Handgeschriebenes

Handgeschriebenes

Ein Brief aus der Vergangenheit

Wann habt ihr das letzte Mal einen handgeschriebenen Brief in den Händen gehalten? Das Kuvert rau, mit einer ganz bestimmten Duftnote, versiegelt mit Wachs, schön gefaltetes Büttenpapier, mit Tinte verfasste Zeilen, …
Lange vorbei sind die Zeiten, an denen handgeschrieben Briefe alltäglich waren. Unsereins ist schon überrascht, wenn er überhaupt einen persönlichen Brief mit der Post bekommt. Wie zum Beispiel eine Weihnachtskarte oder Hochzeitseinladung. Und selbst diese sind dann maximal mit der Hand unterschrieben. Computerschriften gibt es viele Schöne, warum sich da die Mühe machen?

 

Zeichen der Wertschätzung

Kalligraphie beziehungsweise „Handlettering“ ist wieder in Mode. Unter Handlettering wird das kunstvolle Zeichnen von Buchstaben verstanden. Es gibt Kurse und Literatur zu diesem Thema. Im Prinzip zählen jedoch der Wille und die Tat an sich und nicht die perfekte Schrift.
Im 21. Jahrhundert zählt der handgeschriebene Brief nicht mehr zu den normalen Kommunikationsmitteln, sondern ist Zeichen besonderer Wertschätzung gegenüber dem Empfänger. Handgeschriebenes ist so selten geworden und freut die Empfänger daher umso mehr. Denn man weiß, dass sich der Absender Zeit genommen und Mühe gegeben hat. Ein Brief entschleunigt unsere schnelllebige Kommunikation und lässt sowohl Verfasser, als auch Leser einen Moment innehalten. Das macht die handgeschriebene Botschaft automatisch zu etwas Besonderem!

Briefe haben Charakter

Man muss nicht die Kunst der Kalligraphie beherrschen, um einen Brief schreiben zu können. Viel wichtiger ist ein schönes Briefpapier und eine gut funktionierende Füllfeder. Man sollte sich bemühen leserlich und fehlerfrei zu schreiben. Die Schönschrift kommt nach der Zeit von selbst, je mehr Briefe man schreibt. Außerdem hat jeder Mensch seine eigene Schrift, die auch seinen Charakter spiegelt. Eigenarten des eigenen Schriftbildes können daher sogar betont, statt vermieden werden. Wichtige Briefe wurden in früherer Zeit mit einem Siegel versehen. Ein Wachssiegel gibt dem Brief neben der edlen Optik eine besondere Bedeutung. Die Optik eines Briefes ist wichtig, noch mehr zählt jedoch der Inhalt!

 

Handgeschriebenes

Eine handverfasste Botschaft, egal ob für die Liebe, Familie oder Freunde, ist das persönlichste und romantischste, dass dir ein anderer Mensch geben kann – eine besondere Geste! Wir haben das wunderschöne Schreibset „Handgeschriebenes“ für euch zusammengestellt. Damit könnt ihr euch selbst beschenken und Briefe für eure Lieben oder Einladungen für euren Geburtstag, eure Hochzeit, Taufe oder einen anderen Anlass verfassen. Oder ihr bereitet jemand anderem damit eine besondere Freude!

Schreibt ihr noch Briefe? Was war der letzte handgeschriebene Brief den ihr verfasst habt?

Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

„Handgeschriebenes“ – Schreibset in espresso-farbener Schubladenbox mit goldgeprägter Personalisierung beinhaltet Briefpapier „Edelbütten bei Rössler“ in gehämmerten ivory-farbenen Büttenpapier (40 seitiger Schreibblock A4 inklusive Linienspiegel & 20 Kuverts C6 mit Seidenfutter), einen Siegelstempel mit Lebensbaum und dunkelrotem Siegelwachs und ein Lamy Joy Schönschreibeset mit drei Federn (Federbreite 1,1 / 1,5 & 1,9 mm) und Tintenpatronen.

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
FAQ – Brautkleidrahmung „Dress in a box“

FAQ – Brautkleidrahmung „Dress in a box“

Frequently Asked Questions zu unserer Brautkleidrahmung

 

Generelle Fragen zur Brautkleidrahmung und Objekteinrahmung


Woher kam euch die Idee zur Brautkleidrahmung „Dress in a box“?
Das Traumkleid meiner Frau hing nach der Hochzeit unbeachtet sechs Jahre lang im Kleiderschrank. Da ich Buchbinder und Facheinrahmer bin, war die Idee das Brautkleid einzurahmen naheliegend. Nach langem Tüfteln habe ich eine wunderschöne Lösung gefunden, um das Hochzeitskleid so einrahmen zu können, dass es voll zur Geltung kommt.

Warum sollte ich mein Brautkleid rahmen lassen?
Über diese Thematik habe ich einen eigenen Blogbeitrag verfasst „Die Braut die sich traut oder lieber doch verstau(b)t“. 

Welche Vorteile bietet die Brautkleidrahmung?
Das Kleid wird so in seiner natürlichen Form aufbewahrt, ist vor Staub und Ungeziefer geschützt und schmückt zusätzlich den Raum.

Seid ihr auch qualifiziert, um mein Brautkleid oder einen anderen Gegenstand einzurahmen?
Ja, wir sind ein geprüfter Facheinrahmer und arbeiten gemäß den Standards des österreichischen Verbandes für Bild und Rahmen.

Könnt ihr auch andere Kleidungsstücke rahmen?
Ja, wir können Kleidungsstücke aller Art einrahmen sowohl Damen-, Herren-, als auch Kinderkleidung. Vom Ballkleid, über das Red Carpet Kleid, das Taufkleid des Kindes, Fußballtrikot oder Fanshirt des Mannes bis hin zum Anzug des Bräutigams. Bitte einfach anfragen

Rahmt ihr auch Gegenstände (Objekteinrahmung)?
Ja, wir können auch Objekte, wie die geliebte E-Gitarre, Auszeichnungen wie Medaillen und Pokale, Autogrammkarten oder andere Fanartikel, Schallplatten oder Babys erstes Spielzeug einrahmen. Bitte einfach anfragen

 

Der Ablauf unserer Brautkleidrahmung


Könnt ihr alle Arten von Hochzeitskleidern einrahmen?
Generell ja. Es gibt aber auch Grenzen, wenn beispielsweise die Schleppe des Kleides über 5 Meter lang ist. Aber auch hier versuchen wir eine Lösung zu finden. Am besten einfach anfragen. 

Wie ist der generelle Ablauf, wenn ich mein Brautkleid bei euch rahmen lassen möchte?
1. Kontaktaufnahme per Mail oder telefonisch: https://www.strandl.eu/kontakt/
2. Wenn es für dich möglich ist, kommst du mit deinem Brautkleid am besten bei uns vorbei: Buchbinderei Strandl, Linz/Austria, e.U. Wiener Straße 43a, 4020 Linz, Österreich
3. Wenn es für dich nicht möglich ist, dann schickst du uns dein Kleid versichert in die Firma oder du schickst uns ein Foto und genaue Abmessungen deines Kleides (Länge, Breite und Tiefe).
4. Wir besprechen dann welcher Brautkleidrahmen (Größe und Tiefe) für dein Kleid nötig ist, welche Rahmen und Farben wir dir anbieten können und machen dir einen Kostenvoranschlag.
5. Wenn du mit unserem Angebot zufrieden bist, machen wir uns an die Arbeit und rahmen dein Kleid in Handarbeit in ca. 2-4 Wochen.
6. Abholung und Versand sowie Aufbau sind nach Absprache möglich.

Wie lange dauert die Brautkleidrahmung „Dress in a box“?
2-4 Wochen

Braucht ihr vorab mein Brautkleid, um den Rahmen fertigen zu können?
Nein, den Brautkleidrahmen können wir auch ohne dein Kleid herstellen. Wir benötigen nur die genauen Abmessungen deines Kleides (Länge, Breit und Tiefe) und eine Fotografie. Wenn du uns dein Kleid zukommen lässt, dann können wir es im Rahmen fachgerecht montieren. Ansonsten geben wir dir Montagehinweise für zu Hause oder liefern dir den Rahmen und montieren vor Ort dein Kleid.

Muss ich mein Kleid vor der Einrahmung reinigen lassen?
Ja, aus hygienischen Gründen empfehlen wir dies. Wenn du die Reinigung nicht selbst übernehmen willst oder kannst übernehmen wir diese mit einer professionellen Kleiderreinigungsfirma unseres Vertrauens. Wir und auch die Reinigungsfirma können jedoch nicht für eine komplette Fleckenreinheit, Farbechtheit usw. garantieren. Es entfallen dabei jegliche Ansprüche auf Schadensersatz.

Wird mein Hochzeitskleid beim Einrahmen beschädigt?
Nein.

Wo wird der Brautkleidrahmen „Dress in a box“ gefertigt?
In Österreich.

Lassen sich auch Accessoires meines Hochzeitsoutfits, wie mein Schleier, Strumpfband, High Heels usw. gemeinsam mit dem Kleid einrahmen?
Ja nach Absprache ist vieles möglich, bitte einfach anfragen

 

Das Aussehen unserer Brautkleidrahmen „Dress in a box“


Wie groß, tief und schwer ist so ein Brautkleidrahmen?
Standardmäßig 1,8 m hoch, 1 m breit und 0,2 m tief. Größe und Gewicht können jedoch je nach Kleid variieren.

Welche Arten von Rahmen gibt es? Und welche Farben und Musterungen?
Diese Art der Einrahmung erfordert ausschließlich Holzrahmen in den unterschiedlichsten Farben und Musterungen. Standardmäßig gibt es leicht verschnörkelte Rahmen in weiß, rot, schwarz und platin (www.strandl.eu/onlineshop). Nach Absprache sind Rahmen in anderen Farben und Musterungen möglich. Es ist auch ein echtvergoldeter und versilberter Rahmen möglich.

Woraus ist der Brautkleidrahmen gefertigt?
Der Brautkleidrahmen ist aus Holz, teilweise Vollholz.

Welche Farben hat das Außen- und Innenleben der Brautkleidbox?
Die Box richtet sich nach der Farbe des Rahmens, also was farblich am besten dazu passt. Es gibt standardmäßig weiß, rot, schwarz und platin (www.strandl.eu/onlineshop). Nach Absprache sind auch andere Farbkombinationen möglich bis hin zu Verspiegelung innen und Echtgold.

Ist das Glas der Brautkleidrahmung bruchsicher (Sicherheitsglas)?
Ja, da es sich hierbei um Plexiglas handelt. Es ist auch eine offene Rahmung ohne Verglasung oder eine Rahmung mit Echtglas (Sicherheitsglas) möglich.

Kann der Brautkleidrahmen beleuchtet werden?
Ja eine äußerliche und innerliche Beleuchtung ist möglich.

Wie wird mein Hochzeitskleid im Rahmen befestigt?
Die Befestigungsart hängt vom Kleid und dem Kundenwunsch ab und wird vorab besprochen. Das Kleid wird in jedem Fall nicht beschädigt und kann aus dem Rahmen herausgenommen werden.

Kann ich den Rahmen öffnen und mein Brautkleid herausnehmen?
Ja, je nach Rahmenart und Befestigungsvariante lässt sich das Kleid leicht aus dem Rahmen nehmen, wie bei einem Kleiderschrank, oder etwas komplizierter durch fachgemäßes Öffnen des Rahmens.

Wo kann ich mir Beispielbilder zu euren Brautkleidrahmung ansehen?
Eine Brautkleidrahmung ist eine sehr persönliche und individuelle Sache, weshalb wir nicht alle Fotos unserer Brautkleidrahmungen veröffentlichen. Einige Fotos könnt ihr auf unserer Homepage sehen.

Die Kosten unserer Brautkleidrahmung „Dress in a box“


Wie viel kostet eine Brautkleidrahmung?
Eine Brautkleidrahmung beginnt ab € 1500.- inkl. Mwst. Alle unsere Brautkleidrahmen sind handgemacht, Einzelanfertigung nach Kundenabsprache und made in Austria in Facheinrahmerqualiät.

Welche Zahlungsarten bietet ihr an?
Wir akzeptieren Barzahlung, Kartenzahlung, Überweisung und PayPal.

Wo kann ich mir einen Kostenvoranschlag für meine Brautkleidrahmung einholen?
Kontaktaufnahme per Mail oder telefonisch. 

 

Abholung und Lieferung unserer Brautkleidrahmen


Wo kann ich meinen Brautkleidrahmen „Dress in a box“ abholen?
In der Buchbinderei Strandl, Linz/Austria, e.U. Wiener Straße 43a, 4020 Linz, Österreich.

Wie groß muss die Ladefläche meines Autos für die Abholung meines Brautkleidrahmen sein und brauche ich Hilfe beim Be- und Entladen?
Die Ladefläche des Autos muss 1,85 m x 1, 05 m sein. Beim Beladen können wir nach Absprache behilflich sein, beim Entladen benötigt man mindestens zwei Personen.

Liefert ihr den Brautkleidrahmen auch zu mir nach Hause?
Ja, nach Absprache liefern wir das Brautkleid persönlich zu dir nach Hause (gemäß österreichischem amtlichem Kilometergeld, Stand 2018: € 0,42/Kilometer). Wir helfen auch beim Transport (Entladen) und dem Aufbau in der Wohnung oder im Haus sowie der Montage des Kleides im Rahmen. Nach Absprache sind zusätzliche Helfer, beziehungsweise eine Transportfirma vor Ort nötig, zum Beispiel bei einem engen Stiegenhaus.

In welche Länder liefert ihr die Brautkleidrahmen?
Persönlich liefern wir das Brautkleid nach unserer zeitlichen Möglichkeit und mit einem Kostenmehraufwand (amtliches Kilometergeld Österreich) innerhalb Österreichs, nach Deutschland und in die Schweiz (siehe „Liefert ihr den Brautkleidrahmen auch zu mir nach Hause?“). Weltweite Lieferungen mit Speditionsunternehmen sind nach Anfrage möglich.

Wie läuft der Versand meines Brautkleidrahmens ab?
Wir liefern den Brautkleidrahmen entweder persönlich oder per Speditionsunternehmen nach Mehrkostenaufwand und Absprache. Versandkosten nach Aufwand.

 

Ein neues Zuhause für den Brautkleidrahmen


Wie viel Platz brauche ich um mein „Dress in a Box“ bei mir daheim aufstellen zu können?
Das hängt von der Größe deiner Brautkleidrahmung ab. Unser Standardrahmen ist 1,8 m hoch, 1 m breit und 0,2 m tief.

Kann ich mein gerahmtes Brautkleid nur hinstellen oder auch an die Wand hängen?
Beide Varianten sind möglich.

Wie viele Jahre Gewährleistung habe ich auf meine Brautkleidrahmung?
Gemäß gesetzlicher Gewährleistung, also zwei Jahre.

Wie kann ich meinen Brautkleidrahmen reinigen?
Der Brautkleidrahmen wird am besten mittels Microfasertuch ohne Wasser und Reinigungsmittel abgestaubt.

 

Weitere Fragen zur Brautkleidrahmung „Dress in a box“


Wie kann ich mit euch Kontakt aufnehmen, wenn ich noch weitere Fragen habe?
Kontaktaufnahme per Mail oder telefonisch. 

Ich habe spezielle Wünsche zur Brautkleidrahmung, an wem kann ich mich wenden?
Am besten an den Firmeninhaber Clemens Strandl, Kontaktaufnahme per Mail oder telefonisch

Ich möchte euren Brautkleidrahmen „Dress in a box“ für ein Fotoshooting oder ein Event etc. leihen beziehungsweise mieten, ist das möglich?
Ja, wir haben Exemplare zum Vermieten, bitte einfach anfragen

Ich möchte gerne ein Interview oder einen Beitrag über euch schreiben, beziehungsweise Fotos von euch verwenden, an wem muss ich mich wenden?
Für Medienanfragen und Kooperationen wende dich bitte an den Firmeninhaber Clemens Strandl. Kontaktaufnahme per Mail oder telefonisch. 

Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
Ohne uns Buchbinder müsstet ihr eure Romane auf losen Papierseiten lesen

Ohne uns Buchbinder müsstet ihr eure Romane auf losen Papierseiten lesen

Bücher begleiten uns unser gesamtes Leben, doch wer produziert diese?

Bücher begleiten uns unser gesamtes Leben: Im Kindesalter, wenn uns unsere Eltern vor dem Zubettgehen eine Geschichte vorlesen. In der Grundschule, wenn wir lesen und schreiben lernen. Im restlichen Leben, um uns weiterzubilden oder zu unserer Unterhaltung. Die wichtigsten Erkenntnisse und größten Schätze der Menschheit befinden sich in ihnen. Es ist ein ganz eigenes Gefühl durch die Flure großer Bibliotheken zu wandern, mit Blick auf die Reihen unterschiedlicher Buchrücken und dem Duft des beschriebenen Papiers in der Nase. Doch eine Frage stellt sich uns dabei. Wo kommen all diese Bücher eigentlich her, beziehungsweise wer produziert diese?

Die Mehrzahl der Bücher, vor allem derer mit großer Auflage, wird maschinell von industriellen Buchbindereien, sogenannten Verlagsbuchbindereien, erzeugt.  Für die Buchproduktion werden dabei größtenteils elektronisch gesteuerte Maschinen verwendet, die von Industriebuchbindern betreut und überwacht werden.
Wenn Bücher jedoch in kleiner Auflage benötigt werden oder der Opa seine Memoiren als hochwertiges Einzelexemplar für seine Erben gebunden haben möchte, sind wir handwerklichen Buchbindereien gefragt. Unser Beruf gleicht einem Kunsthandwerk, denn bei uns wird noch händisch gearbeitet, allerdings mit maschineller Unterstützung. Hier hat sich seit der Firmengründung 1935 auch einiges in Richtung Modernisierung getan. Aber manchmal fühlt man sich zurückversetzt in eine andere Zeit, fern von Technik und Industrialisierung.

 

Zurückversetzt in eine andere Zeit

Es ist der Duft, der einem in die Nase strömt, sobald man das Herzstück der Firma -die Werkstatt- betritt. Es riecht nach Leim und nach frischer Druckerschwärze, aber auch ein wenig staubig nach alten Büchern. Auch das Auge sieht Dinge, die es an alte Zeiten erinnern. Neben vielen neu gebundenen Büchern, liegen vereinzelte Raritäten, die darauf warten, restauriert zu werden. Altertümliche Maschinen, wie eine Buchpresse die schon über hundert Jahre auf dem Buckel und einen Bombenangriff von 1944 mit ein paar Kratzern überlebt hat, findet man in vielen Ecken. Und große Kästen mit ungewöhnlichen Schriften, die darauf warten zu Worten zusammengesetzt und auf Bucheinbände geprägt zu werden. Buchbinderwerkzeug wie Leimpinsel, Falzbeine und Buchbindermessser oder Nadel und Faden für die händische Fadenheftung (eine Bindeart bei der die Blätter zu einem Buchblock genäht werden) liegt herum. Aus losen beschrifteten oder leeren Seiten entstehen in Handarbeit einzigartige Bücher.

Leider schrumpft unserer Branche wegen der fortschreitenden Digitalisierung und es gibt nur mehr wenige handwerkliche Buchbindereien in Österreich. Solange es jedoch Menschen gibt, die Wert auf besondere, handgebundene Bücher in guter Handwerksqualität legen und Menschen, die weitererzählen, dass es uns gibt und was wir alles produzieren, werden auch wir kleinen Handwerksbetriebe in Zeiten der Großkonzerne überleben.
Neben Büchern, machen wir alles, was in irgendeiner Form mit Papier zu tun hat und sind auch zusätzlich ein geprüfter Facheinrahmer. Hier unsere Produkte:

Euer Clemens Strandl

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis:  Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
Was hat ein Buchbinder auf Instagram zu suchen und wozu jetzt auch noch ein Blog?

Was hat ein Buchbinder auf Instagram zu suchen und wozu jetzt auch noch ein Blog?

Oder: „Und was machst du eigentlich beruflich?“

Genau diese Frage, die gerne gestellt wird, um ins Gespräch zu kommen, also small zu talken.
Gut geeignet für einen Businessbrunch der Jungen Wirtschaft oder auf einem Grillfest mit Freunden und deren Bekannten. Ganz ehrlich – habt ihr diese Frage nicht auch schon oft gestellt, um mit neuen Menschen ins Gespräch zu kommen. Der Einstieg über das Wetter ist wirklich schon abgedroschen.  Und interessant ist es ja auch, womit der Gesprächspartner seine Brötchen verdient.
Wenn ich allerdings auf diese Frage antworte, passiert eher das Gegenteil: Anstatt dass der Redefluss in Schwung kommt, herrscht plötzlich betretene Stille und ich kann beobachten, wie bildlich gesprochen, die kleinen Zahnrädchen im Kopf meines Gegenübers zu arbeiten beginnen…Was zum Teufel macht ein Buchbinder?

Nur selten können Menschen mit meinem Beruf etwas anfangen.

Er sieht ein wenig wild aus, mit seinem Zopf über dem rasierten Kopf, vielleicht ist er Buchmacher, das würde irgendwie passen. Oder:
Ach ja, Buchbinder, ist das nicht die Autovermietungsfirma (in Österreich)? Oder:
Wahrscheinlich macht er irgendetwas mit Büchern, sicher nicht sehr spannend.
So stelle ich mir zumindest die Gedanken der Anderen vor, beziehungsweise so wird das auch oft von Menschen artikuliert. Das Gespräch zumindest wird dann in eine andere Richtung, weg vom Thema Arbeit und Beruf, gelenkt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb nur wenige gute Freunde und meine Familie wissen oder besser gesagt bisher wussten, was genau ich außerhalb meiner Freizeit eigentlich so treibe.

Like & Follow me on social media

Aber gut, man kann es ihnen ja nicht verdenken…
Wir Buchbinder sind ja fast schon wie die letzten Dinosaurier und aufzuzählen was ein Buchbinder alles macht, würde auch den Rahmen dieses Blogpost’s sprengen. Der erste Schritt ist jedoch getan: Seit Anfang dieses Jahres (2018), also mit meinem Beitritt auf Instagram und der verstärkten Aktivität auf anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Pinterest, sprechen mich die Leute – vor allem aus meinem direkten Umfeld – plötzlich auf meinen Beruf an.
Ah … Jetzt weiß ich endlich was ein Buchbinder macht!
Waaas … ich wusste gar nicht, dass du das auch machst!
Du hast aber eine schöne Arbeit, ein richtig altes Handwerk und wie interessant deine Produkte sind!

Natürlich freut es mich, etwas mehr Verständnis und Interesse für meinen Beruf zu bekommen und nebenbei ist es auch eine gute Werbung, damit wir Buchbinder nicht aussterben. Aber es zeigt auch, dass obwohl ich noch fast wie anno dazumal Bücher mit Hand binde (ein paar maschinelle Helferlein haben wir zum Glück schon zur Unterstützung), wie wichtig es ist, am Puls der Zeit zu sein und auch Neues anzuerkennen (danke dabei meiner Frau, die mich in diese Richtung geschubst hat und mich bei der Betreuung der Sozialen Kanäle unterstützt). Die Sozialen Netzwerke und Online Marketing sind einfach nicht mehr wegzudenken und ein wichtiges Medium, um viele Menschen zu erreichen und zu begeistern. Umso mehr freue ich mich auch, wenn ich auf Instagram andere Dinosaurier unter den Buchbindern finde, die ihre wunderschönen Arbeiten mit der großen Masse teilen und so dafür sorgen, dass unser altes Handwerk nicht in Vergessenheit gerät.

Euer Clemens Strandl

Buchempfehlung: Der Bucheinband“ Alle Informationen zu den Standarttätigkeiten und Arbeiten eines Buchbinders

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis:  Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo