Meilensteine: Deine Krabbelstubenzeit 2019-2020

Meilensteine: Deine Krabbelstubenzeit 2019-2020

Meilensteinmomente – Krabbelstubenzeit


Bevor ich selbst Kinder hatte, war die Krabbelstube für mich mit schlechten Emotionen verbunden. Zu meiner Kindheit gingen nur Kinder deren Eltern und Großeltern keine Zeit hatten in die Krabbelstube und man hat immer gehört: „Die armen Kleinen, so früh müssen sie schon in eine Betreuung.“
Heute ist es ganz normal geworden, dass viele Kinder bereits ab einem Jahr oder wie bei uns ab 1,5 Jahren fremdbetreut werden. Immer schwieriger ist es die Lebenskosten zu decken, wenn nur eine Person arbeitet. Die Großeltern arbeiten meist selbst noch, sind zu weit entfernt oder einfach nicht mehr gewillt, die Enkelkinder eine ganze Woche zu betreuen, da sie selbst ihre Pension genießen. Es nutzen aber auch viele Eltern die Möglichkeit der Fremdbetreuung, obwohl sie keine Notwendigkeit haben, denn die Kleinen können von der Krabbelstube auch in vielerlei Hinsicht profitieren.

Da ich und Clemens selbstständig sind und unsere Eltern noch arbeiten, haben wir uns bei beiden Töchtern für die Krabbelstube entschieden. Bei der ersten Tochter war der Kloß im Hals zu Beginn groß, aber da für sie selbst die Eingewöhnung in der Kinderkrippe so unproblematisch und bei mir plötzlich stressfreies Arbeiten möglich war, ging es mir sehr schnell gut mit der Entscheidung. Unsere Große durfte sogar 4 Jahre in die Krippe gehen, da es im Kindergarten keinen Platz gab. Sie erinnert sich noch heute, an die für sie schönste Zeit. In dieser kleinen Gemeinschaft von 10 Kindern mit 2 Betreuerinnen waren einfach so viele besondere Aktivitäten möglich. So konnte sie dabei sein, als aus den Puppen Schmetterlinge geschlüpft sind, sich mit Rasierschaum am ganzen Körper einreiben, die Maria in ihrem ersten Krippenspiel mimen, mit Fingerfarben große Gemälde malen, Lieder und Reime im Jahreskreis lernen und die Jahreszeiten mit allen Facetten und im Zuge vieler Feste kennenlernen.
Außer Frage war es daher, dass auch unsere Kleine in die Krabbelstube, zum Glück sogar zur selben Pädagogin und Helferin, gehen würde. Im April 2019 hat sie in der Krippe gestartet und Corona ist Schuld, dass sie leider sehr viele Dinge, die ihre Schwester erlebt hat, nicht erleben konnte und lange Zeit zuhause war. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum die Krabbelstubenzeit dieses Mal gefühlt viel zu schnell vergangen ist. Außerdem muss sie bereits einen Tag vor ihrem dritten Geburtstag in den Kindergarten wechseln, da ihr Platz für ein anderes Kind benötigt wird. Als Eltern denken wir, dass sie reif ist für den Wechsel und trotzdem ist es wieder ein emotionaler Meilensteinmoment der auf uns zukommt. Bereits am kommenden Montag beginnt für unsere Kleine die Kindergartenzeit.

Wie die Zeit vergeht:
Start und Ende deiner Krabbelstubenzeit
April 2019, Dezember 2019, September 2020

Heute am letzten Krabbelstubentag muss ich doch einige Tränen verdrücken, denn wir haben die Entscheidung für die Krabbelstube bei beiden Kindern nicht bereut, da sie wirklich eine wundervolle Zeit hatten. Natürlich ist das einer wirklich tollen Pädagogin und Helferin zu danken. Diese neuen Bezugspersonen haben sie von Anfang an mit so viel Liebe empfangen. Unsere Töchter hatten die Möglichkeit den Tagesablauf und die Regeln in einer Gruppe zu lernen, erste Freundschaften zu knüpfen, selbstständig zu werden und altersgerecht gefördert zu sein. Wir werden gemeinsam mit unseren Töchtern immer an die schöne Krabbelstubenzeit zurückdenken und die schönsten Erinnerungen haben einen Platz in unserem Meilensteine-Buch. Jetzt heißt es aber stark sein für heute, denn Abschiede fallen mir leider gar nicht leicht…aber ich blicke auch mit einem lachenden Auge dem Montag entgegen, an dem für unsere Kleine wieder ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

Wie habt ihr die Krabbelstubenzeit eurer Kinder empfunden? War die Trennung zu Beginn schwer? Fiel euch der Abschied auch so schwer?

Julia Strandl
Buchbinderei Strandl

P.S.: In unserem Shop findet ihr wunderschöne, handgemachte Produkte, wie unser personalisiertes Meilensteine Erinnerungsbuch oder die dazu passende Meilensteine Box, zum Festhalten der Erinnerungen.

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: Buchbinderei Strandl

 

Unsere Praktikantin im Sternenhimmel…

Unsere Praktikantin im Sternenhimmel…

Personalisiertes Geburtsposter “Sternenbild”


Unsere Praktikantin Theresa war bei uns im Sternenhimmel 😉 … zumindest was ihre grafische Tätigkeit bei uns betraf. Wir hoffen natürlich, dass sie sich in ihrem “Schulpraktikum” bei uns ebenso wohl gefühlt hat.
Neben vielen anderen Tätigkeiten war das größere Projekt der Entwurf und die Illustration von Sternenbildern. Wir wollten individuelle Geburtsposter für das Kinderzimmer, die außergewöhnlich aussehen, aber trotzdem zeitlos sind. Julia hatte dazu bereits eine genaue Vorstellung im Kopf: Hochwertiges Papier, gerissener Rand, glitzernde Effekte und Rahmung in Doppelglas. Theresa hat die Sternenbilder der Sternzeichen zuerst händisch skizziert und dann am Computer gezeichnet. Das persönliche Geburtsposter wird außerdem von uns immer mit dem Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Uhrzeit, Größe und Gewicht individualisiert. Da wir es in Handarbeit “reissen” und mit dem besonderen Glitzereffekt (Sternenstaub) versehen, ist jedes Poster ein Unikat. Es kann ungerahmt oder im wunderschönem weißen sowie silbernen Doppelglasrahmen bestellt werden. Ein besonderes Geschenk für jedes Kind und Eltern, da es sich einfach wunderschön an der Wand macht. Wir danken Theresa für das gemeinsame Projekt und hoffen, dass sie in der Zeit bei uns viel Neues gelernt hat. Und wir hoffen außerdem, dass euch unser “Sternenbild” genauso gut gefällt wie uns und freuen uns auf eure Bestellungen!

Alle Sternenbilder findet ihr übrigens hier: Personalisiertes Geburtsposter Sternenbild 

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: Buchbinderei Strandl

 

Interview mit Spielwarenbesitzerin Klara – Was schenke ich meinem Kleinkind zum Geburststag?

Interview mit Spielwarenbesitzerin Klara – Was schenke ich meinem Kleinkind zum Geburststag?

Auf der Suche nach dem passenden Geschenk zum Kindergeburtstag…


Der Geburtstag unserer zwei Töchter naht und wie jedes Jahr der Gedanke:
Was schenkt man am besten?
Was sind sinnvolle Spielsachen für die Kleinen, von denen sie lange etwas haben?
Und wie viel Spielzeug braucht eigentlich ein Kind?

Da kam das Interview mit 2fach Mama und Spielwarenladenbesitzerin Klara genau recht!
Aber lest selbst und am Ende des Blogbeitrages gibt es auch etwas für euch zu gewinnen…

Interview mit Klara vom Spielwarenladen Wichtelkram in Mödling


Hallo Klara, bitte stell dich kurz vor und wie es dazu kam, dass du Besitzerin eines Spielwarenladens in Mödling bei Wien bist.

Eigentlich bin ich diplomierte Designerin und Malerin. In Deutschland bei Eltern aufgewachsen, die nicht nur meine Kreativität förderten, sondern auch schon früh Umweltbewusstsein schulten und für die 90er Jahre schon sehr fortschrittlich ökologisch lebten. Als ich vor knapp sieben Jahren zum ersten Mal Mutter geworden bin, wollte ich eben dieses Bewusstsein auch an meine Kinder weiter geben. Musste dabei aber feststellen, dass schadstofffreie Produkte und natürliche Spielzeuge für Kinder kein Selbstverständnis waren. Ich habe mir dazu viel Informationen angelesen, mich mit meiner Schwester, die Pädagogin ist, ausgetauscht, Produkte mühsam über Onlineshops und diverse Geschäfte zusammen gesucht und sogar ein Jahr in einem reformpädagogischen Zentrum mit Kindern gearbeitet. Als vor 3 Jahren das örtliche Fachgeschäft für Holzspielwaren wegen Pension schloss, kam mir zum ersten Mal der Gedanke, ein eigenes Spielwarengeschäft zu eröffnen, in dem ich all die Produkte anbieten würde, die ich mir über Jahre zusammen gesucht hatte. 

Von der Idee bis zur Ausführung ging es dann plötzlich ganz schnell und so habe ich vor 2,5 Jahren mein Geschäft “Wichtelkram” in der Kleinstadt Mödling, eine S-Bahnstation südlich von Wien eröffnet. Hier biete ich Spielzeuge und Produkte für Kinder von 0-10 Jahren unter dem Motto: Natürlich spielen-Kreativ wachsen an. Fast 70 % meiner Produkte sind nachhaltig, schadstofffrei, aus Biobaumwolle und größtenteils in Europa gefertigt. Ich biete Spielwaren und Artikel an, die die Kinder nicht nur beschäftigen, sondern ihre Kreativität anregen und so ihre Selbstständigkeit fördern. Dabei nutze ich viele reformpädagogische Materialien aus den Bereichen Montessori und Waldorf. Auch Bücher für Kinder wähle ich sehr bewusst aus, Sprach – und Wissensförderung ,aber auch ansprechende Illustrationen sind bei der Auswahl ausschlaggebend. Dabei schließt sich mein eigentlicher Beruf als Designerin nicht aus – auch Spielwaren und Produkte für Kinder gibt es in den unterschiedlichsten Designs, ich bin da recht wählerisch, neben funktionalen Aspekten muss die Optik der Spiele für mich auch immer stimmig sein, sonst nehme ich das Produkt nicht ins Programm auf. 

Welche Art von Spielzeug eignet sich für Kleinkinder?

Spielzeug für Kleinkinder sollte das Kind nicht nur bespielen, wie es viele Musikspielzeuge tun, die vor sich hin Tuten und Blinken und die Sinne des Kindes völlig blockieren! Spielzeuge für Kinder sollten das Kind zum Spielen und Entdecken anregen. Im zweiten Lebensjahr geht es meist erst einmal um die simple Erfahrung von Physik – wie groß ist etwas, wie rollt etwas, wie hört sich etwas an, dass aufeinander geschlagen wird, wie lang dauert es, ehe der Ball auf dem Fußboden aufschlägt,…Entsprechendes Spielzeug kann aufeinander aufbauen und dann für weitere Entwicklungsschritte genutzt werden. Ich mag Spielzeug nicht, dass nur einen Zweck oder eine Funktion bedient, sondern finde es sinnvoll Spielzeuge zu kombinieren, so dass das Kind damit wachsen kann. 

Hast du ein Lieblingsspielzeug, dass du zum Beispiel zum ersten Geburtstag empfiehlst und dass mit wächst?

Eines meiner Lieblingskombinationen zum ersten Geburtstag sind zum Beispiel der kleine Regenbogen und die Holzkugeln von Grimm’s. Das Holz ist unlasiert, die Kinder spüren die Holzmaserung, sie riechen das Holz und begreifen somit das Spielzeug ganzheitlich. Der Regenbogen kann zum Bauen und Stecken, Balancieren und Sortieren genutzt werden. Mit den Kugeln kann nicht nur gerollt werden, diese können zum Sortieren und zur Schulung von Feinmotorik genutzt werden, zum Balancieren auf dem Regenbogen und zum Hindurchrollen der einzelnen Bögen. Wenn die Kinder älter werden lässt sich durch Erweiterung dieser Spielzeuge auch eine Kugelbahn, ein Haus, ein Bauernhof etc. zaubern. Der Fantasie der Kinder sind da keine Grenzen gesetzt – man muss ihnen nur die Möglichkeit geben, diese zu entfalten. 

Wie viel Spielzeug braucht ein Kind?

Weniger ist mehr. Je weniger unruhig und je weniger Funktionen ein Spielzeug hat, desto freier kann ein Kind mit diesem wachsen. Viele Eltern glauben, weil das Spielzeug einmal nicht bespielt wird, dass es das Kind es als langweilig empfindet und kaufen gleich das Nächste. Das führt dazu das Kinder oft tausende Spielsachen haben, aber sehr schnell das Interesse an etwas verlieren, da sie wissen, der nächste Ersatz wird bald aufgefüllt.

Was kann man tun, damit ein Kind lange Freude an den Spielsachen hat?

Ich empfehle Spielzeuge kreiseln zu lassen: ein Regal für die Kinder einzurichten, in dem zum Beispiel in einem wöchentlichen Rhythmus Spielzeuge ausgetauscht werden. Kinder nehmen das angebotene Spielzeug dann wieder bewusster war und nutzen das eingeschränkte Angebot vielfältiger. So kommt es auch zu keiner Überreizung. Außerdem empfehle ich Spielsachen zu schenken, die auch den Erwachsenen Spaß machen. Wenn das Kind merkt, dass man sich zum Spielen mit ihm quält, hinterlässt dies immer ein ungutes Gefühl. Dabei gibt es wirklich viele Spiele, die für Erwachsene genauso attraktiv sind wie für Kinder oder fast meditativ sein können – daran wächst nicht nur das Kind, sondern auch die Eltern-Kind-Beziehung. 

 

Danke Klara für ein wirklich spannendes Interview zum Thema Spielzeug für Kleinkinder.
Und für euch gibt es Klaras Lieblingsspielzeug (sechsteiliges Regenbogen Bauspiel und die großen Regenbogenkugeln von Grimm’s) sowie eine handgemachte, personalisierte Meilensteine Box von uns für die schönsten Erinnerungen an die Kindheit zu gewinnen. Schaut dazu auf unsere Instagramseite und auf die von Wichtelkram.
Die Teilnahme- und Datenschutzbedingungen dazu findet ihr weiter unten. Viel Glück!

Die personalisierte, in drei Leinenfarben hangebundene „Meilensteine“ Box eignet sich für die Aufbewahrung der Kindheitserinnerungen, wie dem Erinnerungsbuch „Meilensteine“, Briefe an das Kind, Geburtstagskarten, Fotos von Kindergarten- und Schulstart, Medaillen und andere Erinnerungen von einem Jahr bis zur Volljährigkeit.

Regenbogen – Bauspiel – 6-Teilig für Kinder ab 1 Jahr – für kreatives Bauen und Entdecken aus Vollholz.
Große Holzkugeln für die Kleinen, ab 9 Monaten

Was ist das Lieblingsspielzeug eurer Kinder?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: @grimmswoodentoys (zur Verfügung gestellt von Klara – Wichtelkram)

 

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 11. September 2020 um 09.00 Uhr und endet am 13. September 2020 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein sechsteiliges Regenbogen Bauspiel von Grimm’s im Wert von € 24,95,- sowie große Regenbogenkugeln von Grimm´s im Wert von € 14,50,- von Wichtelkram und eine personalisierte Meilensteine Box im Wert von € 79,- der Buchbinderei Strandl verlost (siehe Foto der Produkte oben). Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 14.09.2020 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht – auf Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine sowie automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist Wichtelkram – Spielwarenladen und Waldorfshop, Hauptstraße 53, Mödling 2340, Austria und die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Piran – Venedig von Slowenien

Piran – Venedig von Slowenien

Warum gilt Piran als Venedig von Slowenien?


Piran wird nicht umsonst Venedig von Slowenien genannt, zwar gibt es keine Kanäle, doch ist das Städtchen als Halbinsel von Meer umgeben und es erinnern die schmalen Gassen mit den eng aneinandergereihten Häusern an die italienische Stadt. Die alte Küstenstadt mit den Überresten der mittelalterlichen Ringmauer ist als kulturhistorisches Denkmal geschützt. Für uns ist die malerische mittelalterliche Küstenstadt die schönste an Sloweniens Küste. Und auch mit Kindern gibt es hier viel zu entdecken.

Vom Parkhaus Fornače direkt zum Stadtzentrum, dem lebendigen Tartini Platz


Geparkt haben wir oberhalb der Stadt im Parkhaus Fornače und dann ging es geradewegs am Meer entlang bis zum Hafen. Am Tartini-Platz haben wir auf einer der Bänke mit Blick auf das Denkmal ausgiebig unser mitgebrachtes Frühstück verzehrt und das morgendliche Treiben beobachtet. Die Kinder konnten sich am Platz gleich ein wenig austoben. Bis zu Beginn des 19. Jh. befand sich hier übrigens noch ein kleiner Fischereihafen, der von den Venezianern mit Sand zugeschüttet wurde, um eine große Marktfläche zu erschaffen, um die herum auch alle wichtigen Gemeindeinstitutionen erbaut wurden. Der Platz wurde nach dem berühmten Einwohner von Piran, dem Violinisten und Komponisten Giuseppe Tartini benannt (1692-1770). Wie dieser Platz als Fischerhafen ausgesehen hat, haben wir dann anschließend auf einem Bild im Muschelmuseum sehen können.

Die magische Welt der Muscheln und Schnecken


Erster Stop nach dem Frühstück war für uns nämlich das Muschel-Museum (Magical World of Shells Museum) . Ein sehr kleines, aber außergewöhnliches Museum, denn hier gibt es Muscheln und Schnecken aus der ganzen Welt sowohl aus Süß-als auch Salzwasser zu entdecken. Der Museumsbetreiber hat viele tolle Geschichten parat und für Kinder gibt es auch einige Muscheln zum Angreifen und durch eine Lupe genauer zu Betrachten. Hier haben wir bestimmt eine Stunde verbracht.

Wir tauchen ab in Sloweniens Unterwasserwelt


Ein Stück weiter ist dann das ebenfalls kleine aber auch sehr schöne Aquarium. Die Besonderheit der Aquariums von Piran ist, dass hier fast nur einheimische Fischarten aus dem Mittelmeer vor Slowenien zu sehen sind. Hier haben wir zum Beispiel die gigantische Seespinne und schwebende Quallen bewundert. Gerade für unsere Kleine (2,5) war es beeindruckend und eine gute Möglichkeit der Mittagshitze im klimatisierten Aquarium zu entkommen und eine Toilettenpause zu machen.

Der atemberaubendste Blick über das Meer von der Kathedrale St. Georg


Nach etwa 30 Minuten im Aquarium sind wir an den Stränden entlang vorbei am Leuchtturm – wo man ganz in der Nähe des Naturdenkmals Kap Madona steht – zur Rückseite von Piran gegangen. Hier findet man am Weg viele nette Plätzchen für ein kühles Getränk oder Eis sowie ein Mittagessen bevor es bergauf Richtung Kathedrale St. Georg geht. Die Kirche steht auf einer Klippe nur wenige Meter vom Meer entfernt. Hier hat man einen atemberaubenden Blick über das Meer und den Tartini Platz von oben. Der 46 Meter hohe Kirchturm der St. George’s Cathedral – wie die Kirche auf Englisch heißt – kann bestiegen werden und bietet einen noch spektakuläreren Blick bis nach Italien. In nur wenigen Minuten kommt man auf der Vorderseite hinab direkt zurück auf den Tartini Platz, wo wir am Morgen gestartet sind.

Der beste Blick auf die Halbinsel Piran von der alten Stadtmauer


Der große erhaltene Teil des Stadtmauer – Town Walls genannt- ist vom Tartini-Platz in etwa 10 Minuten zu erreichen. Der Spaziergang auf der alten Stadtmauer samt Wachtürmen ist etwas, dass man sich hier ebenfalls nicht entgehen lassen sollte. Von hier oben hat man einen fantastischen Panoramablick über die Halbinsel, die man aus dieser Perspektive erst so richtig wahrnimmt. Wir haben die Stadtmauer bereits im letzten Jahr besichtigt und sind direkt mit dem Auto hinauf gefahren und hatten Glück in der Nähe einen Parkplatz zu finden.

Top Sehenswürdigkeiten in Piran


Obwohl wir wie bereits schon das zweite Mal in Piran waren, haben wir immer noch nicht alles gesehen. Zu den Top Sehenswürdigkeiten zählen noch das Maritime Museum sowie das Minoritenkloster des Hl. Franziskus, die wir uns unbedingt bei unserem nächsten Besuch in der wunderschönen slowenischen Küstenstadt Piran ansehen wollen. Wir sind auch gespannt auf eure liebsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps!

Ward ihr schon einmal in Piran? Was ist eure liebste Sehenswürdigkeit der Stadt oder euer Geheimtipp?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bilder: Buchbinderei Strandl

 

Tipps für den Urlaub der Kinder alleine mit den Großeltern

Tipps für den Urlaub der Kinder alleine mit den Großeltern

Ab welchem Alter und warum reisen Kinder alleine mit Oma und Opa?


Unsere Mädels fahren beide seit sie etwa ein Jahr alt sind mit den Großeltern in den Urlaub. Es gibt viele Gründe, warum man Kinder mit Oma und Opa oder anderen Verwandten allein Urlaub machen lässt. Erstens freuen sich sowohl die Großeltern, als auch die Enkelkinder auf die intensive gemeinsam Zeit, zweitens kann man als Eltern wieder einmal Paarzeit verbringen und drittens ist es auch eine Option um längere Ferienzeiten, an denen man selbst arbeiten muss, zu überbrücken. Voraussetzung für einen solchen “Generationenurlaub” ist natürlich, dass auch die Großeltern im Alltag die Kinder oft sehen und betreuen, also bereits eine gute Vetrauensbasis gegeben ist und die Großeltern sich körperlich sowie mental fit genug fühlen, um alleine einige Zeit Verantwortung für die Kinder zu übernehmen.

Wohin sollten Kinder mit den Großeltern in den Urlaub fahren?


Ist es der erste Urlaub des Kindes alleine mit Oma und Opa, dann ist es sinnvoll mit einem kurzen Urlaub in der Nähe des Wohnortes der Eltern zu starten. Viele Familienhotels in Österreich bieten auch extra Packages für Urlaub mit Oma und Opa an und es gibt häufig eine Kinderbetreuung im Haus, welche die Großeltern stundenweise entlasten kann. Bei der Wahl des Urlaubsortes sollte überlegt werden, was sowohl die Erwachsenen, als auch die Kinder gerne machen und ob Urlaub in den Bergen, am See, in einer Stadt oder vielleicht sogar am Meer die beste Möglichkeit ist. Wir lassen unsere Kinder mit den Großeltern auch in die umliegenden Nachbarländer, zum Beispiel nach Deutschland, Italien, Slowenien und Kroatien fahren. Überall dorthin, wo man im Notfall mit dem Auto in einigen Stunden vor Ort ist. Allerdings müssen bei einer Reise ins Ausland einige wichtige Dokumente mitgeführt werden.

Was sollte sonst vor dem gemeinsamen Urlaub unbedingt noch geklärt werden?


Alle Eltern kennen es: Bei den Großeltern ist alles ein bisschen weniger streng und konsequent. Es gibt mehr zum Naschen und häufigeres Fernsehen. Im Urlaub mit den Großeltern wird es also auch etwas lockerer ablaufen. Deshalb sollten Eltern und Großeltern genau klären, was in Ordnung ist und was überhaupt nicht geht, wie zum Beispiel tägliches Aufbleiben bis Mitternacht oder drei Eis pro Tag. Dennoch sollten Eltern nicht von den Großeltern verlangen, dass sie alles genauso machen, wie sie selbst. Immerhin ist es ja auch eine Besonderheit des Urlaubs mit Oma und Opa wenn diese bei manchen Dingen ein Auge zudrücken und die Kinder besonders verwöhnen. Außerdem sollten feste Rituale, Vorlieben und Abneigungen der Kinder besprochen werden. Gewisse Routinen können helfen, um im Urlaub ohne Eltern besser zurecht zu kommen und auch Trost bei Heimweh spenden.

 

 

 

Was sollten Oma und Opa für die Enkelkinder unbedingt mitnehmen?


Neben dem Koffer und allen notwendigen Dingen wie Kleidung, Pflegeprodukten und Schuhe, darf nicht auf persönliche und mit Ritualen verbundene Sachen des Kindes vergessen werden: Die Sanduhr zum Zähneputzen, das Lieblingsbuch zum abendlichen Vorlesen oder das Kuscheltier und der Schnuller zum Einschlafen. Eine Reiseapotheke darf natürlich auch nicht fehlen. In unsere praktische Mutterkindpasshülle kommen außerdem alle Mutterkindpässe, Impfpässe, Versicherungskarten sowie ein Mund-Nasen-Schutz in Kindergröße für einen eventuellen Arztbesuch. Auf dem Notizzettel, der sich ebenfalls in der Mutterkindpasshülle befindet, werden alle wichtigen Informationen und Telefonnummern (z.B. Blutgruppe, Allergien und Vorerkrankungen der Enkelkinder sowie Namen und Telefonnummer des Kinderarztes) notiert. Kinder benötigen seit 2012 einen eigenen Kinderreisepass, der bis zum zwölften Lebensjahr gültig ist. Danach brauchen Jugendliche einen herkömmlichen Reisepass beziehungsweise Personalausweis. Aktuelle Reisepässe der Kinder, Kopien unserer Pässe sowie der Geburtsurkunden der Kinder und die Vollmacht für die Großeltern hängen wir in unsere Reisepasshülle für die ganze Familie ein.

Wofür ist eine Vollmacht der Eltern notwendig?


In vielen Ländern kann es zu Einreiseproblemen kommen, wenn die Großeltern nicht eine Vollmacht der Eltern mitführen, dass sie das Einverständnis der Eltern für den gemeinsamen Urlaub haben und ihnen für diese Zeit die Verantwortung übertragen wurde. Manche Länder, zum Beispiel Griechenland, verlange sogar eine beglaubigte Vollmacht (Information dafür über das Aussenministerium länderspezifisch einholen). Beglaubigungen können beim Notar oder bei Bezirksgerichten eingeholt werden und kosten etwa zwischen 35 und 50 Euro. Außerdem ist es sinnvoll die Einverständniserklärung zumindest in Englisch oder sogar in der Landessprache mitzuführen. Der ÖAMTC bietet hier eine tolle Vorlage und Vollmachten in allen möglichen Sprachen. Eine Kopie der Geburtsurkunde der reisenden Kinder sowie des Reisepasses oder Personalausweises der unterzeichnenden Eltern muss zur Vollmacht beigelegt werden. All diese Zettel falten wir und hängen sie zu den Pässen der Kinder in die Reisepasshülle ein.
Übrigens wird in manchen Ländern auch eine Vollmacht (des anderen Elternteils) verlangt, wenn nur ein Elternteil allein mit den Kindern verreist. Ist die Unterschrift nicht vorhanden, empfiehlt der ÖAMTC, den gerichtlichen Obsorgebescheid mitzunehmen. Zusätzlich zur Vollmacht kann es noch hilfreich sein, eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes sowie des Reisepasses des/der nicht mitreisenden Obsorgeberechtigten beizulegen!

 

 

 

Diese Dokumente müssen mit:


 

 

 

Mutterkindpasshülle (handgemacht, abwischbar, personalisierbar, auch für Deutschland) für

  • Mutterkindpass,
  • Impfpass,
  • Versicherungskarte (E-Card),
  • Notizzettel für wichtige Informationen (Blutgruppe, Allergien, Telefonnummern)
  • sowie ein zusätzlicher Gummi z.B. zum Einhängen des  Mund-Nasen-Schutz in Kindergröße

Reisepasshülle (handgemacht, abwischbar, personalisierbar, internationale Größe) für

  • Pass des Kindes
  • Pässe der Großeltern
  • Vollmacht (falten und einhängen)
  • Passkopie der Eltern (falten und einhängen)
  • Kopie der Geburtsurkunde des Kindes (falten und einhängen)

Rabattcode als Dankeschön


Unsere letzten Tage des Betriebsurlaubes sind angebrochen und wir möchten uns noch einmal für eure Treue sowie Bestellungen in Zeiten von Corona bedanken. Mit dem Rabattcode SOMMER15 bekommt ihr auf alle Produkte im Onlineshop (Ausnahme Produkte mit der Kennzeichnung Spezial, also spezielle Anfertigungen nach Kundenwunsch & Fotopapier für Canon Zoemini Fotodrucker) -15% Rabatt. Der Code muss bei der Bestellung ins Feld Promotion Code eingefüllt werden und gilt bis zum Ende unseres Betriebsurlaubes am Sonntag 16.08.2020 um 23.59 Uhr.

Haben eure Kinder schon einmal Urlaub mit den Großeltern alleine verbracht? Wie ist der Urlaub so verlaufen?
Habt ihr noch Empfehlungen was unbedingt ins Gepäck muss? 

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Titelbild: Unsplash, Bilder: Buchbinderei Strandl