Mauritius Reisetagebuch: Unsere Highlights

Mauritius Reisetagebuch: Unsere Highlights

Mauritius: Mehr als Meer

Bevor wir im Jänner 2019 nach Mauritius geflogen sind, kannten wir die Insel nur als Flitterwochendestination. Frisch verheiratete Freunde hatten uns von wunderschönen Hotelanlagen an traumhaften Stränden mit Blick auf den glasklaren, indischen Ozean erzählt. Auf die Frage, ob Mauritius auch abseits der Strände etwas zu bieten hat, bekamen wir keine befriedigende Antwort. Verständlich, im Honeymoon hat man auch nicht unbedingt Sightseeing im Sinn. Bei einem Flug von fast 11 Stunden mit zwei kleinen Kindern wollten wir allerdings mehr als Meer und auch etwas vom Landesinneren sehen. Wir haben daher im Reiseführer* und im Internet recherchiert und eine Bucket-Liste geschrieben. Mit auf Reisen war natürlich unser Reisetagebuch (#Herzensbuch Reisebegleiter) mit eben dieser Bucket-Liste, der Handydrucker Sprocket von HP* mit selbstklebenden Fotos und ein Kugelschreiber. Mehr braucht man nicht, um bereits unterwegs alle Erinnerungen für immer festhalten zu können. Denn im Urlaub hat man dafür Zeit und noch alles Wichtige im Kopf. 

„Mauritius was made first, and then heaven; and heaven was copied after Mauritius“
(nach Mark Twain)

Bereits auf dem Weg vom Flughafen zur unserem Hotel in Le Morne haben wir festgestellt: Mauritius ist anders! Hier gibt es keine Dürre oder endloses, unbewohntes Land. Sondern saftige grüne Landschaften mit vielen bunten, kleinen Dörfchen. Die Südküste präsentiert sich mit kilometerlangen Stränden, die – wie wir später erfahren haben, aufgrund der gefährlichen Meeresströmungen – nicht verbaut, sondern frei zugänglich sind. Der Korallengürtel, der die Insel vor hohen Wellen und großen Raubfischen schützt, weist im Süden Lücken auf, weshalb Baden hier nur bedingt möglich ist. Die anderen Strände bieten, vor allem in der Hauptsaison, ideale Badebedingungen. Sie sind mit ihren flachabfallenden Stränden und der angenehmen Badetemperatur auch für Kinder geeignet. Im Osten der Insel kann es sehr windig werden, weshalb hier vor allem Surfer auf ihre Kosten kommen. Überhaupt eignet sich der indische Ozean für alle Wassersportarten im und über Wasser. Die Trauminsel im indischen Ozean bietet neben Erholung an wunderschönen Stränden, auch jede Menge andere sportliche Möglichkeiten für Aktive. Zum Beispiel den Aufstieg auf einen von Mauritius Bergen. Der bekannteste Berg von  ist Le Morne Brabant im Südwesten der Inselt. Er ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO und kann bei einer Tour mit Guide bestiegen werden. Curepipe im Herzen von Mauritius ist mit 550 Metern die höchstgelegene Stadt der Insel. Der erloschenen Vulkankraters Trou aux Cerfs im Stadtkern, mit einem Durchmesser von rund 200 Metern, hat vor allem unsere größere Tochter begeistert. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die siebenfarbige Erde in Chamarel, die als einzigartiges Naturphänomen gilt. 

Port Louis – die weltoffene Hauptstadt von Mauritius

Mauritius Hauptstadt Port Louis bietet eine bunte Mischung aus karibischem Flair, Moderne und kulturellen Einblicken. Die Inselhauptstadt liegt an der mauritianischen Nordwestküste und ist das administrative und wirtschaftliche Zentrum. Tagsüber ist die Stadt geschäftig und lebendig, sie steckt aber auch voller kultureller und historischer Schätze.
Mauritius hat uns als Familienreiseziel mit Kindern auch aufgrund der Freundlichkeit der Inselbewohner begeistert. Die Einwohner von Mauritius sind sehr freundlich, zu Jung und Alt. Kein Wunder, geht es trotz einer Vielfalt an Religionen und Menschen unterschiedlicher Herkunft, auf der Insel so friedlich zu. Das Essen ist ebenso abwechslungsreich, wie die Menschen. Mauritius bietet Idylle in Hülle und Fülle und kann je nach gewählter Reiseart mit jedem Budget bereist werden. Hotelanlagen sind meist exklusiv und teuer. Wer sich jedoch ein Mietauto nimmt, rund um die Insel in kleinen Gästehäusern unterkommt und in den vielen Foodcourts in Einkaufszentren und am Strand isst, kommt mit nur wenig Geld am Tag aus.

Unsere 4 Highlights der Trauminsel

Wir haben für euch unsere vier Highlights – die wir auch in unserem Reisetagebuch #Herzensbuch Reisebegleiter mit Hilfe des mobilen Fotodruckers von HP* festgehalten haben – niedergeschrieben:

Highlight Nr.1

Flora & Fauna von Mauritius

Mauritius hat uns mit seiner bunten Flora, laut Schätzungen soll es etwa 700 verschiedene Pflanzenarten geben, auf Anhieb begeistert. Die Insel ist grün, blüht und duftet. Der Flamboyant aus Madagaskar verzaubert mit seinen wunderschönen roten Blüten. Und der Banyan Tree sieht dagegen wie ein verzaubertes Wesen aus, das seine verwurzelten Arme in alle Richtungen regt. Die Nationalblume Trochetia Boutoniana ist ebenfalls eine Besonderheit, denn sie wächst nur an den Hängen des Morne Brabant. Mit ihrem orangenfarbenen Nektar in leuchtend roten Blüten lockt sie Vögel, Bienen und Geckos an. Auf Mauritius gibt es viele Pflanzen, die man vorher noch nie gesehen hat und die einem wie aus einem Märchenbuch erscheinen. Die Vegetation bietet allerdings nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für den Gaumen. Unsere Mädchen haben sich jeden Tag über die vielen, einheimischen Früchte wie Papayas, Guaven, Litschis, Sternfrucht,  oder Banane gefreut. Und natürlich über frische Kokosnuss, serviert am Strand mit Bilck auf den Indischen Ozean.

Alle lieben Dodo!

Auch die Tierwelt auf Mauritius hat einiges zu bieten. Neben den vielen Vogelarten konnten wir Delphinen, vielen Fischen, Affen, Geckos, Riesenschildkröten und Maskaren-Flughunden in freier Wildbahn begegnen. Ein Tier, dass allerdings bereits ausgestorben ist, hat es unseren Kindern besonders angetan: der Dodo. Der dickliche, merkwürdig aussehende  und flugunfähige Vogel wird auf Mauritius in allen Farben und Formen gezeigt und als Souvenier verkauft. Das liegt wohl daran, dass der Dodo nur auf Mauritius lebte und das Staatswappen des Landes ziert. Ausgestorben sein soll er aufgrund seiner gutmütigen und zutraulichen Art, die ihn zu einer leichten Beute für die Menschen machte. Mittlerweile leben zwei Kuscheltier-Dodos in Österreich in den Kinderzimmern unserer Töchter.

Highlight Nr. 2

Schnorcheln mit Delfinen

Diesen Wunsch mussten wir unserer größeren Tochter Karolina einfach erfüllen. Wo sonst hat man die Möglichkeit und Garantie mit wilden Delphinen im Meer schwimmen und schnorcheln zu können? Zu einem leistbaren Preis (ca. 49€ pro Person) ging es mit einem kleinem Motorboot direkt vom Strand in Le Morne zu den Delphinen. Auch wenn der Trip, vor allem für unsere Tochter, ganz schön anstrengend war (Delfine gesichtet – Sprung vom Boot –  Delfine wieder zu weit weg – zurück aufs Boot- Delfine gesichtet…), so war es doch ein einmaliges und empfehlenswertes Erlebnis.

Highlight Nr. 3

Die teuerste Briefmarke der Welt

Während sich meine drei Frauen in der wunderschönen Le Caudan Waterfront von Port Louis auf Shoppingtour begeben haben, habe ich dem Blue Penny Museum einen Besuch abgestattet.  Im Museum selbst musste ich etwas warten bis ich die originale „Blaue Mauritius“ zu Gesicht bekommen habe. Diese wird zu ihrem Schutz pro Stunde nur ca. 10 Minuten im Original gezeigt und darf leider nicht fotografiert werden. Aber es ist schon aufregend so eine kleine Briefmarke mit so einem großen Wert – geschätzt wird sie auf etwa 1 Mio. Euro – einmal zu Gesicht zu bekommen.

Highlight Nr. 4

La Vanille Nature Park

Auch wenn der Park nicht spektakulär ist, gibt es eine Attraktion die es eindeutig wert ist La Vanille einen Besuch abzustatten. Auf einem riesigen Gelände hat man die Möglichkeit über 100 Riesenschildkröten hautnah zu erleben. Diese sind nicht eingesperrt, weshalb man sie auch berühren und zu bestimmten Zeiten füttern darf. Auch das Restaurant bietet etwas Ungewöhnliches. Hier hat man die Möglichkeit Krokodilfleisch, in vielen verschiedenen Speisen verkocht, auszuprobieren.

Zum Abschluss meines Reiseberichts über Mauritius habe ich für euch noch ein kurzes Video mit unseren schönsten Momenten zusammengestellt. Ich freue mich über euer Feedback und wenn auch ihr in Zukunft eure Reisen mit Hilfe unseres handebundenen, individualisier- sowie personalisierbaren #Herzensbuch Reisebegleiter festhaltet.

Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

 

Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung und Verlinkung. Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links – wenn du auf so einen Affliliate-Link klickst, bekomme ich von den betreffenden Shop eine Provision.

Blogheim.at Logo
Buchbinderkurse und Workshops rund um Buch, Papier & Schrift

Buchbinderkurse und Workshops rund um Buch, Papier & Schrift

Buchbinderkurse und Workshops

In den letzten Jahre sind immer wieder Kunden und Interessierte auf mich zugekommen und haben gefragt, ob wir auch Buchbinderkurse oder Workshops anbieten, denn Sie würden gerne lernen, wie man ein Buch auf traditionelle Art und Weise herstellt. Es gibt so viele verschiedene Arten Bücher herzustellen und auch andere, spannende Themen rund um die Arbeit mit Papier. Da die „Do it Yourself“ (DIY) Bewegung auch immer mehr an Bedeutung zunimmt, freue ich mich, euch heuer erstmals einige spannende Kurse rund um die Arbeit eines „Buchbinders“ anbieten zu können.

 

Termine 1. Halbjahr 2019


Für das erste Halbjahr 2019 bieten wir 8 Kurse rund ums das Thema Buchbinden, die Arbeit mit Papier sowie Karton und Schrift an. Sollten einzelne Termine schnell ausgebucht sein, so planen wir je nach Personenanzahl auf der Warteliste, wenn möglich weitere Kurstermine im 1. Halbjahr 2019. Beziehungsweise wird es je nach Kursnachfrage weitere Kurse im 2. Halbjahr 2019 ab Juli 2019 geben. Bei speziellen Kurswünschen oder Fragen zu den Kursen, bitten wir dich mit Julia Heis-Strandl Kontakt () aufzunehmen, da sie für unsere Kursplanung und den Kursablauf zuständig ist.

5. April 2019
Papiergestaltung: Papier schöpfen & Kleisterpapier

26. & 27. April 2019 ABGESAGT
Marmorierkurs mit anschließender Mappenfertigung

3. & 4. Mai 2019
Kalligrafie Workshop – Handschrift & Kunst

10. Mai 2019
Kunstvolle Geschenkschachteln in Handarbeit

17. & 18. Mai 2019
Mein #Herzensbuch nach eigenem Entwurf

24. Mai 2019
Japanisches Fotoalbum (Gästebuch)

25. Mai 2019
Traditionelles Buch binden (Hardcover)

14. Juni 2019
Reisejournal (Tagebuch/Notizbuch) binden

 

Papiergestaltung: Papier schöpfen & Kleisterpapier

Die Grundlagen des Handschöpfens werden erläutert und anschließend selbst Papier hergestellt: Verarbeitung und Bearbeitung des Faserbreis sowie Schöpfen und Pressen. Das Verzieren von Papier in der Kleisterpapiertechnik ist neben dem Marmorieren (siehe Marmorierkurs) ein ebenfalls traditionelles Handwerk, mit dem aus schlichtem Papieren ganz individuelle Einzelstücke gemacht werden können. Diese besonderen Papierbögen, eignen sich hervorragend als Grußkarten oder zum Beziehen von Schachteln (Ergänzung dazu kann der Kurs „Geschenkschachteln herstellen“ sein) oder Schreibmappen, sowie als Grundlage für Gedichte, Kalligrafie (siehe Workshop „Kalligrafie, Handschrift“), Bilder oder Scrapbooking. 
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke sind inkludiert. Bei Wunsch können schöne Servietten, gepresste Blumen oder Gräser sowie Moosgummifiguren mitgenommen werden, die in das handgeschöpfte Material eingearbeitet werden. 

Freitag 5. April 2019 ca. 13-18 Uhr
€ 75,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 5 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Silvia Strandl (Buchbindermeisterin)
mind. 6, maximal 8 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Kalligrafie Workshop - Handschrift & Kunst

In diesem 2tägigen Kalligrafie Workshop experimentierst du mit der eigenen Handschrift und lernst, wie man diese kalligrafisch in Szene setzt. Wir verändern die Handschrift mit verschiedenen Schreibwerkzeugen und kombinieren malerische Effekte. So entstehen kleine Kunstwerke und Schriftbilder. Am zweiten Kurstag werden wir eines unserer künstlerisch gestalteten Schriftstücke mit Hilfe eines Passepartouts – dazu lernen wir die Handhabung eines Passepartoutschneiders kennen – fachgemäß rahmen. 
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Materialkosten wie Papiere, Tinte, Passepartout (außer der Bilderrahmen, Federhalter, Bandzugfedern, Bleistift) sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen, kleine Snacks und Getränke sind an beiden Tagen inkludiert.
Es gibt die Möglichkeit Kalligrafiewerkzeug käuflich zu erwerben.
Ein Bilderrahmen in der Größe 30 x 40cm (ca. A3) ist mitzubringen sowie ein Federhalter, Bandzugfedern und Bleistift (Kalligrafiewerkzeug kann aber auch vor Ort erworben werden).

Freitag 3. Mai 2019 ca. 13-19 Uhr
Samstag 4. Mai 2019 ca. 9-16 Uhr
€ 195,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)
Mitzubringen ist ein Bilderrahmen in der Größe 30 x 40cm (ca. A3) und Kalliegrafiewerkzeug (siehe oben).

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 13 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Andrea Henriette Felber (Kalligrafin), Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 8, maximal 10 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Mein #Herzensbuch nach eigenem Entwurf

In diesem 2tägigen Workshop entwirfst und gestaltest du selbst ein #Herzensbuch zum Beispiel für deine anstehende Hochzeit, Geburtstagsfeier, Geburt deines Kindes, als Freundebuch, Reisetagebuch oder für eine andere Herzensangelegenheit.
Wir zeigen dir unsere Kollektion der #Herzensbücher und erklären dir die Herstellung. Am eigenen Laptop entwirfst du mit unserer Hilfe dein #Herzensbuch, du suchst dir deine Leinenfarbe und Spiralisierung aus und beteiligst dich an der Herstellung deines Buches im A5 Format. Dein eigenes #Herzensbuch kannst du dir dann mit nach Hause nehmen, jedes weitere Exemplar kannst du zum vergünstigten Preis von € 29,- pro Stück (inkl. 20% MwSt.) erwerben. Vorkenntnisse im Microsoft Office (Word oderPower Point) sind erforderlich. 
Alle Materialkosten für ein #Herzensbuch sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke sind an beiden Tagen inkludiert.
Ein eigener Laptop mit Ladekabel, Office Programmen, Maus und USB-Stick ist mitzubringen.

Freitag 17. Mai 2019 ca. 13-18 Uhr 
Samstag 18. Mai 2019 ca. 9-12 Uhr
€ 95,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)
Mitzubringen ist ein eigener Laptop mit Ladekabel, Office Programmen, Maus und USB-Stick.

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 8 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 6, maximal 9 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Japanisches Fotoalbum (Gästebuch)

Du möchtest ein Fotoalbum für deine schönsten Erinnerung oder Gästebuch für deine Hochzeit, Geburtstagsfeier oder ein anderes Event mit außergewöhnlicher Bindung selbst herstellen. In diesem Buchbinderkurs lernt du die Herstellung eines Buches mit einer wunderschönen und zeitlosen Japanbindung. Wir verwenden dickes Papier in einem gebrochenen Weißton für den Buchblock und fertigen ein Cover aus festem Karton mit Leinen- oder Schmuckpapierüberzug sowie bei Wunsch buntes Vorsatzpapier und stellen daraus ein wunderschönes Album her. Am Ende des Kurses kannst du dein eignes blanko Fotobuch im Format 24 x 30 cm mit nach Hause nehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke sind inkludiert.  

Freitag 24. Mai 2019 ca. 13-19 Uhr
€ 75,- pro Person (inkl. 20% MwSt.) 

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 6 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 6, maximal 9 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Marmorierkurs mit anschließender Mappengestaltung

Das Marmorieren von Papier ist neben der Kleisterpapiertechnik (siehe Papiergestaltung: Papier schöpfen & Kleisterpapier) ein ebenfalls traditionelles Handwerk, mit dem aus schlichtem Papieren ganz individuelle Einzelstücke gemacht werden können. Im ersten Teil dieses Workshops lernst du verschiedene Techniken und typische Materialien sowie Handwerkzeuge des Marmorierens kennen. Unter fachkundiger Anleitung gestaltest du selbst kunstvolles Papier. Am zweiten Workshoptag, nachdem das marmorierte Papier getrocknet ist, wird mit diesem eine A4 Mappe gefertigt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke an beiden Tagen sind inkludiert.

Freitag 26. April 2019 ca. 13-16.30 Uhr ABGESAGT
Samstag 27. April 2019 ca. 9-12 Uhr ABGESAGT
€ 85,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum 2tägigen Workshop (ca. 6,5 EH): (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Magdalena Strandl (Mitarbeiterin der Buchbinderei Strandl), Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 6, maximal 8 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Kunstvolle Geschenkschachteln in Handarbeit

Die Werkzeuge und Techniken der Schachtelherstellung werden besprochen und je nach Geschick eine oder mehrere Geschenkschachteln in Handarbeit hergestellt und mit Schmuckpapier überzogen. Diese Schachteln eignen sich ideal als besondere Geschenksverpackung für den Muttertag am 12. Mai. 
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke sind inkludiert. Bei Wunsch kann ein eigenes Schmuckpapier bzw. Geschenkpapier in Packpapierstärke (auch aus dem „Marmorierkurs“ oder dem Kurs „Papiergestaltung“) mitgenommen werden sowie Bänder und Sticker zum Verzieren der Schachteln.

Freitag 10. Mai ca. 13-18 Uhr
€ 75,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 5 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Silvia Strandl (Buchbindermeisterin)
mind. 6, maximal 9 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Traditionelles Buch binden (Hardcover)

In diesem Tageskurs lernst du ein Buch auf traditionelle Art und Weise mit Fadenheftung per Hand zu binden.
Du kannst nach diesem Buchbinderkurs Bücher für deinen Hausgebrauch anfertigen.
Die Werkzeuge und Arten des Buchbindens werden anhand einer Führung durch die Buchbinderei Strandl erläutert. Ein A4 Buchblock wird mittels Fadenheftung hergestellt. Der Einband wird gefertigt und mit Leinen überzogen. Das Buch wird mit Hilfe von Embossing (Prägetechnik ohne Prägemaschine) beschriftet. Dein fertiges Buch kannst du abschließend mit nach Hause nehmen.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Es gibt auch die Möglichkeit Buchbinderwerkzeug für die Herstellung eigener Bücher bei uns zu erwerben. Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen, kleine Snacks und Getränke sind inkludiert.

Samstag 25. Mai 2019 ca. 9-18 Uhr
€ 115,- pro Person (inkl. 20% MwSt.)

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 9 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 6, maximal 8 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.

Reisejournal (Tagebuch/Notizbuch) binden

Ein Reisejournal ist der ideale Begleiter für einen Städtetrip, eine Fernreise oder Weltreise. In diesem Buchbinderkurs fertigst du einen robusten Schutzumschlag aus Karton für dein Reisetagebuch und überziehst diesen mit widerstandsfähigem Buckramleinen. Den Buchblog stellen wir mittels Fadenheftung her und befestigen ihn so ihm Umschlag, dass du ihn – sobald er beschrieben ist – auch gegen einen neuen austauschen kannst. Das Buch kann auch als Tagebuch oder Notizbuch verwendet werden. Abschließend überlegst du dir den Titel deines Journales und dann prägen wir gemeinsam den Schutzumschlag. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Alle Materialkosten sowie Kaffee, Tee, Mehlspeisen und Getränke sind inkludiert.

Freitag 14. Juni 2019 ca. 13-19 Uhr
€ 75,- pro Person (inkl. 20% MwSt.) 

Ort: Buchbinderei Strandl, Wiener Straße 43a, 4020 Linz
Anmeldung zum Workshop (ca. 6 EH):  (Julia Heis-Strandl)
Kursleitung: Clemens Strandl (Buchbindermeister)
mind. 6, maximal 9 TeilnehmerInnen
Haftung und Stornobedingungen sind unten angeführt.


Ich freue mich darüber, euch erstmals so tolle Kurse rund um das Thema DIY und Buchbinden anbieten zu können und freue mich auf eure Anmeldungen!

Clemens Strandl
Buchbinderei Strandl

Kursanmeldung und Fragen zum Kurs:

Bitte per Mail an Julia Heis-Strandl:  

Haftung & Stornobedingungen & Datenschutz:

Mit der Anmeldung zu einem Buchbinderkurs oder Workshop ist eine verbindliche Erklärung des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin verbunden, den Veranstalter (Buchbinderei Strandl, Linz/Austria, e.U. Wiener Straße 43a, 4020 Linz – Austria) bei einer durch Fahrlässigkeit erlittenen Verletzung von jedwedem Haftungsanspruch freizustellen. Die TeilnehmerInnen handeln während des Workshops eigenverantwortlich. Angemessene Kleidung wird empfohlen.

Stornobedingungen:
Mehr als 1 Woche vorher : 100 % der Kurskosten werden zurückerstattet.
Weniger als 1 Woche vorher: 80% der Kurskosten werden zurückerstattet.
3 Tage vorher: 50% der Kurskosten werden zurückerstattet.
Weniger als 3 Tage vorher: Es werden keine Kurskosten zurückerstattet.
Es gibt bei jedem Kurs bzw. Workshop Mindest- und Maximal-Teilnehmerzahlen. Sind bis 1 Tag vor Kursbeginn weniger Plätze bezahlt, wird der Termin abgesagt und die gesamten Kurskosten werden zurückerstattet. Ist der Kurs voll, so könne sich Interessierte auf die Warteliste setzen lassen und werden informiert, sobald jemand ausfällt bzw. ob ein Zusatzkurs angeboten wird.

Ihre Daten für die Kursanmeldung werden gemäß DSGVO innerhalb der gesetzlichen Behaltefrist bis zu ihrem schriftlichem Widerruf gespeichert.

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Titelbild Designed by Freepik, Kalligrafie Designed by Andrea Henriette Felber, Papiergestaltung Designed by Freepik, Marmorierkurs Designed by Freepik, Reisejournal Designed by Freepik, Japanisches Fotoalbum Designed by Freepik, Geschenkschachteln Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
Frohe Weihnachten 2018 wünscht die Buchbinderei Strandl

Frohe Weihnachten 2018 wünscht die Buchbinderei Strandl

Dankeschön

Weihnachten ist die Zeit um Danke zu sagen: Danke für eure Treue und eure Einkäufe bei uns! Dass ihr unsere traditionelle Handwerkskunst und unsere Arbeit wertschätzt.  Und, dass ihr euch für unsere Beiträge am Blog, auf Facebook, Pinterest und Instagram interessiert.
Im Gegenzug dazu, sind wir immer bemüht die bestmögliche Arbeit für euch zu leisten. Wir sind überzeugt von der Qualität unserer Produkte und bemühen uns, eure individuellen Wünsche bestmöglich umzusetzen.

Rückblick 2018

Rückblickend hat sich 2018 sehr viel bei uns getan. Bisher haben wir nur nach Auftrag und Kundenwunsch gearbeitet. Seit diesem Jahr haben wir Standardprodukte, wie unsere #Herzensbücher Kollektion, die wir auch im Onlineshop und über unsere Vertriebspartner anbieten. Wir haben innovative Produkte entwickelt, die den Zeitgeist widerspiegeln und frischen Wind in unser traditionelles altes Handwerk bringen. Unser Highlight „DressInABox„, das gerahmte Brautkleid, war für uns ein Ansporn, um diese Objektrahmung und unsere Hochzeitsgästebücher sowie Ringbücher erstmals auf Hochzeitsmessen zu präsentieren.  Außerdem haben wir unseren Auftritt über die sozialen Medien verstärkt und das Blog auf unserer Homepage gestartet.

Ausblick 2019

2019 wollen wir für euch unsere #Herzensbücher in mehr Shops österreichweit und wenn möglich auch international zum Verkauf anbieten. Es gibt bereits viele tolle Ideen für neue #Herzensbücher, die wir gerne für euch umsetzten möchten.
Unsere Gästebücher und anderen Hochzeitsaccessoires passen wir auch den aktuellen Hochzeitstrends an und so wird es auch hier kreative Neuerungen geben. 
Ganz oben auf unserer Kundenwunschliste stehen Buchbinderkurse. Wie viele und welcher Art diese sein werden planen wir noch, aber es wird bestimmt etwas zu diesem Thema kommen. Interessierte können sich unter bereits listen lassen, um zukünftig mehr Informationen darüber zu erhalten.
Am Blog planen wir mehr Beiträge, die euch hinter die Kulissen unserer Arbeit schauen lassen und spannende Gastbeiträge bekannter Blogger.

Betriebsurlaub, Öffnungszeiten und Online-Bestellung

Unser Betriebsurlaub in den Weihnachtsferien geht bis einschließlich 6. Jänner 2019. In dieser Zeit ist unsere Buchbinderei geschlossen. Ab 7. Jänner 2019 sind wir um 07.00 Uhr wieder für euch da.

Handgemachte individuelle sowie personalisierbare Buchgeschenke für Neujahr oder Geburtstage bekommt ihr bis dahin im ´s Fachl Linz oder ’s Fachl Eck – Glüxmoment in Wels, bei Photoimaging in der Plus City, in der Babypromenade in Pasching und in allen Mamiladen in Österreich.

Gerne könnt ihr auch online bestellen. Am 2. 3. sowie 4. Jänner 2019 sind wir aufgrund unserer Inventur in der Firma, fertigen alle Bestellungen die bis dahin eingegangen sind und verschicken diese am 4. Jänner. Alle Bestellungen nach dem 4. Jänner fertigen wir ab dem 7. Jänner und verschicken diese wieder ab dem 21. Jänner 2019. Nach dem 21. Jänner werden alle Bestellungen wieder wie im Onlineshop angegeben (3-5 Werktage) bewerkstelligt. Dafür wir bitten um euer Verständnis und eure Geduld.

O
In
dieser
heiligen Nacht
möge der Friede dein
erster Gast sein, und das
Licht der Weihnachtskerzen
weise dem Glück den Weg zu deinem
Haus.

(Irischer Weihnachtssegen)

Die Buchbinderei Strandl und alle MitarbeiterInnen wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben, Gesundheit und ruhige, besinnliche Feiertage! Rutscht gut ins neue Jahr 2019!

Maximilian, Viktoria, Gisela
Magdalena, Julia & Clemens Strandl

Buchbinderei Strandl

P.S.: Auch unser Blog macht eine kreative Schaffenspause, um dann im neuen Jahr wieder mit vielen spannenden Themen rund um unsere Arbeit wieder in neuer Frische durchstarten zu können. Der nächste Blogbeitrag erwartet euch am 21.Jänner 2019!

Blogheim.at Logo
Betriebsurlaub von 06.08 bis 17.08.2018

Betriebsurlaub von 06.08 bis 17.08.2018

Am 20. August 2018 sind wir ab 07.00 Uhr wieder für dich da!

Vom 6. August bis 17. August 2018 gönnen wir uns und unseren MitarbeiterInnen im Zuge unseres Betriebsurlaubs eine Auszeit.
Die Buchbinderei Strandl ist in dieser Zeit geschlossen. Anfragen und Bestellungen werden via E-Mail entgegengenommen und nach dem Urlaub bearbeitet. Ab 20. August 2018 sind wir dann wieder für dich mit folgenden Öffnungszeiten da: Montag bis Donnerstag von 07.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 07.00 bis 13.00 Uhr.

Like und folge uns auf den Sozialen Netzwerken

Wir wünschen auch dir einen schönen Sommer, erholsame Urlaubstage und freuen uns wenn du uns während unseres Betriebsurlaubes auf Facebook, Instagram und Pinterest folgst, um am Laufenden zu bleiben. Auf den Sozialen Netzwerken findest du Informationen rund um den Beruf und das Leben eines Buchbinders, unsere Buchbinderei Strandl in Linz, unsere Produkte und vieles mehr. 
Achtung: Wir haben etwa in der Mitte unseres Betriebsurlaubes ein Gewinnspiel für dich geplant, um uns für deine Treue zu bedanken.

Deine Buchbinderei Strandl
Clemens, Julia, Magdalena, Gisela, Viktoria und Maximilian

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
Ohne uns Buchbinder müsstet ihr eure Romane auf losen Papierseiten lesen

Ohne uns Buchbinder müsstet ihr eure Romane auf losen Papierseiten lesen

Bücher begleiten uns unser gesamtes Leben, doch wer produziert diese?

Bücher begleiten uns unser gesamtes Leben: Im Kindesalter, wenn uns unsere Eltern vor dem Zubettgehen eine Geschichte vorlesen. In der Grundschule, wenn wir lesen und schreiben lernen. Im restlichen Leben, um uns weiterzubilden oder zu unserer Unterhaltung. Die wichtigsten Erkenntnisse und größten Schätze der Menschheit befinden sich in ihnen. Es ist ein ganz eigenes Gefühl durch die Flure großer Bibliotheken zu wandern, mit Blick auf die Reihen unterschiedlicher Buchrücken und dem Duft des beschriebenen Papiers in der Nase. Doch eine Frage stellt sich uns dabei. Wo kommen all diese Bücher eigentlich her, beziehungsweise wer produziert diese?

Die Mehrzahl der Bücher, vor allem derer mit großer Auflage, wird maschinell von industriellen Buchbindereien, sogenannten Verlagsbuchbindereien, erzeugt.  Für die Buchproduktion werden dabei größtenteils elektronisch gesteuerte Maschinen verwendet, die von Industriebuchbindern betreut und überwacht werden.
Wenn Bücher jedoch in kleiner Auflage benötigt werden oder der Opa seine Memoiren als hochwertiges Einzelexemplar für seine Erben gebunden haben möchte, sind wir handwerklichen Buchbindereien gefragt. Unser Beruf gleicht einem Kunsthandwerk, denn bei uns wird noch händisch gearbeitet, allerdings mit maschineller Unterstützung. Hier hat sich seit der Firmengründung 1935 auch einiges in Richtung Modernisierung getan. Aber manchmal fühlt man sich zurückversetzt in eine andere Zeit, fern von Technik und Industrialisierung.

 

Zurückversetzt in eine andere Zeit

Es ist der Duft, der einem in die Nase strömt, sobald man das Herzstück der Firma -die Werkstatt- betritt. Es riecht nach Leim und nach frischer Druckerschwärze, aber auch ein wenig staubig nach alten Büchern. Auch das Auge sieht Dinge, die es an alte Zeiten erinnern. Neben vielen neu gebundenen Büchern, liegen vereinzelte Raritäten, die darauf warten, restauriert zu werden. Altertümliche Maschinen, wie eine Buchpresse die schon über hundert Jahre auf dem Buckel und einen Bombenangriff von 1944 mit ein paar Kratzern überlebt hat, findet man in vielen Ecken. Und große Kästen mit ungewöhnlichen Schriften, die darauf warten zu Worten zusammengesetzt und auf Bucheinbände geprägt zu werden. Buchbinderwerkzeug wie Leimpinsel, Falzbeine und Buchbindermessser oder Nadel und Faden für die händische Fadenheftung (eine Bindeart bei der die Blätter zu einem Buchblock genäht werden) liegt herum. Aus losen beschrifteten oder leeren Seiten entstehen in Handarbeit einzigartige Bücher.

Leider schrumpft unserer Branche wegen der fortschreitenden Digitalisierung und es gibt nur mehr wenige handwerkliche Buchbindereien in Österreich. Solange es jedoch Menschen gibt, die Wert auf besondere, handgebundene Bücher in guter Handwerksqualität legen und Menschen, die weitererzählen, dass es uns gibt und was wir alles produzieren, werden auch wir kleinen Handwerksbetriebe in Zeiten der Großkonzerne überleben.
Neben Büchern, machen wir alles, was in irgendeiner Form mit Papier zu tun hat und sind auch zusätzlich ein geprüfter Facheinrahmer. Hier unsere Produkte:

Euer Clemens Strandl

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis:  Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo
Was hat ein Buchbinder auf Instagram zu suchen und wozu jetzt auch noch ein Blog?

Was hat ein Buchbinder auf Instagram zu suchen und wozu jetzt auch noch ein Blog?

Oder: „Und was machst du eigentlich beruflich?“

Genau diese Frage, die gerne gestellt wird, um ins Gespräch zu kommen, also small zu talken.
Gut geeignet für einen Businessbrunch der Jungen Wirtschaft oder auf einem Grillfest mit Freunden und deren Bekannten. Ganz ehrlich – habt ihr diese Frage nicht auch schon oft gestellt, um mit neuen Menschen ins Gespräch zu kommen. Der Einstieg über das Wetter ist wirklich schon abgedroschen.  Und interessant ist es ja auch, womit der Gesprächspartner seine Brötchen verdient.
Wenn ich allerdings auf diese Frage antworte, passiert eher das Gegenteil: Anstatt dass der Redefluss in Schwung kommt, herrscht plötzlich betretene Stille und ich kann beobachten, wie bildlich gesprochen, die kleinen Zahnrädchen im Kopf meines Gegenübers zu arbeiten beginnen…Was zum Teufel macht ein Buchbinder?

Nur selten können Menschen mit meinem Beruf etwas anfangen.

Er sieht ein wenig wild aus, mit seinem Zopf über dem rasierten Kopf, vielleicht ist er Buchmacher, das würde irgendwie passen. Oder:
Ach ja, Buchbinder, ist das nicht die Autovermietungsfirma (in Österreich)? Oder:
Wahrscheinlich macht er irgendetwas mit Büchern, sicher nicht sehr spannend.
So stelle ich mir zumindest die Gedanken der Anderen vor, beziehungsweise so wird das auch oft von Menschen artikuliert. Das Gespräch zumindest wird dann in eine andere Richtung, weg vom Thema Arbeit und Beruf, gelenkt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb nur wenige gute Freunde und meine Familie wissen oder besser gesagt bisher wussten, was genau ich außerhalb meiner Freizeit eigentlich so treibe.

Like & Follow me on social media

Aber gut, man kann es ihnen ja nicht verdenken…
Wir Buchbinder sind ja fast schon wie die letzten Dinosaurier und aufzuzählen was ein Buchbinder alles macht, würde auch den Rahmen dieses Blogpost’s sprengen. Der erste Schritt ist jedoch getan: Seit Anfang dieses Jahres (2018), also mit meinem Beitritt auf Instagram und der verstärkten Aktivität auf anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Pinterest, sprechen mich die Leute – vor allem aus meinem direkten Umfeld – plötzlich auf meinen Beruf an.
Ah … Jetzt weiß ich endlich was ein Buchbinder macht!
Waaas … ich wusste gar nicht, dass du das auch machst!
Du hast aber eine schöne Arbeit, ein richtig altes Handwerk und wie interessant deine Produkte sind!

Natürlich freut es mich, etwas mehr Verständnis und Interesse für meinen Beruf zu bekommen und nebenbei ist es auch eine gute Werbung, damit wir Buchbinder nicht aussterben. Aber es zeigt auch, dass obwohl ich noch fast wie anno dazumal Bücher mit Hand binde (ein paar maschinelle Helferlein haben wir zum Glück schon zur Unterstützung), wie wichtig es ist, am Puls der Zeit zu sein und auch Neues anzuerkennen (danke dabei meiner Frau, die mich in diese Richtung geschubst hat und mich bei der Betreuung der Sozialen Kanäle unterstützt). Die Sozialen Netzwerke und Online Marketing sind einfach nicht mehr wegzudenken und ein wichtiges Medium, um viele Menschen zu erreichen und zu begeistern. Umso mehr freue ich mich auch, wenn ich auf Instagram andere Dinosaurier unter den Buchbindern finde, die ihre wunderschönen Arbeiten mit der großen Masse teilen und so dafür sorgen, dass unser altes Handwerk nicht in Vergessenheit gerät.

Euer Clemens Strandl

Buchempfehlung: Der Bucheinband“ Alle Informationen zu den Standarttätigkeiten und Arbeiten eines Buchbinders

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis:  Designed by Freepik)

Blogheim.at Logo