Die beliebtesten Babygeschenke zur Geburt

Die beliebtesten Babygeschenke zur Geburt

Was schenke ich bloß zur Geburt?

 

Wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, freuen sich Familie und Freunde mit den Eltern. Natürlich will man seiner Freude  mit einem kleinen Geschenk Ausdruck verleihen. Was gut gemeint ist, geht aber leider oft daneben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man spätestens beim zweiten Kind vor einem Berg von Schmusetüchern, Schnullern, Beißringen und Rasseln sitzt und nicht mehr weiß wohin damit. Diese Standardgeschenke sind lieb gemeint und kosten auch Geld. Aber kein Kind braucht für jeden Wochentag ein neues Schmusetuch.
Dabei gibt es doch eine Menge sinnvoller und origineller Babygeschenke. Ich und meine Frau haben uns besonders über Windeln, Gutscheinkarten für Drogeriemärkte oder persönliche Gutscheine für einmal Hausputzen, Babysitten oder Kochen gefreut.
Wir haben einen Experten – Andreas Schlecht, Betreiber der Babypromenade in Pasching – interviewt, welche Geschenke er zur Geburt empfiehlt, beziehungsweise was gerade im Trend ist.

Interview mit Andreas Schlecht von der Babypromenade in Pasching

Herr Schlecht, als Betreiber von Oberösterreichs erstem Fachgeschäft für Babybedarf und Vater von Zwillingen können Sie uns sicher verraten, was gerade die Top 10 Babygeschenke zur Geburt sind?

Bei den Geschenken zur Geburt kommt es immer darauf, in welchem Naheverhältnis der Schenkende zu den werdenden Eltern steht. Großeltern freuen sich meist, wenn sie etwas schenken können, von dem Eltern und Kind lange profitieren: Das können dann schon größere Anschaffungen wie der erste Kinderwagen, ein langlebiger Hochstuhl oder hochwertige Kindermöbel sein. Die Freude der stolzen Großeltern an den neuartigen Kinderwagen-Modellen (Stichwort: „So etwas hat es bei uns damals noch nicht gegeben“) ist auch für uns immer wieder schön zu sehen.

Taufpaten wiederum setzen sehr stark auf Individualität und den direkten Bezug zum Kind: Eine Schutzengel-Kette, die als Symbol für ein beschütztes Leben steht, ist ebenso beliebt wie eure „Meilensteine“-Herzensbücher mit persönlicher Namensgravur, in denen Eltern und Paten gemeinsam die schönsten Erinnerungen und Bilder festhalten können.

Dann kommen auch viele Freunde und Verwandte zu uns, die auf der Suche nach einer praktischen „Kleinigkeit“ sind – fernab vom fünften Schnuffeltuch. Hier kommen trendige Mutter-Kind-Pass-Hüllen, praktische Auto Rücksitz-Organizer oder kuschelige Wärmeflaschen ebenso gut an wie kleine Motorik-Spielzeuge. Ein absoluter Klassiker, den jede Mutter gut gebrauchen kann, sind hochwertig bedruckte Stoffwindeln. Diese mutieren später oft sogar zum Lieblings-„Fetzi“ des Kleinkinds und somit zur wichtigen Einschlafhilfe.
Aber egal, ob großes oder kleines Geschenk – wichtig ist immer, dass es von Herzen kommt!

Kleiner Tipp am Rande: Beim Schenken auch die Eltern nicht vergessen, denn diese leisten in der ersten Zeit absolute Höchstleistungen. Ein Blumenstrauß, Pralinen, ein Massagegutschein oder ein Gutschein fürs Babysitten & Co werden die müden Augen der frischgebackenen Eltern sicher zum Strahlen bringen.

Wo findet man die schönsten und originellsten Geschenkideen?

Die originellsten Geschenke entstehen vermutlich im Kopf des Schenkenden. Wer zum Beispiel selbst eine Windeltorte bastelt und diese mit vielen praktischen Kleinigkeiten schmückt, wird mit Sicherheit für viel Freude sorgen.
Inspiration und gute Beratung findet man natürlich bei uns in der Babypromenade sowie auf Messen wie zum Beispiel der Zwergerlmesse vom 28.9.-30.9.2018 in Wels.

Babypartys, wie man sie aus Amerika kennt, werden auch bei uns immer beliebter. Gibt es für Eltern eine Möglichkeit eine Art Geschenktisch, wie man es bereits von Hochzeiten kennt, zu organisieren, damit diese nicht jedem Gast einzeln ihre Wünsche nennen müssen und man nicht alles doppelt bekommt.

Neben den beliebten Babypromenade-Gutscheinen gibt es bei uns natürlich auch die Möglichkeit einen „Babytisch“ einzurichten. Die werdenden Eltern legen einfach alle Dinge, die sie sich wünschen würden, darauf. Wer ein Geschenk sucht, kommt bei uns vorbei und wählt sich etwas davon aus – so wird garantiert nichts doppelt geschenkt.

Sie haben ja wie bereits erwähnt selbst Zwillinge. Können Sie uns verraten welches das beste und welches das unnötigste Geschenk zur Geburt Ihrer Söhne war?

Als wirklich „unnötig“ würde ich prinzipiell kein Geschenk bezeichnen. Ich hätte eher den Tipp parat, im Zweifelsfall ganz einfach bei den frischgebackenen Eltern nachzufragen. Damit verhindert man „Klassiker“, wie zum Beispiel die fünfte Schnullerkette für ein Baby, das womöglich gar keinen Schnuller mag. Insbesondere haben sich meine Frau und ich aber beispielsweise über einen sehr schönen Luftbefeuchter mit Nachtlicht gefreut, der bis heute täglich im Einsatz ist.

Vielen Dank für das Interview!

An alle die bereits Eltern sind: Was war für euch das beste, sinnvollste oder originellste Geschenk zur Geburt eurer Kinder?

Euer Clemens Strandl

P.S.: Ein Interview zu unseren #Herzensbüchern „Kleines Wunder“ und „Meilensteine“ findet ihr am Blog der Babypromenade und ihr könnt diese auch im Geschäft oder direkt bei uns kaufen oder personalisiert bestellen.

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Designed by Freepik / Andreas Schlecht – Babypromenade Pasching)

Tipps und Tricks für den Eintrag ins Hochzeitsgästebuch

Tipps und Tricks für den Eintrag ins Hochzeitsgästebuch

„Lebt glücklich, lebt heiter, wie die Maus im Blitzableiter!“

Liebes Brautpaar, wir entschuldigen uns von Herzen und es ist uns rückblickend sehr peinlich, dass wir diesen Spruch in euer Gästebuch geschrieben haben.
Zu unserer Verteidigung müssen wir allerdings erwähnen, dass dies eine der ersten Hochzeiten in unserem Freundeskreis war. Uns fehlte daher jegliche Erfahrung und wir standen unter Druck irgendetwas Kreatives – abweichend von den Standard-Floskeln – in kürzester Zeit (schließlich warteten schon die nächsten Gäste hinter uns, um sich einzutragen) und im leicht angeheiterten Zustand, zu Papier zu bringen.

Seit diesem Gästebuch-Fauxpas gehen wir nicht mehr unvorbereitet auf Hochzeiten. Denn wir wollen im Hochzeitsgästebuch einen bleibenden – positiven – Eindruck hinterlassen und wissen selbst, wie schön es ist, in diesen Büchern auch Jahre nach der Hochzeit wunderbare Zeilen der Familie und Freunde zu lesen.


Wir haben für euch daher die besten Tipps und Tricks zusammengefasst, damit der Gästebucheintrag auch sicher gelingt:

Vorbereitung ist alles

Seid ihr als Gast zu einer Hochzeit eingeladen, so könnt ihr euch schon vorab zuhause auf den Gästebucheintrag vorbereiten! Die meisten Brautpaare entscheiden sich noch immer für ein klassisches Gästebuch mit leeren Seiten, die darauf warten mit romantischen, kreativen oder lustigen Worten, Fotografien und anderen Beiträgen der Hochzeitsgäste gefüllt zu werden.
Eure Ideen könnt ihr zum Beispiel unter den Notizen ins Mobiltelefon oder auf einen Schummelzettel schreiben und zur Hochzeitsfeier mitnehmen. Wenn ihr einen besonderen Eindruck hinterlassen wollt, dann könnt ihr zusätzlich Sticker mit typischen Hochzeitsmotiven oder tollen Schriftzügen, Fotografien von vergangenen Erlebnissen mit dem Brautpaar, einen lustigen Comic, zum Beispiel zum Thema Eheleben oder eine bereits vorbereitete Zeichnung mitnehmen und damit euren Gästebucheintrag aufhübschen.

Sich in das Brautpaar hineinversetzen

Was würdet ihr selbst gerne kurz nach der Hochzeit oder Jahre später in eurem Gästebuch lesen?
Es ist wenig spannend, immer nur reine Glückwunschbekundungen zu lesen. Viel interessanter ist zum Beispiel, was den Gästen bei der Hochzeit am besten gefallen hat, was die romantischsten Momente waren, wie ihr euch die Zukunft des Brautpaares vorstellt oder welche witzigen Anekdoten der gemeinsamen Freundschaft euch verbinden.
Zu viel Text ist nie gut, oft sind wenige persönliche Worte besser, als lange, kopierte Texte aus dem Internet.

Sei du selbst

Besonders wichtig ist es, dass ihr den Gästebucheintrag authentisch gestaltet. Dieser sollte die eigene Persönlichkeit wiederspiegeln. So könnt ihr ruhig umgangssprachlich, im Dialekt, schreiben, oder eure Worte mit Emojis und kleinen Skizzen ergänzen und spontane Einfälle sowie Gefühle niederschreiben. Eine gute Vorbereitung hilft gegen plötzliche Schreibblockaden und wenn ihr etwas besonders Kreatives zu Papier bringen möchtet. Emotionsreicher dagegen sind spontane Einträge, die von der Stimmung des Momentes getragen werden.

„In allem, was du denkst – sei klar, in allem, was Du sprichst – sei wahr, und in allem, was Du bist – sei Du!“

Die richtigen Worte finden

Um die richtigen Worte zu finden solltet ihr euch überlegen:
Wie wollt ihr das Brautpaar zu Beginn des Textes anreden?
Was verbindet euch mit dem Pärchen? Gibt es lustige Anekdoten oder schöne gemeinsame Erlebnisse? Geschichten aus der Vergangenheit des Paares, die es wert sind niedergeschrieben zu werden?
Gibt es romantische Sprüche oder Gedichte, die zu den Eheleuten passen? Zitate berühmter Persönlichkeiten? Eine Songzeile aus einem Lied, dass zu den Frischvermählten passt? Ein Lieblingsrezept, das man mit den Verliebten teilen möchte?
Könnt ihr dem Brautpaar Tipps mit auf dem Weg in die gemeinsame Zukunft geben? Was macht eine glückliche Ehe aus?
Wie stellt ihr euch das Brautpaar in 10 Jahren vor? Was sollten die Beiden dann bereits erreicht oder erlebt haben? Welche Orte sollte das Paar bereisen?
Was wünscht ihr dem Paar? Mit welchen Worten wollt ihr euren Gästebucheintrag abschließen?
Alle diese Fragen können beim Einstieg oder bei der Ideenfindung zum Eintrag ins Gästebuch helfen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Am besten ist immer eine Kombination von ein paar persönlichen Worten und Wünschen und einem kreativen Zusatz.

„Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Es kommt auch auf die äußeren Werte an

Das Layout ist ebenfalls ein wichtiges Thema bei der Gestaltung eines Gästebucheintrages. Worte und Sätze wirken gegliedert mit Abständen und Absätzen, verschiedenen Schriftgrößen und -farben und einem schönem Schriftbild gleich doppelt. Fotos der Hochzeitsgäste, aus einer Fotobox oder von einer Polaroidkamera, sind auf den meisten Hochzeiten bereits Standard und werden zum Pimpen der Einträge eingeklebt. Aber auch Schnappschüsse des Paares aus der Vergangenheit können mitgebracht werden oder wie bereits oben erwähnt Sticker, Zeichnungen oder andere bunte Grafiken. Erst dadurch bekommt der Gästebucheintrag eine persönliche Note.

Der richtige Zeitpunkt und der Wille zählen

Am besten schreibt ihr in das Gästebuch, wenn ihr gerade gut Zeit dafür habt und nicht im Stress kurz vor dem Heimgehen oder zu sehr später Stunde, wenn ihr eventuell schon angeheitert oder müde seid. 
Und der Wille zählt! Wichtig ist es überhaupt ins Gästebuch zu schreiben, denn wenn nur wenige Gäste sich die Mühe dazu machen oder darauf vergessen, dann ist das noch schlimmer, als langweilige oder peinliche Einträge. Wie traurig ist ein leeres Hochzeitsgästebuch? Solltet ihr einmal wirklich darauf vergessen oder einfach keine Zeit finden, dann könnt ihr das  Brautpaar bitten im Nachhinein in das Buch schreiben zu dürfen.

Und das Wichtigste zum Schluss:
Der Eintrag in das Gästebuch sollte von Herzen kommen!

Clemens und Julia
Buchbinderei Strandl

Lasst uns teilhaben:
Was waren eure schönsten Zitate oder Sprüche, die ihr in ein Hochzeitsgästebuch geschrieben habt?

P.S.: Klassische Gästebücher (Classic Wedding Collection), Polaroid Gästebücher (Modern Wedding Collection), Gästebücher zum Ausfüllen (#Herzensbuch Hochzeitsgäste) oder Gästebücher nach Spezialanfertigung könnt ihr bei uns in der Buchbinderei Strandl in Linz kaufen oder online bestellen. Unsere Bücher sind handgebunden und individuell nach euren Wünschen mit Personalisierung gefertigt – für Hochzeiten, Geburtstage oder andere Feste!

(Werbung aufgrund von Markennennung bzw. Erkennung, Bildnachweis: Titelbild – Designed by Freepik / zweites Bild – Designed by Freepik)

Ein goldprämiertes Gästebuch für das Linzer Musiktheater

Ein goldprämiertes Gästebuch für das Linzer Musiktheater

Dank Seniorchef und Buchbindermeister Franz Strandl hat das Linzer Musiktheater zur Eröffnung am 11.April 2013 ein einzigartiges, handgefertigtes Gästebuch erhalten.
Dieses ziert nun seit mehr als fünf Jahren das Theaterfoyer und ist dem einen oder anderen Musiktheaterbesucher bestimmt schon aufgefallen. Was ist das Besondere an diesem Buch, wie sehen die einzelnen Arbeitsschritte aus, wie lange dauert die Herstellung? Und wie kam Franz Strandl eigentlich dazu das Gästebuch für das Linzer Musiktheater zu fertigen? Wer hat sich bereits im Gästebuch verewigt und wie hat der Buchbindermeister auf den Sieg beim Handwerkspreis 2012 reagiert?

Wir haben unseren Seniorchef Franz Strandl dazu interviewt:

Was sind die herausragenden Merkmale des Gästebuches für das Linzer Musiktheater?

Das 47x37cm große und ca. 8cm dicke Gästebuch aus blauem Ziegenleder hat ca. 900 Seiten und ein Gewicht von 13 kg. Bereits der Buchdeckel zeigt die Verbindung zum Musiktheater, weil darauf der Grundriss des Theaters mit seiner einzigartigen Drehbühne stilisiert dargestellt ist. Die einzelnen Papierbögen habe ich aus 120 Gramm Japan-Dokumenten-Schreibpapier zugeschnitten und für den Vor- und Nachsatzbogen habe ich Florentiner-Papier mit sichtbarem Falz verarbeitet. Die Bögen sind mit einem Echtblattgold-Schnitt versehen und stellen in der unregelmäßigen Ansicht eine Metapher zur Steinfassade des Musiktheaters dar. Die Heftbögen habe ich nach alter handwerklicher Tradition auf der Heftlade geheftet. Als Kapitalband habe ich jeweils 2-färbige Garnbänder vierfach doppelt aufgestochen. Die goldfarbenen Buchschließen habe ich so verarbeitet, dass die beiden Lederbänder in geöffnetem Zustand im hinteren Einbanddeckel verschwinden.

Kannst du die einzelnen Arbeitsschritte kurz erklären? Wie lange hat die Herstellung dieses außergewöhnlichen Buches gedauert?

Meine Arbeitszeit betrug ca. 130 Stunden. Die einzelnen Arbeitsschritte kurz zusammenzufassen ist daher schwer möglich. Ich habe allerdings eine Power Point Präsentation erstellt, in der die genauen Arbeitsschritte mit Bildern ersichtlich werden. Diese liefert auch einen kleinen Einblick ins Linzer Musiktheater und wird musikalisch von mir am Klavier begleitet (Impromptu in Ges-Dur von Franz Schubert).

Was hat dich dazu bewogen ein so aufwendiges Gästebuch in Eigeninitiative und auf Selbstkosten zu fertigen?

Bewogen hat mich (ich war fast von der Stunde Null an Mitglied beim Verein FREUNDE DES LINZER MUSIKTHEATERS) meine Freude, dass das Musiktheater nun Realität wird, aber auch, und das ist der Hauptgrund, dass dieses Ereignis für Staat, Stadt und Land und auch Europa so bedeutungsvoll ist, dass die Gäste der Eröffnung unbedingt in einem Gästebuch verewigt sein  müssen.
Mit meinem Sohn Clemens habe ich gesprochen, ob er „mitmacht“ (= wegen dem Material und sonstigen Fremdkosten) – und so kam es, dass ich das Gästebuch dem Verein FREUNDE DES LINZER MUSIKTHEATERS als Geschenk angeboten habe. Dies wurde mit überwältigender Freude angenommen (vorerst waren sie ungläubig und fragten nach, ob für den Verein eh keine Kosten entstehen würde – eh klar, Geschenk ist geschenkt!). Einzig der Bauherr, also das Land, musste dafür sorgen, dass eine formschöne Vitrine gebaut wird.

Weißt du wer sich bisher schon in diesem Gästebuch verewigt hat?

Angefangen von den Eröffnungsgästen wie Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, dann die Nationalratspräsidentin Barbara Prammer; der Tenor Piotr Beczala; der Dirigent Franz Welser Möst; die große Sopranistin Edita Gruberova; oder der Pianist David Helfgott … usw. – um nur einige wenige zu nennen.

Mit diesem Gästebuch hat unsere Buchbinderei Strandl den Handwerkspreis 2012 gewonnen. Welche Gefühle hat das bei dir ausgelöst?

Das war das Großartigste, was mir und der Buchbinderei passieren konnte. Und dass die Freude im Verein noch mehr wurde, weil sozusagen „ihr Gästebuch“ die Goldmedaille bekommen hat. Was Besseres gibt es nicht.

Mehr zum Gästebuch gibt es auf der Seite des Linzer Musiktheaters.

Eure Buchbinderei Strandl

P.S.: Wir fertigen Gästebücher aller Art für Eröffnungen, Hochzeiten, Geburtstage und alle anderen Feiern. Wir freuen uns über eure Anfragen.

(Werbung aufgrund von Markennennung- bzw. Erkennung)

Hochzeitsmessen in Oberösterreich 2018

Hochzeitsmessen in Oberösterreich 2018

Hochzeitsmessen Oberösterreich 2018 – Wir sind dabei!

Wir werden dieses Jahr erstmals mit der Buchbinderei Strandl auf zwei Hochzeitsmessen in Oberösterreich vertreten sein. Da es für uns das erste Mal ist, bereiten wir uns gerade sehr intensiv darauf vor. Wir planen das Mobiliar und die Dekoration für unseren Messestand, fertigen Musterprodukte, Flyer und Plakate, basteln an kleinen „Give Aways“ mit Gutscheinen für die Messebesucher und bringen unsere Homepage für Bestellungen auf Vordermann.

Welche Aussteller erwarten mich?

Der Besuch einer Hochzeitsmesse in diesem Jahr ist ideal für Paare, die vorhaben 2019 zu heiraten.
Auf der Seite Hochzeit.click findet man alle Termine zu den Hochzeitsmessen die 2018 noch in Oberösterreich, aber auch im restlichen Land, stattfinden.
Die zukünftigen Brautpaare erwarten vor allem Aussteller aus folgenden Bereichen:

  • Poltern und Erlebnisse
  • Trends
  • Blumenschmuck und Dekoration
  • Catering und Hochzeitstorte
  • Location
  • Fotografie und Film
  • Papeterie, sprich Hochzeitseinladungen, Gästebücher usw.
  • Brautmode und Schmuck
  • Schönheit und Wellness
  • Musik und Tanzschule
  • Kinderbetreuung
  • Freie Trauung
  • Hochzeitsreisen
  • Wedding Planer
    Ein detailliertes Ausstellerverzeichnis findet man auf der Homepage der jeweiligen Messen (siehe unten).

Hochzeitsmessen sparen Zeit und Geld

Wir sind schon sehr gespannt, was uns auf den Hochzeitsmessen erwartet und vor allem welche neuen Trends es gibt. Privat habe ich mit meiner Frau auch nie eine solche Messe besucht, da wir in Thailand geheiratet haben und dort vor Ort alles für uns organisiert wurde. Von Freunden weiß ich jedoch, wie wichtig und zeitintensiv eine Hochzeitsplanung ist und dass diese Messen dabei helfen, da man viele Anbieter aus den unterschiedlichsten Bereichen auf einem Ort zusammengefasst hat. Das spart viele einzelne Fahrten. Außerdem gibt es meist Messepreise oder Gutscheine und oft auch Gewinnspiele. Auf den Messen auf denen wir ausstellen, gibt es auch Modenschauen und interessante Vorträge zum Thema Hochzeit.

Ihr findet uns auf folgenden Hochzeitsmessen in Oberösterreich

22. und 23. September 2018, jeweils 10-17 Uhr, Linzer Hochzeitszauber im Design Center Linz

20. und 21. Oktober 2018, jeweils 10-17 Uhr, Hochzeitswelt Oberösterreich, Messe Wels Europacenter


#Herzensbücher, Gästebücher, Ringbücher und unser „Dress in a Box“

Auf den Messen könnt ihr unter anderem alle unsere #Herzensbücher (für euch besonders interessant ist dabei wahrscheinlich unser #Herzensbuch „Hochzeitsgäste“), die Gästebücher Classic und Modern Wedding, unsere Ringbücher „rings & vows“ und unser gerahmtes Hochzeitskleid „dress in a box“ live bewundern. Wir haben auch viele andere Gästebücher mit, um euch zeigen zu können, was alles möglich ist!

Wir haben außerdem einen tollen Messerabatt für alle Besucher unseres Messestandes!
Ihr könnt vor Ort bestellen und euer personalisiertes Produkt dann bei uns in der Buchbinderei Strandl in Linz abholen oder es euch von uns zuschicken lassen.
Einige, wenige Exemplare unserer #Herzensbücher Hochzeitsgäste in weißem Leinen und unserer Ringbücher in perlmuttfarbenen Buckramleinen mit Ringprägung könnt ihr zum Spezialpreis direkt bei unserem Messestand kaufen und gleich für eure Hochzeit oder als Geschenk für Freunde mitnehmen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!
Clemens Strandl

Gewinnspiel

Wir verlosen
3x2 Eintrittskarten für den Linzer Hochzeitszauber am 22.09 und 23.09.2018 in Linz und
2x2 Eintrittskarten für die Hochzeitswelt Oberösterreich am 20.10 und 21.10.2018 in Wels.

Folgt uns dazu einfach auf Instagram oder Facebook, liked unseren Gewinnspielbeitrag und schreibt darunter, ob ihr Karten für Linz oder Wels gewinnen möchtet. Oder kommentiert direkt hier im Blog mit Linz oder Wels!
Wir drücken die Daumen!


Teilnahme- und Datenschutzbedingungen

Das Gewinnspiel startet am 03.10.2018 um 08.00 Uhr und endet am 16.09.2018 um 20.00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Österreich, welche mindestens 18 Jahre alt sind und die Bedingungen des Gewinnspiels erfüllen.
Beiträge dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Weiters haben TeilnehmerInnen ein Recht auf Auskunft, Korrektur, Löschung der Daten.
Schlussendlich wird der/die Gewinnerin per Zufallsgenerator unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und am 17.09.2018 über eine Erwähnung unter dem Gewinnspielbeitrag – wenn möglich auch per Privatnachricht- im Blog, auf Facebook, Instagram benachrichtigt. Daher willigt er/sie ein auf dem Blog, Facebook, Instagram öffentlich, namentlich erwähnt zu werden.

Weiters muss sich der/die Gewinnerin bis zum 18.09.2018 um 00.00 Uhr melden, ansonsten verfällt der Gewinn. Sobald Kontakt aufgenommen wurde, besprechen wir Datum der Abholung in der Buchbinderei Strandl oder Versand (Standardversandkosten innerhalb Österreich übernehmen wir).
Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Wir übernehmen außerdem keine Haftung bei Verlust, Beschädigung auf dem Postweg. Die Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt und organisiert.