Kurz und knapp…Business Pitch – Unternehmenspräsentation im “Real Life” 

Kurz und knapp…Business Pitch – Unternehmenspräsentation im “Real Life” 

Kurz und knapp..
Ist “Real Life” Unternehmenspräsentation in Zeiten von Social Media zeitgemäß und worauf sollte man achten?


Kurz und knapp…ein Interview mit Sarah Konrad-Reininger von Unicornis über Unternehmenspräsentation im “Real Life”.

Bitte stell dich kurz vor.
Mein Name ist Sarah Konrad-Reininger, ich wohne in Linz und bin stolze Mama einer bald 2-jährigen Tochter. Bei meinem Unternehmen UNICORNIS dreht sich alles ums Thema authentische Kommunikation, Business – Trainings und Events. Ich selbst stehe als Charaktertyp absolut für Authentizität, das lebe und vermittle ich. 

Es wird so viel Zeit, Energie und Geld in den perfekten online Auftritt gesteckt. Aber im „echten“ Business – Leben wird oft darauf vergessen, dass egal was wir machen, wir kommunizieren ständig. Diese Kommunikation sollte stimmig sein und zum Rest der Unternehmenspräsentation passen.
Sarah Konrad-Reininger

Ist es in Zeiten von Social Media wo alles online kommuniziert wird, überhaupt noch wichtig, sich und sein Unternehmen im realen Leben präsentieren zu können?
Ja, definitiv! Ich würde sogar sagen, gerade deshalb ist es noch wichtiger sich bewusster im „Real Life“ zu präsentieren. Es wird so viel Zeit, Energie und Geld in den perfekten online Aufritt gesteckt. Aber im „echten“ Business – Leben wird oft darauf vergessen, dass man sich immer wieder präsentiert. Egal was wir machen, wir kommunizieren ständig, das sollte stimmig sein und auch zum Rest der Unternehmenspräsentation passen. Sonst macht man sich unglaubwürdig!

Welche Situationen erfordern eine gelungene Unternehmenspräsentation?
Ganz einfach: JEDE! Das könnte bei manchen Menschen jetzt einen gewissen Erwartungsdruck auslösen. Aber das braucht es nicht, wenn wir uns klar machen, dass wir uns nicht verstellen müssen um glaubhaft zu sein. Wenn man authentisch ist in dem was man tut, dann  wirkt man echt und kann viel leichter die eigene Unternehmens – DNA nach außen verkörpern. 

Was ist das wichtigste das beachtet werden muss, wenn man sein eigenes Unternehmen präsentiert?
In Wirklichkeit geht es  immer darum, dass das Unternehmen „stimmig“ wirkt und die Botschaft(en) so ankommen, dass sich potentielle KundInnen leicht damit tun, eine „Connection“ aufzubauen.

Was versteht man unter „Elevator Pitch“?
Beim sogenannten „Elevator-Pitch“ geht es darum, sein Unternehmen in nur 60 Sekunden vorzustellen, indem man die Botschaft so auf den Punkt bringt, dass man im Kopf des Gegenübers positiv abgespeichert wird und auch bleibt.

Was erwartet uns bei deinem Business-Pitch Workshop in der Buchbinderei Strandl?
Ich würd’ sagen, intensive Stunden mit Aha-Erlebnissen und viel nützlichem Output. Wir kümmern uns ganz gezielt um „authentische Präsenz“ und setzen den Fokus auf eine klare Unternehmenspräsentation, eine punktgenaue Botschaft die wirkt und damit auch auf ganzer Linie überzeugt.

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildrechte: Sarah Konrad-Reininger / Titelbild: Unsplash
Kurz und knapp…Social Media für Unternehmen

Kurz und knapp…Social Media für Unternehmen

Kurz und knapp…Social Media


Kurz und knapp…ein Interview mit Jasmin Schickinger und Viktoria Thurner von der  jungen Social Media & Influencer Marketing Agentur grl.fluence über Social Media für Unternehmen.

“Social Media wird immer wichtiger. Wir platzieren deine Marke charmant und nachhaltig in den sozialen Netzwerken und helfen dir beim idealen Auftritt im Web.”
grl.fluence

In einem Satz…

Was ist Social Media?

Social Media ist der Überbegriff für digitale Plattformen auf denen sich Menschen vernetzen können.

Was sind die wichtigsten Social Media Plattformen für Unternehmen?

Das sind je nach Zielsetzung andere – wir finden aktuell Facebook und Instagram am relevantesten für Unternehmen.

Was ist der größte Vorteil von Social Media für Unternehmen? 

Bekanntheit und Reichweite – auch von neuen Personengruppen weltweit – sowie der Vorteil, dass diese Form der Werbung finanziell günstiger als herkömmliche Marketingmaßnahmen ist.

 Was ist der größte Nachteil?

Der Zeitaufwand und das ständige Updaten.

Ganz oder besser gar nicht?

Auf jedenfall ganz oder gar nicht, denn die digitale Visitenkarte ist das erste Aushängeschild eines Unternehmens.

Wie mache ich meine Kunden zu Fans? 

Durch guten und vor allem kontinuierlichen Content (Inhalt).

Social Media für mein Unternehmen selbst machen oder Hilfe holen? Wenn zweiteres in welcher Form?

Wenn es Expertise im Haus gibt, dann kann der Social Media Auftritt selbst umgesetzt werden, ansonsten kann man sich Hilfe in Form von Workshops oder die Auslagerung an einen Experten bzw. eine Agentur andenken. Der Vorteil dabei ist, dass diese meist einen neuen und anderen Blick auf den Unternehmensgegenstand haben.

Wo liegt euer Arbeitsbereich als Social Media Agentur? 

Wir sehen uns als Full-Service Agentur mit Spezialisierung im Bereich Blogger & Influencer Relations und unterstützen Unternehmen bei der Konzeption, Erstellung der Inhalte für Social Media mit Schwerpunkt auf Facebook und Instagram (Bild, Video und Text) bis zur Erfolgsanalyse.

Was ist das wichtigste Ziel eures Social Media Workshops?

Wir geben einen Überblick, wie man soziale Medien am besten für das eigene Unternehmen umsetzt von der Redaktionsplanung, über praktische Tipps zu Facebook und Instagram, Analyse der bestehenden Kanäle bis zu Hilfestellung bei Fragen inklusive Praxisbezug. Am wichtigsten ist die Motivation nach dem Workshopdas Ding anzugehen“, wie wir in Oberösterreich zu sagen pflegen.

Wir danken Jasmin Schickinger und Viktoria Thurner für das Interview und freuen uns auf den Workshop bei uns.

 

Wenn du dich für den Social Media Workshop von grl.fluence interessierst, dann melde dich hier an:

Julia Strandl
Buchbinderei Strandl

P.S.: Der wunderschöne orchideefarbenen und handgebundenen Kalender #dreambig am letzten Bild ist von uns!

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildrechte: grl.fluence / Titelbild: Unsplash