Myra aus der heutigen Türkei stammt, hat sich Demre, das damalige Myra, erst seit etwa 1950 zu einer Pilgerstadt entwickelt. Auch dort bringt der Nikolaus nicht am 6. Dezember die Geschenke, sondern erst an Silvester.

Wie feiert ihr den Nikolaustag?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: Buchbinderei Strandl & felilu (f6- The open factory)

 

 

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 23. Oktober 2020 um 09.00 Uhr und endet am 26. Oktober 2020 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland oder Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein handgemachtes, personalisiertes Nikolo-Sackerln von felilu und ein handgemachtes, personalisiertes Nikolausbuch der Buchbinderei Strandl verlost (siehe Beispielfoto der Produkte oben). Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 27.10.2020 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht – auf Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine sowie automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist felilu, Claudia Euler-Rolle, Geweygasse 1a/1/6 in 1190 Wien und die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Interview mit Spielwarenbesitzerin Klara – Was schenke ich meinem Kleinkind zum Geburststag?

Interview mit Spielwarenbesitzerin Klara – Was schenke ich meinem Kleinkind zum Geburststag?

Auf der Suche nach dem passenden Geschenk zum Kindergeburtstag…


Der Geburtstag unserer zwei Töchter naht und wie jedes Jahr der Gedanke:
Was schenkt man am besten?
Was sind sinnvolle Spielsachen für die Kleinen, von denen sie lange etwas haben?
Und wie viel Spielzeug braucht eigentlich ein Kind?

Da kam das Interview mit 2fach Mama und Spielwarenladenbesitzerin Klara genau recht!
Aber lest selbst und am Ende des Blogbeitrages gibt es auch etwas für euch zu gewinnen…

Interview mit Klara vom Spielwarenladen Wichtelkram in Mödling


Hallo Klara, bitte stell dich kurz vor und wie es dazu kam, dass du Besitzerin eines Spielwarenladens in Mödling bei Wien bist.

Eigentlich bin ich diplomierte Designerin und Malerin. In Deutschland bei Eltern aufgewachsen, die nicht nur meine Kreativität förderten, sondern auch schon früh Umweltbewusstsein schulten und für die 90er Jahre schon sehr fortschrittlich ökologisch lebten. Als ich vor knapp sieben Jahren zum ersten Mal Mutter geworden bin, wollte ich eben dieses Bewusstsein auch an meine Kinder weiter geben. Musste dabei aber feststellen, dass schadstofffreie Produkte und natürliche Spielzeuge für Kinder kein Selbstverständnis waren. Ich habe mir dazu viel Informationen angelesen, mich mit meiner Schwester, die Pädagogin ist, ausgetauscht, Produkte mühsam über Onlineshops und diverse Geschäfte zusammen gesucht und sogar ein Jahr in einem reformpädagogischen Zentrum mit Kindern gearbeitet. Als vor 3 Jahren das örtliche Fachgeschäft für Holzspielwaren wegen Pension schloss, kam mir zum ersten Mal der Gedanke, ein eigenes Spielwarengeschäft zu eröffnen, in dem ich all die Produkte anbieten würde, die ich mir über Jahre zusammen gesucht hatte. 

Von der Idee bis zur Ausführung ging es dann plötzlich ganz schnell und so habe ich vor 2,5 Jahren mein Geschäft “Wichtelkram” in der Kleinstadt Mödling, eine S-Bahnstation südlich von Wien eröffnet. Hier biete ich Spielzeuge und Produkte für Kinder von 0-10 Jahren unter dem Motto: Natürlich spielen-Kreativ wachsen an. Fast 70 % meiner Produkte sind nachhaltig, schadstofffrei, aus Biobaumwolle und größtenteils in Europa gefertigt. Ich biete Spielwaren und Artikel an, die die Kinder nicht nur beschäftigen, sondern ihre Kreativität anregen und so ihre Selbstständigkeit fördern. Dabei nutze ich viele reformpädagogische Materialien aus den Bereichen Montessori und Waldorf. Auch Bücher für Kinder wähle ich sehr bewusst aus, Sprach – und Wissensförderung ,aber auch ansprechende Illustrationen sind bei der Auswahl ausschlaggebend. Dabei schließt sich mein eigentlicher Beruf als Designerin nicht aus – auch Spielwaren und Produkte für Kinder gibt es in den unterschiedlichsten Designs, ich bin da recht wählerisch, neben funktionalen Aspekten muss die Optik der Spiele für mich auch immer stimmig sein, sonst nehme ich das Produkt nicht ins Programm auf. 

Welche Art von Spielzeug eignet sich für Kleinkinder?

Spielzeug für Kleinkinder sollte das Kind nicht nur bespielen, wie es viele Musikspielzeuge tun, die vor sich hin Tuten und Blinken und die Sinne des Kindes völlig blockieren! Spielzeuge für Kinder sollten das Kind zum Spielen und Entdecken anregen. Im zweiten Lebensjahr geht es meist erst einmal um die simple Erfahrung von Physik – wie groß ist etwas, wie rollt etwas, wie hört sich etwas an, dass aufeinander geschlagen wird, wie lang dauert es, ehe der Ball auf dem Fußboden aufschlägt,…Entsprechendes Spielzeug kann aufeinander aufbauen und dann für weitere Entwicklungsschritte genutzt werden. Ich mag Spielzeug nicht, dass nur einen Zweck oder eine Funktion bedient, sondern finde es sinnvoll Spielzeuge zu kombinieren, so dass das Kind damit wachsen kann. 

Hast du ein Lieblingsspielzeug, dass du zum Beispiel zum ersten Geburtstag empfiehlst und dass mit wächst?

Eines meiner Lieblingskombinationen zum ersten Geburtstag sind zum Beispiel der kleine Regenbogen und die Holzkugeln von Grimm’s. Das Holz ist unlasiert, die Kinder spüren die Holzmaserung, sie riechen das Holz und begreifen somit das Spielzeug ganzheitlich. Der Regenbogen kann zum Bauen und Stecken, Balancieren und Sortieren genutzt werden. Mit den Kugeln kann nicht nur gerollt werden, diese können zum Sortieren und zur Schulung von Feinmotorik genutzt werden, zum Balancieren auf dem Regenbogen und zum Hindurchrollen der einzelnen Bögen. Wenn die Kinder älter werden lässt sich durch Erweiterung dieser Spielzeuge auch eine Kugelbahn, ein Haus, ein Bauernhof etc. zaubern. Der Fantasie der Kinder sind da keine Grenzen gesetzt – man muss ihnen nur die Möglichkeit geben, diese zu entfalten. 

Wie viel Spielzeug braucht ein Kind?

Weniger ist mehr. Je weniger unruhig und je weniger Funktionen ein Spielzeug hat, desto freier kann ein Kind mit diesem wachsen. Viele Eltern glauben, weil das Spielzeug einmal nicht bespielt wird, dass es das Kind es als langweilig empfindet und kaufen gleich das Nächste. Das führt dazu das Kinder oft tausende Spielsachen haben, aber sehr schnell das Interesse an etwas verlieren, da sie wissen, der nächste Ersatz wird bald aufgefüllt.

Was kann man tun, damit ein Kind lange Freude an den Spielsachen hat?

Ich empfehle Spielzeuge kreiseln zu lassen: ein Regal für die Kinder einzurichten, in dem zum Beispiel in einem wöchentlichen Rhythmus Spielzeuge ausgetauscht werden. Kinder nehmen das angebotene Spielzeug dann wieder bewusster war und nutzen das eingeschränkte Angebot vielfältiger. So kommt es auch zu keiner Überreizung. Außerdem empfehle ich Spielsachen zu schenken, die auch den Erwachsenen Spaß machen. Wenn das Kind merkt, dass man sich zum Spielen mit ihm quält, hinterlässt dies immer ein ungutes Gefühl. Dabei gibt es wirklich viele Spiele, die für Erwachsene genauso attraktiv sind wie für Kinder oder fast meditativ sein können – daran wächst nicht nur das Kind, sondern auch die Eltern-Kind-Beziehung. 

 

Danke Klara für ein wirklich spannendes Interview zum Thema Spielzeug für Kleinkinder.
Und für euch gibt es Klaras Lieblingsspielzeug (sechsteiliges Regenbogen Bauspiel und die großen Regenbogenkugeln von Grimm’s) sowie eine handgemachte, personalisierte Meilensteine Box von uns für die schönsten Erinnerungen an die Kindheit zu gewinnen. Schaut dazu auf unsere Instagramseite und auf die von Wichtelkram.
Die Teilnahme- und Datenschutzbedingungen dazu findet ihr weiter unten. Viel Glück!

Die personalisierte, in drei Leinenfarben hangebundene „Meilensteine“ Box eignet sich für die Aufbewahrung der Kindheitserinnerungen, wie dem Erinnerungsbuch „Meilensteine“, Briefe an das Kind, Geburtstagskarten, Fotos von Kindergarten- und Schulstart, Medaillen und andere Erinnerungen von einem Jahr bis zur Volljährigkeit.

Regenbogen – Bauspiel – 6-Teilig für Kinder ab 1 Jahr – für kreatives Bauen und Entdecken aus Vollholz.
Große Holzkugeln für die Kleinen, ab 9 Monaten

Was ist das Lieblingsspielzeug eurer Kinder?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: @grimmswoodentoys (zur Verfügung gestellt von Klara – Wichtelkram)

 

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 11. September 2020 um 09.00 Uhr und endet am 13. September 2020 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein sechsteiliges Regenbogen Bauspiel von Grimm’s im Wert von € 24,95,- sowie große Regenbogenkugeln von Grimm´s im Wert von € 14,50,- von Wichtelkram und eine personalisierte Meilensteine Box im Wert von € 79,- der Buchbinderei Strandl verlost (siehe Foto der Produkte oben). Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 14.09.2020 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht – auf Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine sowie automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist Wichtelkram – Spielwarenladen und Waldorfshop, Hauptstraße 53, Mödling 2340, Austria und die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Ostergewinnspiel: Gewinne ein Osteroutfit mit Schleife oder Fliege

Ostergewinnspiel: Gewinne ein Osteroutfit mit Schleife oder Fliege

Der Osterhase kann kommen…


…denn in den süßen Outfits von Coucoufashion mit unseren personalisierten Haarschleifen und Fliegen aus Leder geht es ganz stylisch zur Osternestsuche und wir bekommen richtig Lust auf Frühling. Am Ende unserer Fotostrecke der Osteroutfits gibt es noch ein tolles Gewinnspiel für dich.

Ostergewinnspiel: Gewinne ein Osteroutfit inklusive Schleife bzw. Fliege für ein Mädchen oder einen Buben 


Gemeinsam mit Coucoufashion verlosen wir ein handgenähtes, wunderschönes Mädchen- oder Bubenoutfit im Wert von € 65,- und eine handgefertigte, personalisierte Haarschleife oder Fliege aus Leder von uns. Das Gewinnspiel findest du auf unserer sowie der Instagramseite von Coucoufashion. Die Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels findest du am Ende des Blogs. Wir drücken dir die Daumen!

P.S.: Falls du auf Nummer sicher für dein süßes Osteroutfit gehen willst, freuen wir uns wenn du bei uns oder Coucoufashion bestellst. Damit unterstützt du Handmadeshops in Familienhand aus Österreich!

Viel Glück beim Gewinnspiel!

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

 

 

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildrechte: Buchbinderei Strandl

 

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 31. März 2020 um 8.00 Uhr und endet am 03. April 2020 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein handgenähtes Mädchen- oder Bubenoutfit von Coucoufashion im Wert von € 65,- und eine handgemachte, personalisiserte Schleife oder Fliege aus Leder im Wert von € 19,- bzw. 24,- der Buchbinderei Strandl verlost. Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 04.04.2020 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht – auf Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine sowie automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist Coucoufashion, Jennifer Zittier, Kainachgasse 30, 1210 Wien, Österreich und die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.