Weihnachten und Silvester in Ägypten

Weihnachten und Silvester in Ägypten

Weihnachtsfeiertage in Ägypten – Hurghada, Makadi Bay


Dieser Blog war eigentlich nicht geplant. Aber euer Interesse nach unseren Postings und Storys auf Instagram während unseres Urlaubs über Weihnachten und Silvester war so groß, dass wir für euch noch einmal alle Facts rund um Ägypten zusammenfassen.

Wir haben uns für den Ägyptenurlaub entschieden, da wir einen Direktflug von Oberösterreich (Flughafen Hörsching) – wo wir wohnen – nach Hurghada hatten. Außerdem ist die Mittelstrecke mit einem aktiven Kleinkind (Flugzeit ca. 5 Stunden) gut zu bewältigen und der Preis (ca. 1200 € pro Erwachsener für 2 Wochen AI und je nach Alter des Kindes ca. 600 €)  für die Hauptsaison wirklich günstig, im Vergleich zu anderen warmen Reisezielen über Weihnachten und Silvester. Die Makadi Bay nähe Hurghada (vom Flughafen etwa eine halbe Stunde Transfer) wurde uns vom Reisebüro aufgrund des schönen Hausriffes empfohlen und wir haben uns für das Resort „Sunwing Waterworld Makadi“ vor allem wegen dem großen Angebot für Kinder entschieden.

Die Mitarbeiter des Reisebüros hätten uns ein anderes Hotel empfohlen, dass etwas teurer gewesen wäre. Da sie uns darauf hingewiesen haben, dass der Standard des von uns gewählten Hotels keine 5 Sterne hat, was wir auch an den mittelmäßigen Online-Bewertungen lesen konnten. Zusammengefasst war das All Inklusive Resort der Red Sea Hotels Egypt Gruppe für uns ok, denn wir wussten, dass wir für den Preis kein Luxushotel erwarten können. Der Strand, das glasklare Meer mit den wunderschönen Korallen und bunten Fischen, die beheizten großzügigen Pools mit dem tollen Wasserpark, die Größe der Zimmer und der Stil der Anlage, die Organisation und Reiseleitung der Ausflüge und die deutschsprachige Betreuung im Kinderclub haben uns begeistert. Das Essen war nach unserem Geschmack mittelmäßig, vor allem das Frühstück (Käse, Aufstrich, Wurst von daheim mitzunehmen macht Sinn), die Getränke vor allem das gechlorte Wasser und der Alkohol ungenießbar (Cola, Fanta und Bier sind die beste Wahl), die Hotelanlage und die Zimmer sind teilweise schon renovierungsbedürftig (darauf achten, dass man eines der modernen und hellen Zimmer mit großer Terrasse bekommt) und der Service – sofern man nicht permanent allen Hotelangestellten Trinkgeld zusteckt – eher schlecht. Am meisten hat uns gestört, dass es unserer Meinung nicht All Inklusive war wenn man einige Gerichte und Getränke, das Dinner im Restaurant zu Weihnachten und Silvester und manche Abendshows extra bezahlen muss (hier muss man erst herausfinden wo es Eis, guten Cafe etc. ohne Mehrkosten gibt und dann eben dorthin gehen). Nichtsdestotrotz würden wir aufgrund des guten Preis-Leistung-Verhältnis und in der Hoffnung, dass einige Dinge verbessert werden, wieder nach Ägypten und vielleicht sogar in dieses Hotel reisen.

.Weihnachten und Silvester in der Sonne


Allen denen es egal ist, dass sie Weihnachten und Silvester keinen Schnee haben und die sich nach etwas Sonne und Wärme sehnen, können wir Ägypten ans Herz legen. Auch wenn es früh finster wird (um ca. 17 Uhr geht die Sonne unter) und morgens sowie abends kühl, kann man zwischen 10 und 16 Uhr Temperaturen um die 25 Grad (in der Sonne gefühlt wärmer) genießen und im Meer sowie Pool baden, ohne dass es zu heiß ist. Ideal war das Wetter für unsere Kinder, da sie ohne Gefahr eines Sonnenbrandes am Strand spielen konnten.
Wer Weihnachten oder Silvester mit ähnlichen Traditionen wie daheim feiern will, ist jedoch fehl am Platz. Die Dekoration war eher kitschig, ein Ägypter mit rotem, offenem „Bademantel“ und ohne Gesichtschmuck hat in der Lobby lieblos die mitgebrachten Geschenke an die Kinder verteilt und unser reservierter Tisch zu Weihnachten wurde mit lauter Partymusik, zwischen exotischen Bauchtänzen, beschallt. Am nettesten war das Programm im Kinderclub wo Weihnachtsbasteleien, Christbäume geschmückt sind und Kinderschminken angeboten wurde. Uns war es egal, dass Weihnachten in Ägypten nicht so wie gewohnt verlaufen ist, da wir bereits daheim mit unseren Lieben vorgefeiert haben. Auch Silvester verlief ohne Feuerwerk und großes Tamtam. Tagsüber haben wir einen Ausflug mit einen Glasbodenboot gemacht und haben den Tag am Strand verbracht. Am Abend haben wir am Buffet gegessen, waren danach eine Runde spazieren, einen Cocktail trinken und Billard spielen. Um 22 Uhr sind wir ins Zimmer zurück und haben die Kinder niedergelegt. Nach dem Silvesterprogramm im Fernsehen, sind auch wir kurz nach Mitternacht schlafen gegangen.

Allgemeine Tipps & Ausflüge


  • Das WLan in unserem Hotel war sehr schlecht. Wir haben uns daher in einem Shop unserer Anlage eine ägyptische Simkarte mit Datenvolumen gekauft.
  • Viel Kleingeld für Trinkgelder mitnehmen, denn dieses wird dauernd und überall erwartet.
  • Warme Kleidung mitnehmen. Wir hatten viel zu viel Sommerkleidung. Am Tag benötigt man am Strand nur Badekleidung, etwas zum Überziehen und einen Bademantel nachdem man aus dem Wasser kommt. Morgens und abends sind eine lange Hose und eine dünne Jacke notwendig.
  • Das Schnorcheln ist ein tolles Erlebnis in Ägypten. Dafür sollte man sich unbedingt Brille, Schnorchel, Flossen und eventuell einen kurzen Neoprenanzug mitnehmen.
  • Medikamente für Durchfall mitnehmen oder vor Ort in der Apotheke kaufen. Leider hat es uns alle ein paar Tage erwischt.
  • Auf die Reisesicherheit achten. Momentan ist die Sicherheit im Land laut den Einheimischen sehr gut und wir haben uns auch sehr sicher gefühlt.
  • Unbedingt einen Ausflug machen um abseits vom Cluburlaub über die Kultur des Landes und die Menschen etwas zu erfahren. Der Ausflug ins ägyptische Nationalmuseum (ab Oktober 2020 neu gebaut), zu den Pyramiden und der Sphinx war ein unvergessliches Erlebnis und die lange Anreise mit dem Bus aufgrund der spannenden Erzählungen unseres Reiseleiters wirklich nicht so anstrengend wie erwartet. Wir haben uns gegen den teuren Flug entschieden und es nicht bereut. Gebucht haben wir unsere Ausflüge direkt im Hotel.
  • Angebote von aufdringlichen Verkäufern am Strand und bei den Ausflügen höflich verneinen beziehungsweise einfach ignorieren, dann wird man auch in Ruhe gelassen.
  • Buggy und anderes Equipment für Babys und Kleinkinder konnte man sich in unserem Hotel auch ausborgen. Wir hatten unseren Kinderwagen mit, Fläschchen und Pulver (Wasser und Mikrowelle hatten wir im Zimmer unserer „Happy Baby Suite“), genügend Windeln und Feuchttücher (sind vor Ort teurer) und Medikamente, die uns der Kinderarzt empfohlen hat. Außerdem Sandspielzeug, Schwimmhilfe, Schwimmwindeln, Bademantel und Badeschuhe (wegen den Korallen). Anderes Spielzeug haben wir nicht benötigt, da es wirklich viele Aktivitäten (Wasserpark, Kinderclub, Mini-Disco) für Klein bis Groß gegeben hat.
  • Auf deutsches Fernsehprogramm muss man nicht verzichten. Wir hatten einige deutsche Kanäle.
  • Viel Zeit am Flughafen bei der Heimreise einplanen. Wir mussten durch drei Sicherheitskontrollen, das war sehr mühsam und hat lange gedauert.

Unsere Reisepasshülle für die ganze Familie sowie Reisetagebücher
bekommt ihr in unserem Onlineshop unter „Reisen & Erleben

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

 

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis: Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.
Unsere liebsten Bilderbücher für Weihnachten 2019

Unsere liebsten Bilderbücher für Weihnachten 2019

Unsere liebsten Bilderbücher für Weihnachten 2019


Unsere Kinder lieben Bücher. Vielleicht sind sie vorbelastet und es liegt daran, dass sie quasi zwischen alten und druckfrischen Büchern in unserer Buchbinderei groß werden. Oder daran, dass wir ein- bis zweimal pro Woche die Bibliothek besuchen und selbst gerne lesen. Am allermeisten genießen wir die gemeinsam Vorlesezeit wunderschöner Bilderbücher die von Klein bis Groß begeistern und haben hiervon auch schon viele Exemplare zuhause. Zudem ist es spannend, immer wieder Neues im Buchladen oder der Bücherei zu entdecken. Besonders aufregend sind die Bilderbücher für die Weihnachtszeit, denn diese verstecken sich fast das ganze Jahr im Keller in einer Kiste und umso spannender ist es, wenn man einen Monat im Jahr mit Hilfe der Bücher noch tiefer in diese magischen Zeit versinkt.

In unserem vorweihnachtlichen Blog präsentieren wir euch unsere liebsten Bilderbücher für Weihnachten 2019. Vielleicht findet ihr ja noch das eine oder andere Buchgeschenk für Weihnachten. Am Ende des Blogs findet ihr außerdem unser Gewinnspiel zum 3. Adventsonntag. Viel Spaß beim Schmökern!

 

Annette Moser: Emma wartet aufs Christkind


Dieses Pappbilderbuch für Weihnachten ist für die Kleinsten geeignet, denn es hat stabile Seiten, ist handlich und auch für kleine Hände gut zum Blättern. An vielen Stellen im Buch glitzert es und das „Funkeln“ kann auch haptisch ertastet werden. Ein tolles Bilderbuch über die Vorbereitungen der Adventzeit und das Weihnachtsfest.

Originaltitel: Emma wartet aufs Christkind
ISBN-13: 978-3785574737
Unsere Altersempfehlung: 12 Monate bis 3 Jahre

Maria Wissmann: Mein schönstes Puzzlespielbuch – Wir besuchen das Christkind


Dieses Bilderbuch für Weihnachten, ist das Lieblingsbuch unserer Kleinen. Nicht nur, dass es auf kindliche Art und Weise die Weihnachtsgeschichte erzählt, es ist gleichzeitig auch ein Spielbuch. Verschiedene Charaktere lassen sich wie Puzzleteile aus dem Buch herausnehmen und am Ende des Buches auch zu einer Krippe zusammenbauen. Ein endloser Spielspaß für die Weihnachtszeit.

 

Originaltitel: Mein schönstes Puzzlespielbuch – Wir besuchen das Christkind (Pappbilderbuch)
ISBN-13: 978-3401095615
Unsere Altersempfehlung: ab 2 bis 5 Jahre

Gabrielle Vincent: Ernest und Celestine suchen Simon


Wir lieben den französischen Vintage-Chic der Aquarellzeichnungen der bereits verstorbenen Autorin Gabrielle Vincent. Das Buch hat nur wenig Text, deshalb auch von der Aufmerksamkeit für Kleine geeignet, und umso detailreichere Illustrationen. Die Geschichte handelt davon, wie Celestine ihr liebstes Stofftier verliert und Ernest das Weihnachtsfest trotz des großen Kummers doch noch rettet. Wir können uns so gut in der Geschichte hineinversetzen, selbst unsere Kleine, da sie selbst ein Lieblingskuscheltier hat, dass sie überallhin begleitet und ihr Ein und Alles ist.

 

Originaltitel: Ernest et Célestine ont perdu Siméon
ISBN-13: 978-3939944355
Unsere Altersempfehlung: ab 30 Monaten bis 5 Jahre

Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten


Was als traurige Geschichte beginnt, wird schnell zu einem unserer Lieblingsbücher für Weihnachten. Denn das Bilderbuch ist bunt, lustig und so verrückt, wie wir Pippi Langstrumpf lieben. Denn wer kommt sonst auf die Idee, dass Weihnachtsbäume traurig sein könnten, weil immer nur um sie herum getanzt wird, sie aber nie selbst tanzen dürfen. Pippi trägt deshalb den Baum am Kopf und wir haben zum ersten Mal einen kleinen Christbaum gekauft, da unserer heuer auch tanzt (Titelbild).
Originaltitel: Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten
ISBN-13: 978-3789168239
Unsere Altersempfehlung: ab 36 Monaten bis 7 Jahren

 

Rotraut Susanne Berner: Karlchen freut sich auf Weihnachten


Die Geschichten von Karlchen begeistern uns das ganze Jahr und besonders die Weihnachtsgeschichte, in der Karlchen im Garten eine Landebahn für das Christkind schaufelt. Die Bilderbücher sind handlich, schön illustriert und mit wenig Text schon für kleine LeserInnen geeignet. 

 

Originaltitel: Karlchen freut sich auf Weihnachten
ISBN-13: 978-3446246232
Unsere Altersempfehlung: ab 2 bis 4 Jahren

Hermien Stellmacher: Das Weihnachtswunschgeheimnis


In diesem Bilderbuch wird die Idee des Wichteln für Kinder verständlich. Und, dass man sich oft Gedanken über das richtige Geschenk macht, dann aber doch auch einmal daneben liegen kann. Zum Glück gibt es noch Weihnachtswunder. Dieses Weihnachtsbuch mit den vier Waldtieren, die etwas ganz Besonderes an Weihnachten planen, hat besonders unsere Große begeistert, da sie den Sinn der Geschichte verstanden hat.

 

Originaltitel: Das Weihnachtswunschgeheimnis
ISBN-13: 978-3522300605
Unsere Altersempfehlung: 4 bis 6 Jahre

Daniel Napp: Dr. Brumm feiert Weihnachten


„Dr. Brumm feiert Weihnachten“ ist mit Abstand das lustigste Buch unserer Bilderbuch-Weihnachtssammlung 2019. Es gefällt auch uns Erwachsenen sehr gut. Allerdings macht Dr. Brumm sehr viel Blödsinn und ist Manchen vielleicht nicht pädagogisch genug. Für uns ist das Bilderbuch eine schöne Abwechslung zu den klassischen Weihnachtsbüchern.

 

Originaltitel: Dr. Brumm feiert Weihnachten
ISBN-13: 978-3522436632
Unsere Altersempfehlung: ab 5 bis 8 Jahren

Unser Gewinnspiel zum 3. Adventsonntag


Zum 3. Adventsonntag verlosen wir ein Buch, dass auch sehr gut in die Vorweihnachtszeit passt. Denn leider ist das auch oft die Zeit im Jahr, wo wir am meisten Stress haben, es immer kälter wird und wir daher oft kränkeln. Besonders arm sind die Kinder, wenn der Husten und Schnupfen sich hartnäckig halten. Unser kleines Hausmittelbuch, dass auch als Geschenk personalisiert werden kann, enthält Hausmittel aus Omas Zeiten und bietet Platz für eigene Rezepte.

Verrate uns hier am Blog, auf Instagram oder Facebook, was dein liebstes Hausmittel ist (der Titel reicht, du musst nicht dein Familienrezept preisgeben, wenn doch freuen wir uns und natürlich die Community) und gewinne mit etwas Glück ein handgebundenes Hausmittelbuch im Wert von € 29,-.
Unsere Teilnahme- und Datenschutzbedingungen findet ihr wie immer am Ende dieses Blogs. Ihr habt bis zum 3. Adventsonntag am 15.12.2019 wieder Zeit mitzuspielen bei unserem diesjährigen „Adventskalender“ Gewinnspiel. Die Auflösung wer gewonnen hat und das nächste Gewinnspiel gibt es dann im nächsten Blog am Montag 16.12.2019 um 08.00 Uhr.

Der Gewinn des Reisetagebuchs und der Reisepasshülle des Gewinnspiels vom 2. Adventsonntag geht an (ausgelost mittels Zufallsgenerator): @julchen.m (Instagram). Danke auch allen Anderen die teilgenommen haben!

Welches ist dein liebstes Buch in der Weihnachtszeit?

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis: Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 09. Dezember 2019 um 08.00 Uhr und endet am 15. Dezember 2019 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein Hausmittelbuch im Wert von EUR 29,- der Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. verlost. Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 16.12.2019 am Blog erwähnt und auf Facebkook und/oder Instagram öffentlich  – wenn möglich auch per Privatnachricht –  benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Facebook & Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine, automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Buchbinden mit Kindern: Gelochtes Notizbuch mit Geschenkband

Buchbinden mit Kindern: Gelochtes Notizbuch mit Geschenkband

DIY Buchbinden: Gelochtes Notizbuch mit Geschenkband


Heute haben wir für dich einen „Do It Yourself Blog“ zum Thema Buchbinden. Unser Gelochtes Notizbuch mit Geschenkband kannst du alleine, mit Freunden oder auch gemeinsam mit Kindern selber machen.

Das brauchst du für ein Notizbuch:

  •  4 Blatt Din A4 Kopierpapier
  • ein Falzbein (optional geht auch der Fingernagel)
  • einen farbigen Karton in Din A4
  • einen Bleistift
  • eine Schere
  • einen Locher
  • ein Messer
  • ein Stück Geschenkband
  • Bastelscheren, Washi Tabe, Sticker, Farbstifte oder Glitzerstifte zum Verzieren

Und so geht´s:

Falte die 4 Blätter Kopierpapier jeweils in der Mitte über die Breitseite und glätte die Kanten mit dem Falzbein. Falte alle halbierten Blätter dann abermals über die Breitseite und glätte erneut die Kanten. Lege zwei der gefalteten Blätter nebeneinander auf den farbigen Karton und zeichne die Umrisse mit dem Bleistift nach. Schneide aus dem Karton entlang der Bleistiftlinie deinen Bucheinband aus. Falte den Karton über die Breitseite einmal und glätte die Kante mit dem Falzbein. Dann legst du die vier geviertelten Blätter Kopierpapier in das Innere deinen Karton-Bucheinbandes und lochst dein Buch auf der geschlossenen Seite des Kartons. Ziehe ein Geschenkband durch die Löcher und binde eine Schleife oder einen schönen Knoten. Dann schneidest du mit einem Messer alle geschlossenen Seiten der Blätter vorsichtig auseinander. Dein Notizbuch hat jetzt 32 Seiten und kann abschließend mit Bastelscheren, Washi Tabe, Sticker und farbigen Stiften am Bucheinband und natürlich auch im Buchinneren verziert werden. Das gelochte Notizbuch mit Geschenkband ist ein schönes Geschenk, auch für Weihnachten.

 

Wir möchten dir auch etwas schenken…


…nämlich Zeit – kreative Zeit alleine oder gemeinsame Zeit mit Freunden oder deiner Familie beim Selbermachen unseres gelochten Notizbuch mit Geschenkband.

Postet das Foto eines DIY Buches bis zum ersten Adventsonntag am 1.Dezember 2019 um 23.59 Uhr auf unserer Facebookseite oder eurem Instagramfeed oder in eurer Instagramstory. Vergesst nicht uns auf Instagram zu markieren, damit wir eure Werke auch sehen. Und gewinnt mit etwas Glück (Teilnahme- und Datenschutzbedingungen findest du am Ende des Blogs) ein kleines Geschenkpaket aus unserer Buchbinderei: 

Im nächsten Blog am Montag 2.12.2019 um 08.00 Uhr gibt es dann die Auflösung wer gewonnen hat und das nächste Gewinnspiel bis zum 2. Adventsonntag. Das ist heuer unser „Adventskalender“ mit dem wir uns an allen vier Adventswochenenden für eure Treue bedanken.

Wir freuen uns sehr auf eure gelochten Notizbücher mit Geschenkband!

Julia & Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis: Titelbild (Freepik) & Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 25. November 2019 um 08.00 Uhr und endet am 01. Dezember 2019 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen wird am Ende ein spiralisierter, handgebundener Kalender 2020 in mintfarbenem Leinen und ein Wandkalender in Mint im Wert von EUR 49,- der Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. verlost. Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 2.12.2019 am Blog erwähnt und auf Facebkook und/oder Instagram öffentlich  – wenn möglich auch per Privatnachricht –  benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Facebook & Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine, automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Ich packe meine Kliniktasche und nehme mit…

Ich packe meine Kliniktasche und nehme mit…

Ich packe meine Kliniktasche und frage…


Melina, was sie in ihre Tasche für die Entbindung eingepackt hat? Clemens und ich haben die frischgebackene Mama Anfang Oktober -noch mit süßem Babybauch – auf der Babywelt in München kennengelernt. Jetzt kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes durfte ich sie interviewen, denn das Thema „Was kommt in die Kliniktasche?“ beschäftigt viele Bald-Mamas. Außerdem haben wir uns auch dafür interessiert, welche Dokumente Schwangere und Mamas in Deutschland bekommen, nachdem wir von so vielen Messebesuchern gefragt wurden, ob wir auch U-Heft Hüllen verkaufen. Interessant dabei ist, dass es drei wichtige Dokumente (Mutterpass, Untersuchungsheft und Impfpass) unterschiedlicher Größe sind, für die wir nun eine Hülle inkl. Platz für die Versicherungskarte sowie wichtige Notizen entworfen haben. Natürlich gibt es aber auch eine kleinere Variante für den österreichischen Mutterkindpass samt Impfpass (verwendbar für bis zu 4 Mutterkindpässe).

Melina, bitte stell dich und deinen frischgebackenen Sohn Xaver kurz vor.

Hallo ihr Lieben, ich heiße Melina Katharina, bin 21 Jahre alt und seit dem 25.10.2019 alleinerziehende Mama von meinem ersten Kind Xaver Johannes Christoph. Er ist ein ziemlich entspannter kleiner Mann, wenn ihn nicht gerade seine Blähungen quälen. 🤱🏼Wir wohnen in einem Dorf im Landkreis Dachau (Bayern) indem auch ich schon aufgewachsen bin.

Packliste für die Kliniktasche


Was hast du für dich und Xaver in die Kliniktasche gepackt?

Für mich habe ich eingepackt:

  • Wichtige Unterlagen und Dokumente
  • ein Ladekabel für mein Smartphone
  • wichtige Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Shampoo,  Mundspülung, Reinigungstücher, Desinfektionsmittel)
  • etwas Kosmetik (Gesichtscreme, Make-up) und einen Tischspiegel
  • meine Haarbürste und ein Glätteisen
  • ein Handtuch
  • Binden und Stilleinlagen
  • Unterwäsche aus Baumwolle (Still-BH) und Socken
  • Still-Top‘s, einen Cardigan, Leggings sowie einen Jogginganzug
  • eine Jeans und einen Pullover für den Heimweg

Für Xaver habe ich eingepackt:

  • Bodys, Strampler, Strumpfhosen, dicke Söckchen, eine Mütze und einen Overall
  • Spucktücher, Windeln und Feuchttücher
  • einen Didi (Schnuller) und die Spieluhr
  • ein schönes Heimgeh-Outfit

Mein Tipp: packt eine Klopapierrolle von zuhause mit ein, da das Klopapier im Krankenhaus überhaupt nicht weich ist, sondern starr und kratzig (das ist nach der Geburt nicht so angenehm) 😊.

Was war das Sinnvollste und was braucht man nicht unbedingt einzupacken?

Sinnvoll waren auf jeden Fall die Feuchttücher, da es im Krankenhaus zum Wickeln komischerweise nur Zupftücher von Tempo gab 😅. Was ich mir wirklich sparen hätte können, war meine Jeans. Da hab ich wohl ernsthaft gedacht, dass ich nach der Geburt sofort wieder reinpasse -Hahaha 😂. Binden hätte ich auch nicht einpacken müssen, da gab es riesige „Surfbretter-Binden“ im Krankenhaus, die man auch wirklich braucht.

Du hast geschrieben, dass du auch wichtige Dokumente eingepackt hast. Welche Dokumente braucht man bei beziehungsweise kurz nach der Geburt?

Den Mutterpass – in der super praktischen Mutterpasshülle von euch – in die auch gleich nach der Geburt das U-Heft von Xaver reinkam und demnächst auch der Impfpass. Außerdem habe ich einen Ausweis und eine Geburtsurkunde von mir mitgenommen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Packen der Kliniktasche?


Wann war für dich der richtige Zeitpunkt um die Kliniktasche zu packen?

In der 32. Schwangerschaftswoche habe ich beschlossen meine Kliniktasche zu packen, nachdem ich im Ikea vorzeitige Wehen bekommen habe und mir daraufhin dachte, lieber ist sie jetzt schon fertig falls es doch schneller losgehen sollte als gedacht😅. Außerdem bin ich mit meinen zwei liebsten Freundinnen in der 34. Schwangerschaftswoche nach Österreich zum Wellnessen gefahren und habe sie dorthin auch gleich mitgenommen. Sicher ist sicher😉!

Hast du die Kliniktasche also kurz vor deinem Entbindungstermin überallhin mitgenommen oder hatte sie einen fixen Platz zuhause?

Meine Kliniktasche habe ich in meinem Kofferraum verstaut, damit sie immer dabei ist, falls es losgehen sollte.

Danke an Melina für das Interview und einen Einblick in ihre Kliniktasche.
Gemeinsam mit ihr verlosen wir auf Instagram ab heute 18.11.2019 (Teilnahme- und Datenschutzbedingungen findet ihr weiter unten) eine Mutterpasshülle für Deutschland sowie eine Mutterkindpasshülle für Österreich.

Was darf eurer Meinung nach in der Kliniktasche auf gar keinen Fall fehlen?

Julia Strandl Buchbinderei Strandl

Blogheim.at Logo

Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis: Titelbild (Freepik), Bilder mit Erlaubnis von Melina Katharina Braun & Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspiels


Das Gewinnspiel startet am am 18. November 2019 um 08.00 Uhr und endet am 23. November 2019 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen. Unter allen TeilnehmerInnen aus Deutschland wird am Ende eine personalisierte Mutterpasshülle Deutschland und unter allen aus Österreich eine personalisierte Mutterkindpasshülle Österreich jeweils im Wunschdesign im Wert von EUR 34,- (Deutschland) und EUR 29,- (Österreich) der Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. verlost. Schlussendlich wird der/die GewinnerIn per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 24.11.2019 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag auf Instagram – wenn möglich auch per Privatnachricht –  benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf Facebook & Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden. Gewinnspielvereine, automatische Gewinnspiel-Dienste und Familienmitglieder sowie Mitarbeiter des Unternehmens sind nicht teilnahmeberechtigt. Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen den Versand des Gewinns allerdings keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook & Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert. Veranstalter des Gewinnspiels ist die Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U. in der Wiener Straße 43a in 4020 Linz, Österreich.

Zeitreise in Mamas und Papas Kindheit

Zeitreise in Mamas und Papas Kindheit

Mama und Papa sind Dinosaurier


Vielleicht kennt ihr das auch? Unsere Große liebt es uns Löcher in den Bauch zu fragen, wie es in unserer Kindheit so war. Zugegeben, man kommt sich bei solchen Gesprächen plötzlich wie ein Dinosaurier vor. Andererseits ist es auch schön sich zurückzuerinnern. Wir hatten beide eine schöne Kindheit, für die wir unseren Eltern sehr dankbar sind. Und bei Gesprächen über diese wird uns doch immer bewusst, wie sehr sich die Kindheit unserer eigenen Kinder von unserer unterscheidet. So viele Dinge haben sich verändert und viele Gegenstände, die für uns einfach dazugehört haben, gibt es heute gar nicht mehr.

Von Schreibmaschinen,  Videokassetten, Stickeralben und Wundertüten


„Mama, wie habt ihr denn ohne Handy telefoniert?“, „Papa, was hast du in den Schulpausen gemacht?“,… Fragen über Fragen. Und unsere Gespräche hier aufzuschreiben würden den Rahmen dieses Blogs sprengen. Wir wollen trotzdem ein Stück weit mit euch in die Vergangenheit reisen und hier ein paar Dinge aufschreiben, an die wir uns gerne erinnern und die es heute so nicht mehr wirklich gibt:

  • Schreibmaschinen – gibt es zwar noch, aber wer benutzt sie?
  • der Schilling und die D-Mark
  • Gummi-Twist, Tempelhüpfen, Jojo, Klick-Klack-Kugeln und Stickerheft in den Schulpausen
  • dreieckige Trinkpäckchen von Sunkit, Schokoladenzigaretten, Kaugummiautomaten und Wundertüten
  • Telefonzellen, sieht man wirklich selten – wie oft haben wir unsere Eltern aus diesen angerufen!
  • das Telefon, bei der Oma stand sogar noch eines mit Wählscheibe
  • Die Sendepause im Fernsehen
  • Schallplatten, Disketten, Videorekorder, Videokassetten und Videotheken, Walkman und Kassetten
  • Fotofilmdosen, was haben wir für tolle Dinge damit gebastelt
  • Ein Leben ohne Internet
  • Modemgeräusche, wie spannend war es dann plötzlich im World Wide Web zu sein und jetzt fehlt sie uns oft die analoge Welt, in der wir im Lexikon nachschlagen mussten und uns auf Post von Brieffreunden freuten

Die Liste könnte noch mit so vielen Erinnerungen ergänzt werden. Manche Dinge kommen aber auch wieder in Mode, wie die moderne Version des Furbys den unsere Tochter hat und der jetzt sogar aus einem Ei schlüpfen kann oder Buffalos, der Makramee Trend und vieles mehr. Wir haben ebenfalls zwei Dinge wiederbelebt, an die wir besonders gerne zurückdenken: Wundertüten und Stickeralben.

Zeitreise in Mamas und Papas Kindheit


Unsere Zeitreise hat uns dazu veranlasst zwei Dinge unserer Kindheit wieder herzustellen: Wundertüten und Stickeralben. Wer kann sich noch an die Wundertüten erinnern? Diese verschlossenen Papiertüten konnte man laut unseren Recherchen ab Ende des Zweiten Weltkrieges kaufen. Im Inneren befanden sich Kleinigkeiten, wie Süßigkeiten, Plastikspielzeugfiguren oder Sammelkarten. Auch wenn es meist nur Schrott war, haben wir sie geliebt. Unsere limitierten Wundertüten gibt es jetzt erstmal in vier Varianten mit einem handgemachten Produkt von uns, einem Schmuckstück und noch einem Zusatzprodukt. Und wir haben sie original aus Papier gemacht, um den Retro-Touch zu erhalten. An die Stickeralben denken wir nur zu gerne zurück, vor allem seit unsere Tochter in die Schule geht und über fehlende, kleine Pausenaktivitäten klagt. WIe cool war es sich gegenseitig die verschiedenen tollen Sticker zu zeigen. Wir haben besonders die aus Plüsch und Kork geliebt. Und es gibt die Sticker in einigen Geschäften noch heute, aber leider kaum mehr Stickeralben. Wir haben daher zwei neue Versionen für Mädchen und Buben im Comic-Stil gefertigt mit weißem, reißfesten Papier. Jetzt muss sich dieser Trend nur wieder durchsetzen, damit unsere Tochter in der Pause Sticker tauschen kann.

Was fällt euch sofort ein, wenn ihr an eure Kindheit denkt?

Clemens und Julia Strandl Buchbinderei Strandl

Unsere limitierten Wundertüten (wer weiß, wenn sie gut ankommen, gibt es vielleicht bald mehr davon) und Stickeralben findet ihr im Onlineshop.

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis: Unsplash & Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.
Adventskalender 2019: Zeit statt Klumpert

Adventskalender 2019: Zeit statt Klumpert

Der etwas andere Adventskalender 2019


Wir wollen unseren Kindern heuer kein unnützes Krimskrams oder Süßigkeiten schenken, sondern den Adventskalender 2019 mit dem Wertvollsten füllen, dass es gibt: Zeit. Und zwar gemeinsame Zeit als Familie, bei kleinen und größeren Aktivitäten, die meist nicht einmal viel Geld kosten, aber umso mehr Freude bereiten. Wenn ihr das auch wollt, dann kopiert euch unsere 24 Ideen vom Blog, druckt sie aus und befüllt damit zum Beispiel die kleinen, bunten Kuverts unseres Adventskalender 2019. Die Kärtchen haben wir genau an die Größe der Kuverts angepasst und haben ein Blanko Zettelchen für eure eigenen Ideen beigefügt.

 

Zeit statt Klumpert – 24 Familienaktivitäten für den Adventskalender


Das sind unsere 24 Aktivitäten für gemeinsame Familienzeit, mit der wir unsere Adventskalender Kuverts füllen werden. Hier findet ihr einen Link, wo ihr die Kärtchen in der passenden Größe herunterladen könnt, sowie ein Blanko Kärtchen zum Beschriften mit eigenen Ideen.

 

  1. Christkindlmarkt besuchen
  2. gemeinsames Ausmalen von Weihnachtsbildern
  3. für einen karitativen Zweck spenden (Weihnachten im Schuhkarton)
  4. Zwetschkenkrampus basteln
  5. Nikolausgedicht lernen
  6. Nikolausbesuch
  7. Kasperltheater (Weihnachtsgeschichte) besuchen
  8. Kekse backen
  9. Weihnachtsgeschichte vorlesen
  10. Winterspaziergang (wenn möglich Schneemann bauen, Schneeballschlacht)
  11. Spieleabend
  12. gemeinsam Essen gehen
  13. Fernsehabend mit Weihnachtsfilm
  14. Krippe basteln
  15. Eislaufen gehen
  16. Weihnachtsfotoshooting
  17. Christbaum aussuchen
  18. Weihnachtskarten gestalten und bemalen
  19. Kerzen ziehen
  20. Wunschzettel an das Christkind schreiben
  21. Ausflug Christkindl-Postamt Steyr (Wunschzettel aufgeben)
  22. Wellnesstag zu hause: Schaumbad und Kakao
  23. Weihnachtslieder singen (üben für das Christkind)
  24. Die Kindermette besuchen und später das Christkind auf den Baum hängen (findet ihr als Überraschung im 24. Kuvert)

Weitere Ideen zum Befüllen der Adventskalender Kuverts


  • Paarzeit schenken: Abendessen zu Zweit, Massage, eine Yoga-Einheit, gemeinsames Kochen, Kinobesuch,…
  • Sucht eine Weihnachtsgeschichte und teilt sie auf 24 Zettel auf oder eine Kurzgeschichte für jeden Tag
  • Motivationssprüche und Achtsamkeitsaufgaben für 24 Tage
  • Poesie, Lyrik und Liebesbriefe in jedes Kuvert
  • kleine Schokonaps, Teebeutel, Gutscheine

Wir schenken uns heuer Zeit! Wie findet ihr die Idee? Oder habt ihr lieber einen klassischen Adventkalender?

Clemens und Julia Strandl
Buchbinderei Strandl

Unseren Adventskalender inklusive Beschreibung findet ihr im Onlineshop.

Blogheim.at Logo
Werbung aufgrund von Markennennung/erkennung, Bildnachweis:  Buchbinderei Strandl Linz/Austria e.U.